Die Knoblauchsrauke, auch bekannt als Lauchkraut oder Alliaria petiolata, ist eine Wildpflanze aus der Familie der Kreuzblütler (Brassicaceae), die sich durch ihr aromatisches, knoblauchartiges Aroma auszeichnet. Ursprünglich in Europa und Teilen Asiens beheimatet, findet sie mittlerweile in vielen gemäßigten Klimazonen Verbreitung. Die Pflanze ist nicht nur ein beliebter Bestandteil der Wildkräuterküche, sondern wird auch als Heilpflanze geschätzt. Sie ist einfach zu kultivieren und kann sowohl im Garten als auch im Topf angebaut werden.

Wuchs

Die Knoblauchsrauke ist eine zweijährige Pflanze, die im ersten Jahr eine Blattrosette ausbildet und im zweiten Jahr einen blütentragenden Stängel entwickelt. Sie erreicht typischerweise eine Höhe von 30 bis 100 Zentimetern.

Aussäen und Einpflanzen

Die Aussaat erfolgt am besten direkt am Standort im Frühjahr oder Herbst. Die Samen der Knoblauchsrauke keimen ohne viel Zutun, und die Pflanze neigt dazu, sich zu versamen und auszubreiten.

Blätter

Die herzförmigen bis ovalen Blätter sind grob gezahnt und geben beim Zerreiben einen knoblauchartigen Geruch ab. Sie sind reich an Vitamin C.

Blütezeit

Die Blütezeit erstreckt sich von April bis Juni. In dieser Zeit trägt die Knoblauchsrauke kleine, weiße Blüten in traubenähnlichen Blütenständen.

Standort

Die Pflanze bevorzugt halbschattige bis sonnige Standorte und ist häufig an Waldrändern, in Auenlandschaften und auf Stickstoff-reichen Böden zu finden.

Boden & PH-Wert

Ein humoser, nährstoffreicher Boden wird bevorzugt, wobei die Knoblauchsrauke anpassungsfähig ist und in einem breiten pH-Wert-Spektrum von sauer bis alkalisch wachsen kann.

Wasserbedarf

Die Pflanze hat einen mittleren Wasserbedarf und verträgt keine Staunässe. Auf eine gleichmäßige Feuchtigkeit sollte besonders bei Topfkulturen geachtet werden.

Beschneiden

Ein Rückschnitt ist normalerweise nicht notwendig, aber verblühte Stängel können nach der Samenreife entfernt werden, um eine unkontrollierte Aussaat zu verhindern.

Umtopfen

Bei Kübelhaltung sollte die Knoblauchsrauke bei Bedarf umgetopft werden, sobald das Wurzelwerk den Topf ausfüllt, in der Regel alle ein bis zwei Jahre.

Frosthärte

Als winterharte Pflanze übersteht die Knoblauchsrauke ohne Probleme Frost und kann in gemäßigten Klimazonen problemlos draußen überwintern.

Krankheiten

Sie ist relativ widerstandsfähig gegenüber Krankheiten, kann jedoch gelegentlich von Schnecken befallen werden.

Verwendung

Blätter und junge Triebe können roh oder gekocht verzehrt werden und eignen sich hervorragend für Salate, Kräuterbutter oder als Würzkraut in Suppen und Soßen.

Synonyme

Einige der Synonyme für die Knoblauchsrauke sind Lauchkraut, Alliaria officinalis und Erysimum alliaria.

Giftig

Die Knoblauchsrauke ist für Menschen nicht giftig und wird vor allem in der Küche geschätzt. Für einige Tiere, besonders Pferde, kann sie jedoch giftig sein.

Pflege

Eine besondere Pflege ist nicht erforderlich. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Standort nicht zu trocken ist und die Pflanze nicht zu dicht steht, um Pilzbefall zu vermeiden.

Liste Begleitpflanzen

Brennnessel, Giersch und Löwenzahn können als Begleitpflanzen dienen, da sie ähnliche Standortansprüche haben.

Pflanzenfamilie

Die Knoblauchsrauke gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae), zu welcher auch Kohl, Raps und Senf zählen.

Produktempfehlung

AngebotBestseller Nr. 1
Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata) - ca. 200 Samen
  • 🌿 SAATGUT Im Mittelalter sehr beliebte Gewürz-und Heilpflanze. Die frischen Blätter haben ein kresseartiges Aroma und die ungeschälten Wurzeln ähneln stark dem Meerrettich.
  • 🌱 SAMENFESTE SORTEN Hohe Keimfähigkeit, (kein Hybrid-Saatgut), jeweils ein Samentütchen pro Sorte. Samenportion mit ca. 200 Samen pro Päckchen.
  • 🎁 QUALITÄT Die Verpackung kann von der auf dem Bild abweichen. Alle Beschreibungen sind in deutsch und englisch vorhanden.
Bestseller Nr. 2
Knoblauchsrauke Samen Knoblauchraukensamen ca 100 Korn Küchenkräuter Kräutersamen Saatgut Balkon Garten Hochbeet Kübel Dürr Samen
  • Saatgut mit Tradition: Wir sind ein seit 1870 bestehendes Familienunternehmen das stets für die hohe Qualität seiner Produkte, Fachkompetenz und guten Kundenservice steht. Unsere langjährige Erfahrung vereint mit modernen Prinzipien und ständigen Innovationen sind die Grundlage für eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit.
  • Knoblauchrauke Alliaria petiolata Knoblauchsrauke hat einen vorzüglichen Geschmack, im Frühjahr nach Knoblauch und im Sommer/Herbst ein Gemisch aus Kresse und Knoblauch. Die Pfahlwurzel kann wie Meerrettich verwendet werden
  • Aussaat Freilandaussaat ab April bis Oktober. Als Gewächshauskultur ganzjährige Kultur möglich. Saatgut nur leicht bedecken.
Bestseller Nr. 3
Knöterich, Schling-
Knöterich, Wiesen-
Kohl, Blumen-
Kohl, Kraus-
Kohl, Rosen-
Kohl, Rot-
Kohl, Spitz-
Kohl, Weiß-
Kohl, Wirsing-
Kohlrabi
Königspalme (Kubanische Königspalme, Roystonea, Roystonea regia)

Letzte Aktualisierung am 25.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API