Attraktive Angebote, Reduzierte Preise für “Juncus effusus Spiralis”. Vergleichen Sie: Neuheiten, Pflanzen, Samen, Auswahl und Preise und gelangen so zu Ihren favorisierten Produkt.

Wachstum

Die Spiralförmige Binse, oft als Juncus effusus ‚Spiralis‘ bezeichnet, weist eine auffällige Wuchsform auf. Statt gerade zu wachsen, winden sich die Stängel spiralförmig in die Höhe, was ihr ein ungewöhnliches, skulpturales Aussehen verleiht. Diese Pflanzenart erreicht in der Regel eine Höhe von etwa 30 bis 60 cm und kann sich über Ausläufer langsam ausbreiten.

Aussaat und Pflanzung

Eine Vermehrung durch Aussaat ist möglich, findet jedoch seltener statt, da ‚Spiralis‘ eine Zuchtform ist und ihre besondere Wuchsform möglicherweise nicht bei den Samenlingen erhalten bleibt. Für die Pflanzung empfiehlt es sich, vorgezogene Pflanzen zu erwerben. Diese sollte im späten Frühjahr oder frühen Sommer in feuchte Erde gesetzt werden, wobei ein Pflanzabstand von ca. 30 cm einzuhalten ist, um den Pflanzen genug Raum für die Entwicklung zu geben.

Blätter

Die Blätter der Spiralförmigen Binse sind ungewöhnlich, da sich die grünen, runden Stängel spiralförmig drehen und krümmen. Die eigentlichen Blätter sind eher unscheinbar und reduziert, da sie in die Stängelstruktur integriert sind.

Blütezeit

Während der Blütezeit, die meistens im Sommer liegt, bilden sich unauffällige, braune oder grünliche Blüten, die entlang des oberen Teils des Stängels angeordnet sind. Sie spielen eine eher untergeordnete Rolle, da der dekorative Wert primär durch die Wuchsform der Stängel und nicht durch die Blüten gegeben ist.

Standort

Der ideale Standort für die Spiralförmige Binse ist sonnig bis halbschattig. Sie verträgt allerdings auch volle Sonne, solange der Boden ausreichend feucht gehalten wird.

Boden & pH-Wert

Juncus effusus ‚Spiralis‘ gedeiht am besten in einem nährstoffreichen, feuchten bis nassen Boden. Ein neutraler bis leicht saurer pH-Wert ist optimal für das Wachstum dieser Pflanze.

Wasserbedarf

Der Wasserbedarf ist hoch. Die Pflanze stammt aus Feuchtgebieten und bevorzugt konstant feuchte Verhältnisse. Sie kann sogar in flachem Wasser stehen, was sie zu einer idealen Wahl für die Ränder von Teichen oder in Wassergärten macht.

Beschneiden

Ein regelmäßiger Rückschnitt ist nicht notwendig, kann jedoch dazu beitragen, die Pflanze verjüngen und ihre ansprechende Form zu erhalten. Abgestorbene oder beschädigte Stängel sollten entfernt werden, um die Pflanze gesund zu halten.

Umtopfen

Alle paar Jahre können die Pflanzen umgetopft werden, um frische Erde zu erhalten und zu verhindern, dass sie zu dicht wachsen. Bei der Gelegenheit können die Pflanzen auch geteilt werden, um sie zu vermehren.

Frostbeständigkeit

Die Spiralförmige Binse ist winterhart und übersteht in der Regel auch kältere Winter problemlos. Ein Schutz ist meistens nicht notwendig.

Krankheiten

Allgemein ist die Spiralförmige Binse robust und nicht stark anfällig für Krankheiten. Bei zu trockenem Standort können jedoch Probleme wie Blattspitzenbräune auftreten.

Verwendungsmöglichkeiten

Aufgrund ihrer markanten Form ist sie ein interessanter Hingucker in Wassergärten, Feuchtbiotopen, als Solitärpflanze in Kübeln oder als Strukturelement in Staudenbeeten.

Synonyme

Die Pflanze ist auch bekannt unter den Namen Korkenzieher-Binse oder Gedrehte Binse.

Toxizitätsgrad

Juncus effusus ‚Spiralis‘ ist nicht für ihre Toxizität bekannt und gilt allgemein als sicher für Menschen und Haustiere.

Pflegeanweisungen

Um einen guten Gesundheitszustand der Pflanze zu gewährleisten, halten Sie den Boden gleichmäßig feucht, vermeiden Sie Staunässe und stellen Sie genügend Licht zur Verfügung. Düngen kann im Frühjahr mit einem langsamlöslichen Dünger erfolgen.

Liste der Begleitpflanzen

Als Begleitpflanzen eignen sich andere Feuchtigkeitsliebhaber wie Sumpfdotterblume (Caltha palustris), Wassermintze (Mentha aquatica) oder Sibirische Schwertlilie (Iris sibirica).

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
Juncus effusus 'Spiralis' P 0,5 Spiralige Garten-Binse,winterhart, deutsche Baumschulqualität, im Topf für optimales anwachsen
  • Juncus effusus 'Spiralis' ist eine aufrecht, horstbildend wachsende Pflanze, die zwischen 25 cm bis 35 cm hoch werden kann. Dabei erreicht die Spiralige Garten-Binse eine Breite von 30 cm bis 40 cm.
  • Diese sommergrüne Pflanze trägt gedrehte Blätter, die eine ansehnliche dunkelgrüne Farbe haben.
  • Ein Winterschutz ist für die Spiralige Garten-Binse nicht nötig. Sie übersteht Temperaturen bis -31°C.
Bestseller Nr. 2
2er-Set - Juncus effusus 'Spiralis'- Korkenzieherbinse - Liebeslocke - Wasserpflanzen Wolff
  • Das 2er-Set bietet einen günstigeren Preis für eine wirkungsvollere Bepflanzung!
  • Sehr dekorativ sind die eigenartig aufstrebend gedrehten Halme dieser winterharten Binse. Durch ihr starkes Wurzelwerk hat sie eine gute wasserreinigende Funktion. Eignet sich auch für kleine Teiche, Kübel und Tischdekorationen.
  • Blütezeit: Juli-August /// Standort: sonnig/halbschattig
Bestseller Nr. 3
Exotenherz - Liebeslocke, Juncus effusus Spiralis, Korkenzieherbinse 12cm
  • Die Triebe der Liebeslocken sind in sich gedreht und sehen aus wie ein Korkenzieher. Sie können gut 30 cm oder noch länger werden.
  • Sie können gut 30 cm oder noch länger werden. Durch Ihren bizarren und einzigartigen Wuchs sind die Liebeslocken ein toller Blickfang.
  • Deutscher Name: Liebeslocke - Botanischer Name: Juncus effusus Spiralis
Federbusch (Celosia argentea)
Felsblockkaktus (Ariocarpus fissuratus)
Feuerkolben (Arisaema)
Fiederaralie (Polyscias balfouriana, Polyscias filicifolia)
Fingeraralie (Schefflera elegantissima)
Fischschwanzpalme (Caryota mitis)
Flamingoblume ( Anthurium andreanum)
Flaschenbaum (Beaucarnea recurvata)

Letzte Aktualisierung am 25.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API