Liebstöckel, auch Maggikraut genannt, ist eine vielseitige und aromatische Staude, die vor allem in der Küche wegen ihres intensiven Geschmacks geschätzt wird. Die Pflanze stammt ursprünglich aus Südeuropa und kann in einem gut gepflegten Garten bis zu zwei Meter hoch werden. Neben ihrer Verwendung in der Küche hat sie auch Bedeutung in der Volksmedizin.

Wuchs

Liebstöckel wächst buschig und erreicht oft eine stattliche Größe von bis zu zwei Metern. Die Pflanze ist mehrjährig und bildet eine kräftige Pfahlwurzel aus, die sie im Boden verankert. Der Stängel ist innen hohl, gerillt und im oberen Bereich verzweigt.

Aussäen und Einpflanzen

Das Aussäen von Liebstöckelsamen kann direkt ins Freiland erfolgen, sobald kein Frost mehr zu erwarten ist. Alternativ können Jungpflanzen in Töpfe vorgezogen und später ausgepflanzt werden. Der Pflanzabstand sollte etwa 40 cm betragen, da die Pflanzen viel Platz benötigen.

Blätter

Die Blätter sind dunkelgrün, glatt und gefiedert. Sie können frisch verwendet oder getrocknet und als Gewürz aufbewahrt werden.

Blütezeit

Die Blütezeit von Liebstöckel liegt im Hochsommer, meistens zwischen Juni und August. Die kleinen, gelblich-grünen Blüten erscheinen in Dolden und sind bei Bienen und anderen Insekten beliebt.

Standort

Für optimales Wachstum bevorzugt die Pflanze einen sonnigen bis halbschattigen Platz im Garten.

Boden & PH-Wert

Der Boden sollte nährstoffreich, humos und gut durchlässig sein. Liebstöckel kommt mit einem breiten pH-Bereich zurecht, wobei leicht alkalische bis neutrale Böden ideal sind.

Wasserbedarf

Das Maggikraut hat einen mittleren bis hohen Wasserbedarf. Der Boden sollte stets feucht gehalten werden, Staunässe ist jedoch zu vermeiden.

Beschneiden

Ein Rückschnitt ist in der Regel nicht notwendig, es sei denn, die Pflanze wird zu groß. Dann kann sie im Frühjahr zurückgeschnitten werden.

Umtopfen

Liebstöckel, der in Kübeln wächst, sollte alle paar Jahre umgetopft werden, um ausreichend Raum für die Wurzelentwicklung zu bieten.

Frosthärte

Die Pflanze ist winterhart und übersteht auch strengere Fröste ohne Probleme.

Krankheiten

Liebstöckel ist robust, kann jedoch bei Staunässe von Wurzelfäule befallen werden. Ebenso können Blattläuse und Selleriefliegen gelegentlich auftreten.

Verwendung

In erster Linie wird Liebstöckel in der Küche verwendet – frische oder getrocknete Blätter geben Suppen, Saucen und Eintöpfen eine kräftige Würze.

Synonyme

Neben Maggikraut sind auch Liebeskraut und Luststock bekannte Synonyme.

Giftig

Das Kraut ist für Menschen nicht giftig, jedoch sollten Schwangere aufgrund der starken Gewürzwirkung zurückhaltend mit dem Würzen sein.

Pflege

Generell ist Liebstöckel pflegeleicht. Wichtig ist ein regelmäßiges Gießen sowie eine Nährstoffversorgung, vor allem in der Wachstumsphase.

Liste der Begleitpflanzen

Zu den passenden Begleitpflanzen zählen unter anderem Tomaten, Karotten und Kartoffeln, da gegenseitige positive Effekte erzielt werden können.

Pflanzenfamilie

Liebstöckel gehört zur Familie der Doldenblütler (Apiaceae), zu der auch Karotten und Sellerie zählen.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
2er Set Liebstöckel Pflanze, Levisticum officinale, Maggikraut, frisch für die Küche
  • 2er Set Liebstöckelpflanze, Levisticum officinale, Maggikraut, frisch für die Küche
  • SAMEN PFLANZEN
  • WESELER KRÄUTERPARADIES - ENSELEIT-GARTENARBEIT
AngebotBestseller Nr. 2
Maggikraut Liebstöckel mehrjährig
  • Inhalt reicht für 50 Pflanzen Standort sonniger Standort für Topf geeignet nein lateinischer Name Levisticum officinale Aussaat März, April, Mai, Juni, Juli Bio nein
Bestseller Nr. 3
Liebstöckl, Maggi Kraut, Levisticum offcinalis, Kräuter Pflanze 3stk.
  • Maggikraut schmeckt wie der Name schon sagt nach der allseits bekannten Würze. Es hat eine intensive Würze die absolut identisch ist mit der Maggi Würze. Es werden die frischen Blätter verwendet. Sie eignen sich ideal zum Würzen von Salzkartoffeln, Tomatensuppen, Fleischsuppen und Rührei. Aber auch zum Verfeinern von Salaten, Fleisch, Saucen und kräftigem Quark sind die frischen Blätter vom Maggikraut sehr gut geeignet. Einfrieren und die Herstellung von Pesto ist auch gut möglich.
  • Alle unser Pflanzen sind frei von Pflanzenschutzmittel und mineralische Düngern und können bedenkenlos genutzt werden.
  • 3 Pflanzen geliefert im 12 cm Topf mit inkl. Pflegetips

Letzte Aktualisierung am 27.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API