Die Montbretie, botanisch Crocosmia genannt, ist eine farbenprächtige und dynamische Staude, die besonders durch ihre schwertförmigen Blätter und leuchtenden Blüten, die an Ähren sitzen, im Garten hervorsticht. Ursprünglich aus Südafrika stammend, hat sie sich zu einer beliebten Pflanze in gemäßigten Regionen entwickelt, wo sie mit ihrer langen Blütezeit und leichten Pflege Gärtnerherzen erfreut.

Wuchs

Diese Staude kann eine Höhe von 60 bis 120 cm erreichen und breitet sich über Knollen aus, die unterirdisch wachsen.

Aussäen und Einpflanzen

Die beste Zeit zum Pflanzen von Montbretien ist das Frühjahr nach dem letzten Frost. Die Knollen sollten etwa 8-10 cm tief und 8-10 cm auseinander in die Erde gesetzt werden. Sie können auch durch Teilung bestehender Pflanzen vermehrt werden.

Blätter

Die Blätter sind lang, schmal und schwertförmig, ähnlich wie die von Gladiolen, und bieten eine attraktive Gestalt auch wenn die Pflanze nicht blüht.

Blütezeit

Von Mitte Sommer bis in den Herbst hinein erfreut die Montbretie mit ihren auffälligen Blüten in Orangetönen, die auf aufrechten Blütenstielen sitzen.

Standort

Ein sonniger bis halbschattiger Standort ist ideal für die Entwicklung der prächtigen Blüten.

Boden & PH-Wert

Ein gut durchlässiger Boden ist entscheidend, um Staunässe zu verhindern. Ein neutraler bis leicht saurer PH-Wert wird bevorzugt.

Wasserbedarf

Mäßiges Gießen ist notwendig, besonders während Trockenperioden, jedoch sollte vermieden werden, dass die Erde zu nass wird.

Beschneiden

Verblühte Blütenstände können entfernt werden, um ein ordentliches Erscheinungsbild zu bewahren und die Bildung von Samen zu verhindern.

Umtopfen

In Containern oder Töpfen wachsende Exemplare sollten alle paar Jahre umgetopft werden, um das Wachstum zu fördern und die Erde aufzufrischen.

Frosthärte

Montbretien sind nur bedingt winterhart. In kälteren Regionen sollten sie mit einer Schicht Mulch geschützt oder im Herbst ausgegraben und frostfrei gelagert werden.

Krankheiten

Die Pflanze ist relativ widerstandsfähig, kann jedoch von Blattflecken oder Knollenfäule betroffen sein.

Verwendung

Mit ihren leuchtenden Blüten ist die Montbretie ein hervorragender Blickfang in Rabatten, Staudenbeeten oder als Schnittblume.

Synonyme

Andere Namen für die Montbretie sind Crocosmiiflora oder Bastardgladiole.

Giftigkeit

Montbretien sind nicht für den Verzehr geeignet und können bei empfindlichen Personen Hautreizungen verursachen.

Pflege

Um sie zu pflegen, sollten vertrocknete Blätter entfernt und die Pflanze regelmäßig gedüngt werden. Ein Rückschnitt im Herbst fördert die Überwinterung.

Liste von Begleitpflanzen

Begleiter könnten Lavendel, Fetthenne oder andere Sonnen liebende Stauden sein, die ähnliche Standortanforderungen haben.

Pflanzenfamilie

Die Montbretie gehört zur Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae).

Eine sachgemäße Pflege und ein passender Standort helfen der Montbretie dabei, ihre ganze Schönheit im Garten zu entfalten.

Produktempfehlung

Zwiebeln Rhizome Knollen,"> Bestseller Nr. 2
Montbretie Crocosmia 10 Zwiebeln, Rhizome, Knollen,
  • Die Montbretie ähnelt vom Wuchs her einer Gladiole, die Blüten erinnern jedoch eher an die Blüten der Afrikanischen Schmucklilie (Agapanthus), sie sind an einem keilförmigen Blütenstand angeordnet. Schon die Blütenknospen sind wegen ihrer Form sehr dekorativ. Diese Zwiebelstaude ist nicht vollständig winterhart und sollte entweder in Töpfe gepflanzt frostfrei überwintert werden oder im Freiland ausgepflanzt mit einer dicken Laubschicht bedeckt werden.
  • Höhe: ca. 100 cm. Aussaat: ganzjährig im Haus möglich, bevorzugt jedoch von März-Mai im Haus oder Mai-Juni in Töpfe im Freiland.
Gartenpflanze Blumenzwiebeln Mischung aus Holland"> AngebotBestseller Nr. 3
Crocosmia Montbretia Blumenwwiebeln Kollektion, 50 Zwiebeln, 5 Sorten, 10 von jeder Farbe Mix, Ideal als Topf und Gartenpflanze, Blumenzwiebeln Mischung aus Holland
  • Crocosmia Montbretia Blumenwwiebeln Kollektion, 50 Zwiebeln, 5 Sorten, 10 von jeder Farbe Mix, Ideal als Topf und Gartenpflanze, Blumenzwiebeln Mischung aus Holland
weitere Gewächse

Mauermiere (Paronychia)
Maulbeerbaum (Morus)
Meerkohl (Crambe)
Mispel (Mespilus)
Mittagsblume (Delosperma)
Mönchspfeffer (Vitex)

Letzte Aktualisierung am 25.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API