Der Liebesperlenstrauch, auch bekannt unter der botanischen Bezeichnung Callicarpa, ist ein attraktiver Zierstrauch, der vor allem durch seine auffälligen lilafarbenen Beeren bekannt ist. Diese erscheinen meist in großen Mengen und verleihen der Pflanze ihren charmanten Volksnamen. Callicarpa gehört zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) und umfasst verschiedene Arten, die sich durch ihre Wuchsform, Blüten und Früchte voneinander unterscheiden.

Wuchs

Der Liebesperlenstrauch zeichnet sich durch einen aufrechten, buschigen Wuchs aus, der Höhen von bis zu 2 bis 4 Metern erreichen kann. Junge Pflanzen wachsen schnell und können eine schöne, dichte Verzweigung entwickeln.

Aussäen und Einpflanzen

Die Vermehrung durch Aussaat ist möglich, allerdings keimen die Samen oft unregelmäßig und es dauert einige Zeit, bis sie zu Jungpflanzen heranwachsen. Es ist einfacher, den Strauch durch Stecklinge oder Absenker zu vermehren. Das Einpflanzen sollte im Frühling oder Herbst erfolgen, damit die Pflanze sich gut etablieren kann.

Blätter

Die Blätter des Liebesperlenstrauchs sind einfach, oval bis lanzettlich und glänzen leicht. Sie zeigen sich in einer tiefgrünen Farbe und können im Herbst eine attraktive gelbe bis violette Färbung annehmen.

Blütezeit

Die unauffälligen, kleinen, rosafarbenen bis violetten Blüten erscheinen in Büscheln von Juni bis Juli. Obwohl die Blüten selbst nicht sehr auffallend sind, spielen sie eine wichtige Rolle für die Bestäubung und die spätere Bildung der charakteristischen Beeren.

Standort

Für ein optimales Wachstum benötigt die Pflanze einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Dabei ist sie relativ anspruchslos und kann auch an weniger idealen Orten gedeihen.

Boden & PH-Wert

Ein humoser, gut durchlässiger Boden ist ideal. Der pH-Wert sollte leicht sauer bis neutral sein. Staunässe sollte vermieden werden, da diese schnell zu Wurzelschäden führen kann.

Wasserbedarf

Eine regelmäßige, aber mäßige Wasserversorgung ist angemessen. In trockenen Perioden sollte der Liebesperlenstrauch zusätzlich gewässert werden, allerdings immer unter Vermeidung von Staunässe.

Beschneiden

Ein Beschneiden ist in der Regel nicht notwendig, kann aber zur Formgebung oder zur Entfernung alter Triebe durchgeführt werden. Der ideale Zeitpunkt für einen Rückschnitt ist im Spätwinter oder Frühjahr, bevor das neue Wachstum beginnt.

Umtopfen

Ein Umtopfen ist meist nur bei in Kübeln gehaltenen Pflanzen notwendig und sollte vorgenommen werden, wenn der Topf zu klein wird. Idealerweise wird der Liebesperlenstrauch im Frühjahr umgetopft.

Frosthärte

Die meisten Arten des Liebesperlenstrauchs sind in gemäßigten Klimazonen frosthart. Einige Arten benötigen jedoch einen Winterschutz, insbesondere wenn sie in kälteren Regionen kultiviert werden.

Krankheiten

Der Strauch ist robust und nicht besonders anfällig für Krankheiten. Gelegentlich können Mehltau oder Blattflecken auftreten, aber diese lassen sich mit den richtigen Pflegemaßnahmen und bei Bedarf mit geeigneten Pflanzenschutzmitteln gut kontrollieren.

Verwendung

Durch seine dekorativen Beeren eignet sich der Liebesperlenstrauch hervorragend als Zierpflanze in Gärten und Parks. Er kann als Solitär, in Gruppen oder als Teil von gemischten Hecken eingesetzt werden.

Synonyme

Je nach Art und Region kann der Liebesperlenstrauch auch unter anderen Namen bekannt sein, wie z.B. Schönfrucht oder Perlenspiere.

Giftig

Die hübschen Beeren des Strauchs sind für Menschen ungenießbar und können, wenn verzehrt, zu Symptomen wie Übelkeit und Erbrechen führen. Sie sollten also besonders von Kindern ferngehalten werden.

Pflege

Generell ist der Liebesperlenstrauch eine pflegeleichte Pflanze, die insbesondere in den ersten Jahren nach der Pflanzung nur wenig Aufmerksamkeit benötigt. Ein regelmäßiges Gießen, ein Rückschnitt bei Bedarf und ein kontrollierter Düngereinsatz halten die Pflanze gesund und attraktiv.

Liste Begleitpflanzen

Der Liebesperlenstrauch lässt sich gut mit anderen Ziersträuchern und Stauden kombinieren. Partnerpflanzen können beispielsweise Gartenhibiskus, Federbuschstrauch oder verscheidene Gräser sein.

Pflanzenfamilie

Callicarpa gehört zur Pflanzenfamilie der Lamiaceae, zu der auch viele bekannte Kräuter wie Minze, Thymian und Salbei zählen.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
Liebesperlenstrauch - Schönfrucht - Callicarpa bodinieri - Profusion - dekorativer Fruchtschmuck - 40-60 cm
  • Liebesperlenstrauch, Callicarpa bodinieri, Fruchtschmuckgehölz, Ziergehölz, sommergrünes Laubgehölz
  • Lieferhöhe: 40 - 60 cm
  • Blüte/Blütezeit: hellviolett, Juli - August
Bestseller Nr. 2
Schönfrucht 'Profusion' Callicarpa bodinieri ' Zierstrauch mit auffälliger Frucht - ca 60cm im 3l Topf
  • Schönfrucht 'Profusion' Callicarpa bodinieri '
  • Topf gewachsene Baumschulqualiät direkt vom Produzenten
  • frosthart und schnittverträglich
Bestseller Nr. 3
Liebesperlenstrauch Profusion - Schönfrucht - Callicarpa bodinieri Profusion Größe 30-40 cm
  • Der Liebesperlenstrauch Profusion
  • Callicarpa bodinieri Profusion
  • wird aufgrund seines hohen Zierwertes durch seine bis in den Winter anhaftenden lilafarbenen Fruchtschmuck auch Schönfruch genannt. Dieses Blütengehölz besitzt eine sehr gute Winterhärte

Letzte Aktualisierung am 25.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API