Die Linaria cymbalaria, bekannt als Mauerpfeffer-Leinkraut oder Elfensporn, ist eine attraktive, kleine, mehrjährige Pflanze, die sich hervorragend für Steingärten, Mauerritzen und als Bodendecker eignet. Ihre zierlichen Blättchen und pastellfarbenen Blüten wirken dekorativ und sind gleichzeitig pflegeleicht. Ursprünglich stammt diese Pflanze aus Südeuropa, hat sich aber mittlerweile in vielen gemäßigten Klimazonen als Zierpflanze etabliert.

Wuchs

Die Pflanze bildet eine kriechende oder hängende Wuchsform aus und kann bis zu 25 Zentimeter hoch werden. Ihre Ausläufer können sich unter günstigen Bedingungen rasch ausbreiten.

Aussäen und Einpflanzen

Die Aussaat von Samen erfolgt ab Frühling direkt am Standort oder in Anzuchtschalen. Jungpflanzen setzt man nach den letzten Frösten im Abstand von 15 bis 20 Zentimetern in den Boden oder in Pflanzgefäße.

Blätter

Die Blattrosetten sind klein, fleischig und oftmals leicht blaugrün gefärbt. Die Blattform ist rundlich bis herzförmig.

Blütezeit

Von Frühling bis in den Herbst hinein erfreut das Leinkraut mit kleinen, trompetenförmigen Blüten, die überwiegend in Blau-, Purpur- und Rosatönen erscheinen.

Standort

Bevorzugt wird eine helle bis halbschattige Lage, wobei direkte Sonneneinstrahlung vor allem an heißen Tagen vermieden werden sollte.

Boden & PH-Wert

Das Mauerpfeffer-Leinkraut kommt mit einer Vielzahl von Bodenarten zurecht, bevorzugt aber gut durchlässige, eher kalkhaltige Substrate. Ein neutraler bis leicht alkalischer pH-Wert ist ideal.

Wasserbedarf

Zwar ist die Pflanze trockenheitstolerant, regelmäßige, aber mäßige Wassergaben sind empfehlenswert – Staunässe sollte unbedingt vermieden werden.

Beschneiden

Ein Rückschnitt ist im Allgemeinen nicht notwendig, kann aber zur Begrenzung des Wachstums oder zur Entfernung vertrockneter Pflanzenteile dienen.

Umtopfen

Bei Topfkulturen sollte das Leinkraut bei Bedarf in größere Gefäße umgetopft werden, um das Wurzelwachstum zu unterstützen.

Frosthärte

Obwohl diese Pflanze eine gewisse Kälteresistenz aufweist, sollte sie in Regionen mit starken Frösten mit Laub oder Vlies geschützt werden.

Krankheiten

Typische Krankheiten sind selten, jedoch können zu nasse Bedingungen zu Wurzelfäule führen.

Verwendung

Es eignet sich hervorragend für Mauerkronen, Hangbepflanzungen oder als Unterpflanzung in Topf- und Kübelbepflanzungen.

Synonyme

Einige Synonyme umfassen unter anderem Antirrhinum cymbalaria und Cymbalaria muralis.

Giftigkeit

Linaria cymbalaria gilt nicht als giftig und ist somit auch für Haushalte mit Haustieren und Kindern geeignet.

Pflege

Ein leichtes Auflockern des Bodens und entfernen von Unkraut fördert das gesunde Wachstum.

Liste Begleitpflanzen

Gute Begleitpflanzen sind andere Steingartenbewohner wie Thymian, Sedum-Arten oder kleine Gräser.

Pflanzenfamilie

Das Mauerpfeffer-Leinkraut gehört zur Familie der Plantaginaceae (Wegerichgewächse), in der es eine Vielzahl ähnlich pflegeleichter Pflanzen gibt.

Produktempfehlung

Zimbelkraut,winterhart deutsche Baumschulqualität im Topf für optimales anwachsen"> Bestseller Nr. 1
Cymbalaria muralis P 0,5 Mauer-Zimbelkraut,winterhart, deutsche Baumschulqualität, im Topf für optimales anwachsen
3 Bewertungen
Cymbalaria muralis P 0,5 Mauer-Zimbelkraut,winterhart, deutsche Baumschulqualität, im Topf für optimales anwachsen
  • Cymbalaria muralis ist eine flach wachsende Pflanze, die zwischen 5 cm bis 10 cm hoch werden kann. Dabei erreicht das Mauer-Zimbelkraut eine Breite von 20 cm bis 30 cm.
  • Diese sommergrüne Staude trägt rundliche Blätter, die eine ansehnliche dunkelgrüne Farbe haben.
  • Ein Winterschutz ist für das Mauer-Zimbelkraut nicht nötig. Es übersteht Temperaturen bis -37°C.
Bestseller Nr. 2
Lichtnelke, Kuckucks-
Lichtnelke, Rote
Lichtnelke, Weiße
Liebeslocke (Juncus effusus ‚Spiralis‘)
Livistonie (Saribus rotundifolius)
Liebesperlenstrauch
Liebstöckel
Liguster
Ligustrum vulgare
Lilien
Lilium martagon
Limonium sinuatum

Letzte Aktualisierung am 25.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API