Sempervivum arachnoideum, auch bekannt als Spinnweb-Hauswurz, ist eine faszinierende sukkulente Pflanze, die für ihre einzigartige Erscheinung und ihre Robustheit bekannt ist. Diese kleine, ausdauernde Sukkulente stammt aus den Gebirgen Südeuropas und begeistert mit ihren rosettenförmigen Anordnungen von Blättern, die von feinen, spinnwebartigen Fäden überzogen sind. Die dichten Rosetten sind winterhart und können anspruchslose Bedingungen überstehen, weshalb die Pflanze auch in Steingärten oder auf Dachbegrünungen beliebt ist. Aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit und geringen Pflegeansprüche ist die Spinnweb-Hauswurz eine beliebte Wahl für Gartenliebhaber, die unkomplizierte und dekorative Pflanzen schätzen.

Arten und Sorten

Spinnweb-Hauswurz, gehört zu einer Gattung, die viele Arten und Sorten umfasst, wobei die Variabilität in Farbe, Größe und Form der Rosetten beträchtlich ist. Die Spinnweb-Hauswurz an sich stellt schon eine eigene, charakteristische Art dar, aber innerhalb dieser Art gibt es verschiedene Sorten bzw. Kultivare, die für ihre speziellen Merkmale selektiert wurden. Hier sind einige Beispiele für diese Varianten:

  • Sempervivum arachnoideum ‚Cebenese‘: Diese Sorte ist bekannt für ihre kleinen und dichten Rosetten, die mit sehr feinen weißen Fäden überzogen sind, die den Eindruck eines Spinnennetzes hervorrufen. Die Rosetten zeigen oft eine intensiv rote Tönung, besonders unter voller Sonneneinstrahlung.
  • Sempervivum arachnoideum ‚Rubrum‘: Diese Variante zeichnet sich durch ihre intensiv rot gefärbten Blätter aus, die ebenfalls von feinen Spinnweb-Fasern bedeckt sind.
  • Sempervivum arachnoideum ‚Topaz‘: Bei dieser Sorte wird das übliche Grün der Rosetten von rötlich-braunen Spitzen akzentuiert, die eine auffällige Farbmischung bieten.
  • Sempervivum arachnoideum ‚Forest Frost‘: Hier handelt es sich um eine Kultivar, die sich durch besonders starke spinnwebartige Fäden auszeichnet, wodurch die Rosetten wie mit Rauhreif bedeckt aussehen.
  • Sempervivum arachnoideum ‚Minarette‘: Diese Sorte hat dicht gepackte Rosetten mit weniger ausgeprägten Spinnweben als andere Sorten. Die Blätter können eine zarte rosa Färbung aufweisen.

Es ist anzumerken, dass es neben diesen spezifischen Kultivaren auch natürliche Varianten gibt, die sich in ihren Habitatregionen durch das Vorhandensein spezifischer klimatischer oder geologischer Bedingungen entwickelt haben könnten. Die Sorten erhalten ihre individuellen Merkmale oft durch selektive Züchtung und können in der Gärtnerei durch Teilung und Ableger vermehrt werden, um die gewünschten Eigenschaften beizubehalten. Im Allgemeinen lieben alle Sempervivum-Arten sonnige Standorte und gut durchlässigen Boden und sind hervorragend angepasst, um in schwierigen Bedingungen zu gedeihen.

Es ist wichtig, sich bei einem Fachhändler oder in einer Spezialgärtnerei zu erkundigen, da es stetig neue Züchtungen gibt, und man dort am besten beraten wird. Des Weiteren können auch die exakten Bedürfnisse der einzelnen Sorten bei den Experten erfragt werden, um optimale Wachstumsbedingungen sicherzustellen.

Wuchs

Sempervivum arachnoideum ist eine niedrig wachsende, mehrjährige Pflanze, die typischerweise eine Höhe von 5 bis 15 cm erreicht. Sie bildet dichte Rosetten, aus denen sich Tochterrosetten entwickeln. Diese breiten sich horizontal aus, wodurch die Pflanze langsam aber sicher flächendeckend wachsen kann.

Aussäen und Einpflanzen

Die Aussaat von Sempervivum arachnoideum sollte im Frühjahr erfolgen. Die Samen werden flach auf gut durchlässige, sandige Erde gestreut und nur leicht mit Erde bedeckt, da sie Lichtkeimer sind. Eine konstante Temperatur und feuchte Bedingungen fördern die Keimung. Nach der Keimung und sobald die Setzlinge kräftig genug sind, können sie in Einzeltöpfe oder direkt ins Freiland gepflanzt werden.

Blätter

Die Blätter der Spinnweb-Hauswurz sind dick, fleischig und sukkulent, was für Pflanzen in trockenen Habitaten typisch ist. Sie sind meist grün mit rötlichen Spitzen und von einem dichten Netz feiner, weißer Härchen überzogen, das ihnen das spinnwebartige Aussehen verleiht.

Blütezeit

Die Blütezeit von Sempervivum arachnoideum erstreckt sich zumeist über die Sommermonate, oft beginnend im Juni bis in den August hinein. Die sternförmigen Blüten wachsen auf langen Stielen, die sich direkt aus den Rosetten erheben, und zeigen sich in Farben von Rosa bis Rot.

Standort

Spinnweb-Hauswurz bevorzugt vollsonnige Standorte, kann aber auch im Halbschatten gedeihen. Die direkte Sonneneinstrahlung fördert jedoch das Wachstum und die Färbung der Blätter.

Boden & pH-Wert

Der ideale Boden für Sempervivum arachnoideum ist gut durchlässig, sandig und eher nährstoffarm. Der pH-Wert sollte neutral bis leicht alkalisch sein. Staunässe sollte unbedingt vermieden werden, da sie zu Wurzelfäule führen kann.

Wasserbedarf

Als Sukkulente benötigt das Gewächs nur wenig Wasser. Die Pflanze ist an trockene Bedingungen angepasst und sollte nur dann gewässert werden, wenn der Boden vollständig ausgetrocknet ist. Während der Wachstumsperiode ist eine maßvolle Wasserzufuhr angebracht, während im Winter kaum gegossen werden muss.

Beschnitt

Ein Beschnitt der Pflanze ist normalerweise nicht notwendig. Verwelkte Blütenstängel und abgestorbene Blätter können jedoch entfernt werden, um ein gepflegtes Erscheinungsbild zu bewahren und die Pflanzengesundheit zu fördern.

Umtopfen

Umtopfen ist selten erforderlich, da die Pflanze in der Regel gut mit dem zur Verfügung stehenden Raum auskommt. Sollte die Pflanze zu groß für ihren Topf werden oder sich zu dicht ausbreiten, kann sie im Frühjahr behutsam umgetopft werden.

Frosthärte

Diese Pflanzenart ist besonders frosthart und übersteht ohne Probleme Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt. Dies macht sie zu einer idealen Pflanze für Gärten in kälteren Klimazonen.

Krankheiten

Obwohl Sempervivum arachnoideum allgemein als widerstandsfähige Pflanze gilt, kann sie unter bestimmten Bedingungen von einigen Krankheiten oder Schädlingen befallen werden. Zu den Problemen, die auftreten können, zählen:

  • Wurzelfäule: Häufig ein Ergebnis von zu viel Feuchtigkeit, insbesondere bei Staunässe. Zur Vorbeugung ist eine gut durchlässige Erde wichtig, und die Wassergaben sollten verringert werden. Betroffene Pflanzenteile müssen entfernt und die Pflanzen umgetopft werden, falls die Erde nicht ausreichend trocken ist.
  • Rostpilze: Diese Pilzkrankheit äußert sich in orangen bis braunen Pusteln auf den Blättern. Sie kann durch eine gute Luftzirkulation und trockene Blattoberflächen vermieden werden. Sind Pflanzen befallen, sollten infizierte Blätter entfernt und entsorgt werden. Bei schwerem Befall kann auch der Einsatz von Fungiziden erwogen werden.
  • Blattläuse und Wurzelläuse: Schädlinge, die an den Wurzeln oder Blättern saugen, können durch regelmäßige Inspektionen frühzeitig erkannt werden. Leichter Befall lässt sich oft durch Abspritzen mit Wasser oder durch natürliche Feinde im Garten regulieren. Bei hartnäckigem Befall können Insektizide oder Neemöl helfen.
  • Mealybugs (Woll-Läuse): Diese Schädlinge hinterlassen eine weißliche, watteartige Substanz auf den Pflanzen. Sie können mit Alkohol abgetupft oder mit einem Insektizid behandelt werden.

Generell sind vorbeugende Maßnahmen wie eine angemessene Bewässerung, die Vermeidung zu dichter Bepflanzung und die Auswahl des richtigen Standorts die beste Methode, um Krankheiten und Schädlingsbefall vorzubeugen. Bei den meisten Problemen gilt: Je früher sie erkannt und behandelt werden, desto besser sind die Chancen, die Pflanze erfolgreich zu heilen.

Verwendung

Dank ihrer Frosthärte und ihres geringen Pflegeaufwands ist Spinnweb-Hauswurz eine ausgezeichnete Wahl für Steingärten, Dachbegrünungen, Trockenmauern und als Bodendecker. Auch in Pflanzgefäßen auf Balkonen und Terrassen macht sie eine gute Figur.

Synonyme

Die botanischen Synonyme für Sempervivum arachnoideum sind nicht allgemein bekannt, allerdings werden verschiedene Sorten und Zuchtformen der Art hin und wieder mit spezifischen Namen versehen.

Giftigkeit

Sempervivum arachnoideum gilt als ungiftige Pflanze und stellt somit keine Gefahr für Menschen oder Haustiere dar.

Pflege

Die Pflege dieser Pflanze ist minimal. Sie bedarf lediglich einer Anpassung der Wassergaben an die Jahreszeit, Schutz vor zu viel Feuchtigkeit und gelegentliche Kontrollen auf Schädlinge oder Krankheiten.

Liste der Begleitpflanzen

Spinnweb-Hauswurz, bevorzugt trockene, gut durchlässige Böden und viel Sonnenlicht. Aufgrund seiner Anpassungsfähigkeit an felsige und karge Standorte eignet es sich besonders gut für Steingärten, Trockenmauern und Dachbegrünungen. Für eine gelungene Pflanzenbegleitung sollten also andere Pflanzen ausgewählt werden, die unter ähnlichen Bedingungen gut gedeihen können.

Hier ist eine Liste von Begleitpflanzen, die für Sempervivum arachnoideum geeignet sind:

  1. Andere Sempervivum-Arten (Hauswurzen):
  • Sempervivum tectorum (Dach-Hauswurz)
  • Sempervivum ‚Rubin‘ (Eine Sorte mit rötlichen Blättern)
  • Sempervivum heuffelii (Heuffels Hauswurz)
  1. Sedum-Arten (Fetthennen):
  • Sedum album (Weißer Mauerpfeffer)
  • Sedum reflexum (Tripmadam)
  1. Thymus-Arten (Thymiane):
  • Thymus praecox (Frühlings-Thymian)
  1. Andere alpine und sukkulente Pflanzen:
  • Jovibarba heuffelii (Heuffels Grüner Dickblatt)
  • Rosularia spp. (Rosularien, nahe verwandt mit Sempervivum)
  1. Einige Gräser und krautige Pflanzen:
  1. Blühende Stauden:
  • Euphorbia myrsinites (Myrten-Spurg)
  • Dianthus deltoides (Heide-Nelke)

Beim Erstellen von Pflanzengemeinschaften mit Sempervivum arachnoideum ist es wichtig, Pflanzen zu wählen, die nicht zu wuchsfreudig sind, damit sie die Hauswurz nicht überwachsen. Ebenso sollten alle ausgewählten Pflanzen ähnliche Wasser- und Lichtbedürfnisse haben, um ein harmonisches Wachstum zu gewährleisten.

Pflanzenfamilie

Sempervivum arachnoideum gehört zur Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae), die für ihre Sukkulenten bekannt ist.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
Sempervivum, Hauswurz, Dachwurz Mischung, 50 Samen
60 Bewertungen
Sempervivum, Hauswurz, Dachwurz Mischung, 50 Samen
  • Sempervivum-Pflanzen (sempervivum heißt immerlebend) sind gut geeignet für trockene Lagen wie Steingärten, da sie Wasser in den immergrünen Blättern speichern und somit auch widrige Bedingungen überstehen. Mit der Zeit werden aus einzelnen Rosetten dichte Polster.
  • Die Saat ist sehr fein, keimt aber schnell, und mit ein bischen Geduld erhält man in wenigen Monaten ausgewachsene Pflanzen.
  • Wuchshöhe: bis 20 cm Blütezeit: Juli, August Blütenfarbe: rosa, Blattschmuck Standort (Licht): sonnig Standort (Boden): trocken Frosthärte: frosthart (kein Winterschutz nötig)
Bestseller Nr. 2
Sempervivum arachnoideum P 0,5 Spinnwebige Steinrose,winterhart, deutsche Baumschulqualität, im Topf für optimales anwachsen
3 Bewertungen
Sempervivum arachnoideum P 0,5 Spinnwebige Steinrose,winterhart, deutsche Baumschulqualität, im Topf für optimales anwachsen
  • Sempervivum arachnoideum ist eine polsterbildend, rosettenartig wachsende Pflanze, die zwischen 5 cm bis 15 cm hoch werden kann. Dabei erreicht die Spinnwebige Steinrose eine Breite von 15 cm bis 20 cm.
  • Diese immergrüne Staude trägt dickfleischige Blätter, die eine ansehnliche dunkelgrüne Farbe haben.
  • Besonders in exponierten Lagen braucht die Spinnwebige Steinrose einen Winterschutz. So übersteht sie auch Temperaturen bis -26°C.
Bestseller Nr. 3
Sempervivum arachnoideum 'Rheinkiesel' - Winterharte Hauswurz, Sukkulente Pflanze, Ø 9cm Topf, Garten & Balkon
  • Die 'Rheinkiesel' zeichnet sich durch ihre spinnwebartige Behaarung aus, die ihre rosettigen Blätter schmückt und sie besonders macht.
  • Ideal für Steingärten, Trockenmauern und als pflegeleichte Dekoration für Balkonkästen und Terrassen.
  • Bevorzugt sonnige bis halbschattige Plätze mit gut durchlässigem, kargem Boden; verträgt Trockenheit und Kälte.

Letzte Aktualisierung am 25.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API