Spinnmilben, oft auch als Webspinnmilben bezeichnet, gehören zur Familie der Tetranychidae innerhalb der Klasse der Spinnentiere (Arachnida). Es sind winzige, kaum mit dem bloßen Auge erkennbare Schädlinge, die häufig an Pflanzen vorkommen und sich von deren Zellsaft ernähren. Der wissenschaftliche Gattungsname der bekanntesten Spinnmilbenart ist Tetranychus. Spinnmilben sind durch ihre Fähigkeit charakterisiert, feine Gespinste auf der Unterseite der Blätter und zwischen Pflanzenteilen zu weben, wodurch sie einen geschützten Lebensraum erschaffen.

Typischerweise sind Spinnmilben bei warmen und trockenen Bedingungen besonders aktiv und vermehren sich rasant. Sie durchstechen die Pflanzenzellen mit ihren Mundwerkzeugen und saugen den Inhalt aus, wodurch punktuelle Schädigungen, sogenannte Saugstellen, entstehen. Diese Beschädigungen können zu Blattverfärbungen, Verformungen, Welken und im schlimmsten Fall zum Tod der Pflanze führen.

Präventionsmethoden gegen Spinnmilben

Optimierung der Kulturbedingungen

Die Gesundheit und Widerstandsfähigkeit von Pflanzen gegenüber Spinnmilbenbefall kann durch die Optimierung von Wachstumsbedingungen gestärkt werden. Dazu gehört eine regelmäßige Kontrolle der Luftfeuchtigkeit, da Spinnmilben eher trockene Bedingungen bevorzugen. Das Aufrechterhalten einer höheren Luftfeuchtigkeit kann durch tägliches Besprühen der Pflanzen mit Wasser oder durch die Verwendung von Luftbefeuchtern erreicht werden.

Vermeidung von Überdüngung

Eine übermäßige Düngung, insbesondere mit Stickstoff, kann einen Spinnmilbenbefall begünstigen, da sie weiche, saftreiche und somit für Spinnmilben attraktive Blätter fördert. Daher sollte die Düngung ausgewogen und gemäß den Anforderungen der jeweiligen Pflanzenart erfolgen.

Hygienemaßnahmen

Hygienemaßnahmen sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Prävention. Dazu zählt das regelmäßige Entfernen von abgestorbenem Pflanzenmaterial und Unkraut, denn diese können als Reservoir für Spinnmilben dienen. Ebenfalls sollte neues Pflanzenmaterial bei der Einführung in den Garten oder die Wohnung sorgfältig auf Spinnmilben und andere Schädlinge untersucht werden.

Biologische Prävention

Zur biologischen Prävention zählt der Einsatz von natürlichen Feinden der Spinnmilben, wie Raubmilben (Phytoseiidae), Florfliegenlarven oder Marienkäfern. Diese Nützlinge können je nach Bedarf und Verfügbarkeit manuell ausgesetzt werden und helfen, das ökologische Gleichgewicht zu erhalten oder wiederherzustellen.

Luftzirkulation und Standort

Eine gute Luftzirkulation kann die Ansiedlung von Spinnmilben erschweren. Deshalb sollten Pflanzen nicht zu dicht nebeneinander platziert werden. Zusätzlich ist die Auswahl eines geeigneten Standorts entscheidend, um die Entwicklung von schwächenden Stressfaktoren für die Pflanzen zu vermeiden.

Einsatz von Pflanzenschutzmitteln

In Fällen, in denen die oben genannten Maßnahmen nicht ausreichen, können auch Pflanzenschutzmittel zum Einsatz kommen. Hierbei sollte jedoch immer auf die Wahl von Produkten geachtet werden, die für den Haus- und Kleingartenbereich zugelassen und möglichst spezifisch für die Bekämpfung von Spinnmilben ausgelegt sind. Der Einsatz chemischer Pflanzenschutzmittel sollte nach Möglichkeit vermieden oder als letzte Maßnahme in Betracht gezogen werden, um die Gefahr von Resistenzbildungen und negativen Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die präventive Vermeidung von Spinnmilben eine Kombination aus guten Kulturbedingungen, sorgfältiger Hygiene, biologischer Kontrolle und gegebenenfalls dem Einsatz von zugelassenen Pflanzenschutzmitteln erfordert. Durch eine aufmerksame Pflege und Überwachung von Pflanzen kann das Risiko eines Befalls deutlich reduziert werden.

Produktempfehlung

Blattläuse Schildläuse Wollläuse & Co - für Zierpflanzen und Kernobst - 500 ml"> AngebotBestseller Nr. 1
COMPO Schädlings-frei plus AF - Insektizid - anwendungsfertiges Spray gegen Blattläuse, Schildläuse, Wollläuse & Co. - für Zierpflanzen und Kernobst - 500 ml
10.864 Bewertungen
COMPO Schädlings-frei plus AF - Insektizid - anwendungsfertiges Spray gegen Blattläuse, Schildläuse, Wollläuse & Co. - für Zierpflanzen und Kernobst - 500 ml
  • Breites Wirkungsspektrum: Wirkt effektiv gegen Blattläuse, Schildläuse, Woll- und Schmierläuse, Spinnmilben, Thripse, Weiße Fliegen und Zikaden, ideal für Zierpflanzen, Kernobst und Kohlrabi
  • Bio-Qualität: Für den ökologischen Landbau geeignet, nicht bienengefährlich, mit Wirkstoffen aus der Natur (u.a. Rapsöl), gut pflanzenverträglich bei hart- und weichlaubigen Pflanzen
  • Komplett anwendungsfertig: Kein Mischen oder Dosieren notwendig
Bestseller Nr. 2
Solabiol Bio Spinnmilben- und Schädlingsfrei AF, Blattlausfrei, Spinnmilben, Blattläuse, Wollläuse, Schildläuse und weitere Schädlinge bekämpfen, 500 ml Spray
548 Bewertungen
Solabiol Bio Spinnmilben- und Schädlingsfrei AF, Blattlausfrei, Spinnmilben, Blattläuse, Wollläuse, Schildläuse und weitere Schädlinge bekämpfen, 500 ml Spray
  • Schädlingsbekämpfung und Blattlausbekämpfung mit K.O. Wirkung. Wirkt effektiv gegen zahlreiche saugende Schädlinge wie Spinnmilben, Blattläuse, Schildläuse, Weiße Fliege, Wollläuse, Schmierläuse, Zikaden und Thripse an Zierpflanzenund Gemüse.
  • biologisch - der Wirkstoff des Bio Spinnmilben und Schädlingsfrei ist zu 100% von der Natur inspiriert und für den ökologischen Landbau zugelassen. Das Mittel ist darüber hinaus nicht bienengefährlich und nützlingsschonend.
  • Solabiol Bio Spinnmilben- und Schädlingsfrei erfasst zuverlässig Eier, Larven und erwachsene Schädlinge und kann somit sowohl bei akutem Befall, als auch bei Neubefall angewendet werden.
Bestseller Nr. 3
COMPO Grün- und Blühpflanzen Schädlings-frei AF - anwendungsfertiges Spray gegen Spinnmilben, Blattläuse & Co. - für gesunde Zierpflanzen - im Haus & im Garten - 750 ml
14.570 Bewertungen
COMPO Grün- und Blühpflanzen Schädlings-frei AF - anwendungsfertiges Spray gegen Spinnmilben, Blattläuse & Co. - für gesunde Zierpflanzen - im Haus & im Garten - 750 ml
  • Breites Wirkungsspektrum: Wirkt effektiv und zuverlässig gegen Blattläuse, Schildläuse, Woll- und Schmierläuse, Zikaden, Spinnmilben, Thripse, Weiße Fliegen und Zikaden
  • Vielseitig einsetzbar: Für die Anwendung im Garten, im Gewächshaus, auf dem Balkon und im Haus, bekämpft Pflanzenschädlinge an Zierpflanzen, Steinobst, verschiedenen Gemüsearten und Kräutern
  • Bio-Qualität: für den ökologischen Landbau geeignet, auf Basis natürlichen Rapsöls, sehr gut pflanzenverträglich, nicht bienengefährlich

Letzte Aktualisierung am 21.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API