Senecio kleinia, auch unter dem Namen Kerzen-Strauch bekannt, ist eine in den Trockengebieten auf den Kanarischen Inseln heimische Pflanzenart aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Die Pflanze zeichnet sich durch einen strauchigen Wuchs und ihre sukkulenten Eigenschaften aus, bei denen sie Wasser in ihrem auffälligen, verdickten Stamm speichert. Dieser milchige Saft in den Zweigen ist eine Anpassung an die trockenen Bedingungen ihres natürlichen Lebensraumes.

Wuchs

Senecio kleinia wächst als Strauch und erreicht Wuchshöhen von bis zu zwei Metern. Die Pflanze hat einen sukkulenten Stamm und verzweigte Äste, die ihr ein skulpturartiges Aussehen verleihen. Die Äste sind anfänglich grün und verfärben sich mit der Zeit grau.

Aussäen und Einpflanzen

Seine Vermehrung erfolgt in der Regel durch Stecklinge, da die Aussaat nur selten erfolgreich ist. Stecklinge sollten im Frühjahr oder Sommer in einer Mischung aus Sand und Torf gesetzt werden. Die Erde sollte stets feucht, aber nicht nass sein, um Fäulnis zu vermeiden.

Beste Erde

Für Senecio kleinia ist eine gut durchlässige, sandige und nicht zu nährstoffreiche Erde am besten geeignet. Sie benötigt ein Substrat, das eine hervorragende Drainage bietet, um Staunässe zu verhindern, da die Pflanze empfindlich auf überschüssige Feuchtigkeit reagiert. Eine Mischung aus Kakteenerde mit zusätzlichem groben Sand oder Perlit ist ideal. Zusätze wie Lavagranulat oder feine Kieselsplitter können die Drainageeigenschaften weiter verbessern.

Ein Boden, der diese Eigenschaften besitzt, stellt sicher, dass überschüssiges Wasser schnell abläuft und die Wurzeln nicht zu lange im Wasser stehen, was Wurzelfäule verhindern kann.

Einpflanzen

Nachdem Sie die passende Erde ausgewählt haben, sollten die folgenden Schritte zum Einpflanzen beachtet werden:

  1. Topfauswahl: Wählen Sie einen Topf mit ausreichend Ablauflöchern, um sicherzustellen, dass überschüssiges Wasser abfließen kann. Der Topf sollte groß genug sein, um die Wurzeln ohne Stauchung aufzunehmen, aber nicht so groß, dass der Boden zu lange feucht bleibt.
  1. Ablaufschicht: Legen Sie eine Schicht von Blähton, Kieselsteinen oder zerbrochenen Tontöpfen auf den Boden des Topfes, bevor Sie die Erde hinzufügen. Dies hilft, den Wasserabfluss weiter zu verbessern und die Wurzeln vor Feuchtigkeit zu schützen.
  1. Einsetzen der Pflanze: Füllen Sie den Topf zu einem Drittel mit der vorbereiteten Erde und zentrieren Sie die Pflanze im Topf. Füllen Sie den Raum um die Wurzeln mit mehr Erde auf und drücken Sie sie sanft fest, um Lufteinschlüsse zu entfernen. Achten Sie darauf, dass der Wurzelballen nicht zu tief eingesetzt wird und die Bodenoberfläche gleichmäßig ist.
  1. Erstes Gießen: Gießen Sie die frisch eingepflanzte Senecio kleinia vorsichtig, um die Erde um die Wurzeln zu befeuchten und die Pflanze zu stabilisieren. Warten Sie danach, bis die Oberfläche des Bodens angetrocknet ist, bevor Sie wieder gießen.
  1. Standort: Stellen Sie den neu eingepflanzten Senecio kleinia an einen sonnigen Standort, wo er die idealen Lichtverhältnisse für ein gesundes Wachstum vorfindet.

Stellen Sie sicher, dass die Pflanze nach dem Einpflanzen einige Tage Zeit hat, sich an die neue Umgebung anzupassen, bevor sie erneut gegossen wird. Dies gibt eventuell beschädigten Wurzeln Zeit, sich zu erholen und hilft, das Risiko von Wurzelfäule zu minimieren.

Blätter

Die Blätter sind klein, fleischig und weisen eine ovale bis lanzettliche Form auf. Sie wachsen hauptsächlich an den Zweigspitzen. Im Laufe des Jahres kann die Pflanze ihre Blätter verlieren, besonders unter Stressbedingungen wie Trockenheit.

Blütezeit

Die Blütezeit findet in der Regel in den späten Sommermonaten statt. Die Blüten sind klein, gelb und erscheinen in flachen Blütendolden an den Zweigspitzen.

Ideale Lichtverhältnisse zur Förderung der Blütezeit

Um die Blütezeit von Senecio kleinia bestmöglich zu fördern, sind optimale Lichtverhältnisse entscheidend. Diese Pflanze stammt aus einem sonnenreichen Habitat und benötigt daher viel Licht, um ihr volles Blütenpotenzial zu entfalten. Ein Standort, an dem die Pflanze direktem Sonnenlicht für mehrere Stunden am Tag ausgesetzt ist, ist ideal.

Für eine reichhaltige Blütenbildung sollte das Gewächs täglich mindestens 5 bis 6 Stunden direktes Sonnenlicht erhalten. Zu beachten ist dabei, dass insbesondere in den heißesten Sommermonaten eine gewisse Vorsicht geboten ist, um Verbrennungen der Blätter und des Stammes zu vermeiden. In Regionen mit sehr intensiver Mittagssonne kann ein wenig Schutz zur Mittagszeit vorteilhaft sein, um Hitze-Stress zu vermindern, ohne den generellen sonnigen Charakter des Standorts zu beeinträchtigen.

Auch die Bestrahlungsstärke spielt eine Rolle: Je intensiver das Licht, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Pflanze in ihrer natürlichen Blütezeit zur Blütenbildung angeregt wird. Dies kann mitunter durch Anpassung der Umgebung erreicht werden, etwa durch das Vermeiden von Schatten werfenden Hindernissen oder das Positionieren der Pflanze in einem Bereich, der zuverlässig Licht abbekommt.

In Innenräumen, wo natürliches Licht möglicherweise begrenzt ist, kann die Verwendung von Pflanzenleuchten bzw. speziellen Wachstumslampen mit einem für die Pflanze passenden Lichtspektrum unterstützend wirken. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass die Leuchten so positioniert werden, dass sie die Pflanze gleichmäßig beleuchten und so naturnahes Licht imitieren.

Als sukkulente Pflanze ist Senecio kleinia an längere Trockenphasen angepasst, aber für die erfolgreiche Blüte spielt das richtige Maß an Licht eine ebenso wichtige Rolle. Daher sollte darauf geachtet werden, dass neben dem Gießen und der Temperaturregelung insbesondere die Lichtverhältnisse den Ansprüchen der Pflanze entsprechen, um die Blütenbildung nicht nur zu ermöglichen, sondern auch zu maximieren.

Standort

Als natürlicher Bewohner trockener Regionen bevorzugt Senecio kleinia einen vollsonnigen Standort. Hell und warm sollte es sein, damit sie ihr bestmögliches Wachstum erreichen kann.

Boden & pH-Wert

Der ideale Boden für diese Pflanze ist gut drainiert, sandig und relativ nährstoffarm. Ein neutraler bis leicht alkalischer pH-Wert ist optimal.

Wasserbedarf

Die angemessene Bewässerung ist entscheidend für die Gesundheit und das Wachstum von Senecio kleinia, da sie als Sukkulente auch längere Trockenperioden tolerieren kann und durch Überwässerung schnell geschädigt werden kann. Hier sind einige Leitlinien für die Bewässerung dieser Pflanze:

  1. Wassermenge: Benötigt nur mäßig Wasser. Die oberste Bodenschicht sollte zwischen den Gießvorgängen antrocknen, bevor erneut gegossen wird. Dies hilft dabei, eine Überwässerung und damit verbundene Wurzelfäule zu vermeiden.
  1. Gießfrequenz: Die Gießhäufigkeit hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Lichtverhältnissen. In der Wachstumsphase, die im Frühling und Sommer liegt, sollte die Pflanze etwas häufiger gegossen werden. Im Winter, während der Ruhephase, muss die Bewässerung reduziert werden.
  1. Gießmethode: Es ist ratsam, die Pflanze von unten zu gießen, um zu vermeiden, dass Wasser auf den Stamm und die Blätter gelangt, was Schimmelbildung oder Pilzbefall begünstigen kann. Alternativ kann man das Wasser direkt auf die Erde nahe der Pflanzenbasis gießen, wobei Staunässe vermieden werden sollte.
  1. Kontrolle der Bodenfeuchtigkeit: Bevor man erneut gießt, sollte überprüft werden, ob die oberste Bodenschicht trocken ist. Ein einfacher Test ist, einen Finger etwa 2,5 cm tief in den Boden zu stecken. Fühlt sich der Boden in dieser Tiefe trocken an, kann gegossen werden.
  1. Anpassung an die Jahreszeiten: Während des Sommers, der aktiven Wachstumsphase, sollte regelmäßiger gegossen werden. In den winterlichen Ruhephasen hingegen sollte das Gießen minimiert werden.
  1. Wasserqualität: Kalkarmes Wasser ist für dieses Gewächs vorzuziehen, da ein hoher Kalkgehalt im Wasser den pH-Wert des Bodens beeinflussen und damit die Nährstoffaufnahme hemmen kann. Regenwasser ist aufgrund seiner natürlichen Weichheit ideal.

Durch eine angepasste Bewässerung, die sicherstellt, dass die Pflanze genug Wasser erhält, aber gleichzeitig auch Trockenphasen erlebt, können Sie die Gesundheit und das optimale Wachstum von Senecio kleinia fördern. Es ist wichtig, die individuellen Bedürfnisse Ihrer Pflanze zu beobachten und auf sie einzugehen, da keine zwei Standorte oder Wachstumsbedingungen genau gleich sind.

Beschneiden

Ein regelmäßiges Beschneiden ist nicht notwendig. Abgestorbene Äste können zur Förderung eines attraktiven Wuchses und aus gesundheitlichen Gründen entfernt werden.

Umtopfen

Umtopfen wird durchgeführt, wenn der Topf zu klein wird. Dies geschieht am besten im Frühjahr, bevor die Wachstumsphase beginnt.

Frosthärte

Das Gewächs ist nicht frosthart. Temperaturen unter 10°C können der Pflanze schaden, daher sollte sie in gemäßigten Klimazonen im Winter ins Haus geholt werden.

Krankheiten

Die Pflanze ist anfällig für Wurzelfäule, wenn sie überwässert wird. Gelegentlich können auch Blattläuse oder Spinnmilben auftreten.

Verwendung

Aufgrund ihres interessanten Wuchses und ihrer Pflegeleichtigkeit wird Senecio kleinia oft als Zierpflanze in trockenen Landschaftsgärten oder als Topfpflanze eingesetzt.

Synonyme

Einige Synonyme für Senecio kleinia sind Cacalia kleinia und Kleinia neriifolia.

Giftigkeit

Ähnlich wie andere Senecio-Arten enthält Senecio kleinia toxische Inhaltsstoffe, die bei Verzehr schädlich für Mensch und Tier sein können. Kontakt mit Haut und Schleimhaut sollte vermieden werden, da der Milchsaft zu Reizungen führen kann.

Pflege

Senecio kleinia ist eine pflegeleichte Pflanze, die wenig Aufmerksamkeit erfordert. Ein sonniger Standort, mäßiges Gießen und Schutz vor Frost sind die Hauptpflegeanforderungen dieser sukkulenten Pflanze.

Liste Begleitpflanzen

Begleitpflanzen für Senecio kleinia, auch bekannt als Kleinia neriifolia oder Astwerk-Geißblatt, sollten Standortbedingungen und klimatische Präferenzen berücksichtigt werden. Senecio kleinia ist eine auf den Kanarischen Inseln beheimatete Pflanze, die trockene, sonnige Standorte mit gut durchlässigen Böden bevorzugt. Folglich eignen sich andere Arten mit ähnlichen Ansprüchen als Begleitpflanzen. Hier ist eine Liste von Pflanzen, die gut zu Senecio kleinia passen könnten:

  1. Aeonium arboreum – Baum-Aeonium
  1. Aeonium tabuliforme – Teller-Aeonium
  1. Cistus monspeliensis – Montpellier-Zistrose
  1. Cistus salviifolius – Salbei-Zistrose
  1. Echium wildpretii – Teneriffa-Natterkopf
  1. Euphorbia canariensis – Kanaren-Wolfsmilch
  1. Euphorbia balsamifera – Balsam-Wolfsmilch
  1. Greenovia aurea – Grünovien-Rosette
  1. Lavandula canariensis – Kanarischer Lavendel
  1. Persea indica – Viñático
  1. Pinus canariensis – Kanarische Kiefer
  1. Pistacia atlantica – Atlantischer Pistazienbaum
  1. Sideritis ciliata – kanarischer Bergtee

Bitte beachten Sie, dass die Verfügbarkeit von einigen der aufgeführten Arten je nach Ihrem Standort variieren kann. Bei der Auswahl von Pflanzen sollten immer auch die lokalen klimatischen Bedingungen und die Bodenbeschaffenheit berücksichtigt werden, um eine gesunde Pflanzengemeinschaft zu fördern.

Pflanzenfamilie

Senecio kleinia gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae), einer großen und vielfältigen Familie von Blütenpflanzen. Innerhalb dieser Familie wird sie zur Gattung Senecio gezählt, die für ihre Vielfalt und Anpassungsfähigkeit an unterschiedlichste Lebensräume bekannt ist.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
Exotenherz - Senecio stapeliformis - Ungewöhnliche Sukkulente - 10cm Topf
  • Die Senecio stapeliformis ist eine Rarität unter den Sukkulenten und stammt aus dem südlichen Afrika
  • Beeindruckend sind ihre dickfleischigen, bleistiftähnlichen Stiele, die geradewegs nach oben wachsen.
  • Botanischer Name: Senecio stapeliformis oder Kleinia gregorii
Bestseller Nr. 2
Plant World Seeds - Senecio Kleinia Seeds
  • Genuine Plant World Seeds branded packets supplied direct from Plant World Seeds UK
  • Common Name: Senecio neriifolia
  • Height: 50cm-1.5m
Zimmerpflanze Seidenblumen Dekopflanze Deko Grün Erbse am Band Erbsenpflanze Perlenschnur Busch Sträucher"> Bestseller Nr. 3
Künstlicher Senecio Hänger in Hängeampel auf Erdballen Grünpflanzen Kunstpflanze Pflanze Zimmerpflanze Seidenblumen Dekopflanze Deko Grün Erbse am Band Erbsenpflanze Perlenschnur Busch Sträucher
  • Verschönern Sie mit dieser hängender Kunstpflanze Senecio Pflanze Ihr Zuhause
  • Diese schöne Perlenschnur Pflanze ist mit Hängeampel und auf Kunsterde gesteckt
  • Schöne Dekoration für jedes Zimmer, Büro oder das Hotel

Traditionelle kanarische Medizin

Senecio kleinia, auf den Kanarischen Inseln auch als „Verode“ oder „Veroide“ bekannt, hat in der traditionellen kanarischen Medizin eine Rolle gespielt, obwohl die wissenschaftliche Forschung bezüglich seiner medizinischen Eigenschaften begrenzt ist. Im Volksglauben wird dem Saft der Pflanze eine heilende Wirkung bei Hautbeschwerden nachgesagt. So wurde er traditionell als topisches Mittel bei Hautentzündungen, Wunden und als Heilbalsam verwendet. Allerdings sollte erwähnt werden, dass einige Senecio-Arten Pyrrolizidinalkaloide enthalten, welche bei Einnahme für den Menschen toxisch sein können. Daher ist beim Umgang mit Pflanzen dieser Gattung Vorsicht geboten, und traditionelle Anwendungen sollten nicht ohne entsprechende wissenschaftliche Bestätigung ihrer Sicherheit und Wirksamkeit praktiziert werden. In der heutigen Zeit sind solche volksmedizinischen Praktiken weniger verbreitet und werden zunehmend durch modernere medizinische Behandlungen ersetzt.

Verode in der kanarischen Kultur und Tradition

„Verode“ oder „Veroide“, wie Senecio kleinia im kanarischen Dialekt genannt wird, ist eine Pflanze, die tief in der kulturellen Identität und Tradition der Kanarischen Inseln verwurzelt ist. Sie wächst endemisch in diesen Regionen und ist ein charakteristischer Bestandteil der dortigen flora noklassischen Sukkulenten-Gestebes. Ihre Präsenz auf felsigen Hängen, in Barrancos und in den Halbwüstenregionen der Inseln stellt ein wichtiges Element in der Landschaft und dem natürlichen Ökosystem dar.

Neben der oben erwähnten, aber begrenzten Verwendung in der traditionellen Medizin hat die Pflanze auch symbolische und praktische Bedeutungen. So wird beispielsweise ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber Trockenheit und kargen Bedingungen oft als Symbol für Stärke und Ausdauer angesehen. Diese Eigenschaften spiegeln das Überleben der kanarischen Kultur und Gemeinschaft in einem oft herausfordernden Umfeld wider.

Darüber hinaus wurde Verode historisch für praktische Anwendungen genutzt. Die langen, festen und doch flexiblen Zweige der Pflanze wurden traditionell zum Bauen von Zäunen und Käfigen oder als Stützen in der Landwirtschaft verwendet. Es gibt auch Berichte darüber, dass ihre Zweige als Zahnreiniger oder sogar als Material für handwerkliche oder kunsthandwerkliche Arbeiten verwendet wurden.

Heute steht die Pflanze auch als ein Symbol für den Naturschutz auf den Kanarischen Inseln, der darauf abzielt, die einzigartigen Ökosysteme der Inselgruppe zu bewahren. Sie trägt zur Artenvielfalt bei und dient zahlreichen Insekten als Nahrungsquelle. In neuerer Zeit wird Senecio kleinia auch in der Gartenkultur geschätzt, vor allem in xerophytischen Gärten und als Trockenheits-tolerante Pflanze in landschaftsgärtnerischen Projekten.

Letzte Aktualisierung am 18.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API