Origanum majorana, auch bekannt als Majoran oder Mairan, ist eine aromatische Pflanze aus der Familie der Lamiaceae, die in der Küche für ihre würzigen, leicht süßlichen Blätter geschätzt wird. Ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammend, hat sich Majoran zu einem weltweit beliebten Kraut entwickelt, das sowohl in der Küche als auch in der Volksmedizin Verwendung findet.

Wuchs

Diese krautige Pflanze erreicht typischerweise eine Höhe von 30 bis 60 cm. Der Wuchs ist aufrecht, buschig und zart, mit einer Neigung zu verholzen, wenn sie nicht regelmäßig beschnitten wird.

Aussäen und Einpflanzen

Die Aussaat von Majoran erfolgt vorzugsweise im Frühjahr nach dem letzten Frost. Die Samen können flach ausgesät und leicht mit Erde bedeckt werden. Die Keimung erfolgt üblicherweise innerhalb von 7 bis 14 Tagen. Sobald die Sämlinge kräftig genug sind, können sie an ihren endgültigen Standort im Garten oder in Töpfen gepflanzt werden.

Blätter

Die Blätter sind klein, oval bis leicht spitz zulaufend und von einem weichen, samtigen Grün. Sie sind Hauptträger des charakteristischen Aromas und werden vor der Blüte geerntet, da zu diesem Zeitpunkt der Geschmack am intensivsten ist.

Blütezeit

Die zarten Blüten zeigen sich in den Sommermonaten, meist von Juni bis September. Sie sind typischerweise weiß bis rosafarben und sitzen in kleinen, ballförmigen Büscheln zusammen.

Standort

Die Pflanze bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Direktes Sonnenlicht fördert das Aroma der Blätter und unterstützt ein gesundes Wachstum.

Boden & PH-Wert

Majoran bevorzugt einen gut durchlässigen Boden mit einem neutralen bis leicht alkalischen pH-Wert von etwa 6,0 bis 7,5. Staunässe sollte vermieden werden, da dies zu Wurzelfäule führen kann.

Wasserbedarf

Der Wasserbedarf ist mäßig. Regelmäßiges Gießen ist erforderlich, allerdings sollte der Boden zwischen den Gießvorgängen leicht abtrocknen dürfen.

Beschneiden

Ein regelmäßiger Schnitt fördert einen buschigen Wachstum und die Bildung neuer aromatischer Blätter. Verholzte Stängel sollten für ein kräftiges Wachstum entfernt werden.

Umtopfen

Für Topfpflanzen empfiehlt sich ein Umtopfen alle ein bis zwei Jahre oder wenn die Wurzeln den Topf ausfüllen. Der Frühling ist dafür die beste Zeit.

Frosthärte

Majoran ist nicht extrem frosthart und übersteht in gemäßigten Klimazonen den Winter oft nicht im Freien. In kälteren Regionen sollte er daher als einjährige Pflanze behandelt oder überwintert werden.

Krankheiten

Majoran ist anfällig für verschiedene Pilzkrankheiten, insbesondere bei zu hoher Feuchtigkeit. Ein guter Luftaustausch und die Vermeidung von Staunässe sind wichtig, um dem vorzubeugen.

Verwendung

Häufig findet Majoran Verwendung in der Küche, besonders in der mediterranen Küche, z. B. in Suppen, Soßen oder für Fleischgerichte. Auch in der Volksmedizin wird er für seine beruhigenden und antiseptischen Eigenschaften geschätzt.

Synonyme

Innerhalb der Fachsprache ist „Wohlgemut“ als historisches Synonym für Majoran bekannt.

Giftig

Majoran ist für den Menschen nicht giftig und gilt als sicher in der kulinarischen Verwendung.

Pflege

Majoran ist relativ pflegeleicht. Ein regelmäßiges Entfernen verblühter Stängel und Blätter sowie ein Ausgleich des Nährstoffbedarfs durch Kompost oder Dünger unterstützt ein gesundes Wachstum.

Liste Begleitpflanzen

Gute Begleitpflanzen für Majoran sind andere Kräuter wie Thymian, Basilikum und Salbei, da sie ähnliche Ansprüche an den Standort und die Bodenbeschaffenheit haben.

Pflanzenfamilie

Origanum majorana ist Teil der Familie der Lamiaceae, zu der auch andere bekannte Kräuter wie Minze, Basilikum und Lavendel gehören.

Durch die Beachtung dieser Punkte sollte es gelingen, Majoran erfolgreich im eigenen Garten oder auf dem Balkon zu ziehen und das aromatische Kraut für kulinarische Zwecke oder als dekorative Pflanze zu nutzen.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
Majoran Einjährig Samen - Origanum majorana - Majoransamen - Kräutersamen - Saatgut für 150 Pflanzen
  • 🌿 Eigenen Majoran mit dem Saatgut von DeineGartenwelt anbauen. Viele weitere Sorten erhältlich.
  • 🌿 Gilt als Heilkraut und Gewürzkraut. Mit Oregano verwandt und auch als Wilder Majoran oder Dost bekannt.
  • 🌿 Jede unserer Sorten kommt in einer individuellen Tüte mit eigener Aussaat- und Pflegeanleitung.
Bestseller Nr. 2
Majoran - Bienenweide - Origanum majorana - 3000 Samen
20 Bewertungen
Majoran - Bienenweide - Origanum majorana - 3000 Samen
  • Die angezeigten Versandkosten fallen pro Bestellung pauschal nur 1x an - ganz egal, wie viele Artikel gekauft werden. Ab einem Warenwert von 16,00 € versenden wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
  • 1 Portion = ca. 3000 Samen
  • Wir versenden die Samen mit einer detaillierten Aussaat- / Pflegeanleitung und einem beschreibbaren Pflanzensteckschild.
Bestseller Nr. 3
SAFLAX - BIO - Majoran - 700 Samen - Origanum majorana
2 Bewertungen
SAFLAX - BIO - Majoran - 700 Samen - Origanum majorana
  • Der deftige Gewürzgenuss mediterraner Küche für würzige Fleischgerichte
  • 700 zertifizierte BIO - Samen pro Portion. Qualitätssaatgut aus Deutschland.
  • Mit ausführlicher Anleitung für eine erfolgreiche Anzucht.

Rezepte mit Majoran als Hauptzutat

Majoran ist ein vielseitiges Kraut, das in vielen Gerichten eine zentrale Rolle spielt. Hier sind einige Rezepte, in denen das einzigartige Aroma von Majoran besonders zur Geltung kommt:

  1. Kartoffelsuppe mit Majoran
  • Eine cremige Kartoffelsuppe verfeinert mit frischem oder getrocknetem Majoran. Zwiebeln, Kartoffeln und Gemüsebrühe bilden die Basis, und ein Hauch Majoran rundet das Aroma ab.
  1. Majoran-Hähnchen
  • In diesem Rezept wird Hähnchen mit einer Mischung aus Majoran, Thymian und Rosmarin mariniert und anschließend gebraten oder gegrillt, um ein würziges und aromatisches Hauptgericht zu kreieren.
  1. Lammbraten mit Knoblauch und Majoran
  • Ein Lammbraten, der mit frischem Majoran und Knoblauch eingerieben und dann langsam im Ofen gegart wird, sodass er zart und voller Kräuteraromen ist.
  1. Majoran-Pilz-Risotto
  • Ein cremiges Risotto, das mit einer Mischung aus Pilzen und reichlich frischem Majoran zubereitet wird. Parmesankäse und ein Schuss Weißwein runden das Gericht perfekt ab.
  1. Bratkartoffeln mit Majoran und Zwiebeln
  • Gewürfelte Kartoffeln werden mit Zwiebeln und Majoran angebraten, bis sie außen knusprig und innen weich sind. Eine einfache, aber köstliche Beilage.
  1. Tomaten-Majoran-Sauce
  • Eine hausgemachte Tomatensauce, in der der Majoran zusammen mit Basilikum und Oregano eine mediterrane Note verleiht. Ideal als Basis für Pasta oder auf einer Pizza.
  1. Zucchinipuffer mit Majoran
  • Geraspelte Zucchini gemischt mit Ei, Mehl und Majoran geformt zu kleinen Puffern und dann in der Pfanne goldbraun gebraten.
  1. Gefüllte Paprika mit Majoran und Feta
  • Paprikaschoten gefüllt mit einer Mischung aus Reis, Kräutern, Feta und natürlich Majoran. Im Ofen gebacken, entsteht ein schmackhaftes vegetarisches Gericht.
  1. Majoran-Knoblauchbutter
  • Eine aromatische Butter hergestellt aus weicher Butter, gehacktem Majoran und Knoblauch, hervorragend zum Auftragen auf frisches Brot oder als Topping für gegrilltes Steak.
  1. Bohneneintopf mit Majoran
  • Ein herzhafter Eintopf mit weißen Bohnen, Tomaten, Karotten, Sellerie und einem kräftigen Schuss Majoran. Ein wärmendes und sättigendes Gericht für kühle Tage.

Diese Rezepte zeigen, wie Majoran in unterschiedlichsten Gerichten verwendet werden kann – von Suppen und Hauptgerichten bis hin zu Saucen und Beilagen. Mit seinem unverkennbaren Aroma kann Majoran einem Gericht eine ganz besondere, würzige Note verleihen.

weitere Gewächse

Mittagsblume (Delosperma)
Mönchspfeffer (Vitex)
Montbretie (Crocosmia)
Moskitogras (Bouteloua)
Natternkopf (Echium)
Ochsenauge (Buphthalmum)
Oregano, Wilder Majoran

Letzte Aktualisierung am 26.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API