Gartenliebhaber und Naturfreunde erfreuen sich an der prächtigen gelben Blüte der Sumpfdotterblume (Caltha palustris), die im Frühjahr feuchte Wiesen und Teichränder verschönert. Doch auch diese Schönheit ist nicht vor Schädlingen und Krankheiten gefeit. Glücklicherweise kann die Natur selbst eine Reihe von Verteidigern bereitstellen, wenn wir die Sumpfdotterblume mit den richtigen Begleitpflanzen umgeben. Hier sind einige der besten Begleiter für die Sumpfdotterblume, die im Kampf gegen unerwünschte Gäste unterstützen können.

Schwebfliegen und ihre Lieblinge

Sumpf-Vergissmeinnicht (Myosotis palustris) bietet mit seinen kleinen, blauen Blüten nicht nur einen reizvollen Kontrast zur Sumpfdotterblume, sondern zieht auch Schwebfliegen an. Die Larven dieser nützlichen Insekten sind gefräßige Blattlausjäger, die schnell eine beginnende Plage in den Griff bekommen können.

Marienkäfer und das duftende Lockmittel

Wassermünze (Mentha aquatica) ist eine weitere feuchtigkeitsliebende Pflanze, deren starke Düfte helfen, Marienkäfer anzuziehen. Diese kleinen Helfer sind ebenfalls bekannt für ihren Appetit auf Blattläuse, die sie effektiv und umweltschonend dezimieren.

Bienenfreundliche Blüten

Sumpf-Schafgarbe (Achillea ptarmica) ist eine attraktive Pflanze mit fein gefiederten Blättern und weißen Blüten, die Bienen und andere bestäubende Insekten anzieht. Diese Nützlinge tragen nicht nur zur Bestäubung Ihrer Gartenpflanzen bei, sondern helfen auch, das Ökosystem im Gleichgewicht zu halten.

Schneckenabwehr leicht gemacht

Auch wenn Schnecken nicht direkt von Begleitpflanzen abgeschreckt werden, kann das Anlegen von Zonen mit Teichbinse (Schoenoplectus lacustris) und anderen rauen, schilfartigen Pflanzen Schnecken davon abhalten, näher an die begehrteren Pflanzen heranzukriechen. Ihr natürliches Habitat trennt sie sozusagen von den zarteren Leckerbissen wie der Sumpfdotterblume.

Natürlicher Sonnenschutz

Sumpf-Schwertlilie (Iris pseudacorus) bietet nicht nur visuelle Abwechslung, sondern kann auch als natürlicher Schutzschild dienen. Ihre stattlichen Blätter können empfindliche Pflanzen vor intensiver Mittagssonne abschirmen, die Stress verursachen und Pflanzen empfänglicher für Schädlinge machen kann.

Bodenhelden

Eine Pflanze, die nicht direkt als Schutzpatron gegen Insekten wirkt, aber dennoch wichtig für ein gesundes Ökosystem ist, ist das Mädesüß (Filipendula ulmaria). Diese stattliche und ebenso feuchtigkeitsliebende Pflanze verbessert die Bodenbedingungen und fördert gesundes Wachstum, was wiederum die Pflanzen weniger anfällig für Schädlinge macht.

Harmonie im Feuchtbiotop

Das Anlegen einer Bepflanzung rund um die Sumpfdotterblume, die Nützlinge anzieht und deren Lebensbedingungen optimiert, schafft ein Gleichgewicht, das den Einsatz von Chemikalien überflüssig macht. Es fördert auch ein aktives, gesundes Ökosystem, in dem Schädlinge und Krankheiten seltener sind.

Also, wenn Sie Ihre Caltha palustris mit umsichtigen Partnern umgeben, schaffen Sie nicht nur ein ästhetisch ansprechendes, sondern auch widerstandsfähiges Feuchtbiotop. Damit genießen Sie nicht nur die Leuchtkraft der Sumpfdotterblume, sondern tragen auch zu einem natürlichen, gesunden Garten bei.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
WASSERPFLANZEN WOLFF - fertig im Pflanzkorb - winterhart! - Caltha palustris - Sumpfdotterblume, gelb - heimisch
657 Bewertungen
WASSERPFLANZEN WOLFF - fertig im Pflanzkorb - winterhart! - Caltha palustris - Sumpfdotterblume, gelb - heimisch
  • Der bereits bepflanzte, stabile Kunststoff-Gitterkorb - fix und fertig zum Einsetzen in den Teich. Kein Auffüllen mit teurer Wasserpflanzenerde mehr nötig!
  • Die einheimische, winterharte Sumpfdotterblume ist mit ihren goldgelben Blüten ein wertvoller Frühlingsblüher. Die grünen, noch geschlossenen Blütenknospen wurden früher auch in Essig eingelegt und fanden so in der Küche Verwendung als 'Deutsche Kapern'. Schneidet man die Pflanze nach der Blüte zurück, kann sie im Herbst erneut blühen.
  • Aktiver Naturschutz: Diese Pflanze ist laut dem Bundesamt für Naturschutz auf der 'Hitliste der Schmetterlingspflanzen'!
Bestseller Nr. 2
WASSERPFLANZEN WOLFF - 4er-Set im Gratis-Pflanzkorb - Caltha palustris - Sumpfdotterblume, gelb - heimisch - winterhart!
60 Bewertungen
WASSERPFLANZEN WOLFF - 4er-Set im Gratis-Pflanzkorb - Caltha palustris - Sumpfdotterblume, gelb - heimisch - winterhart!
  • Die perfekte Menge für eine wirkungsvolle Bepflanzung. Das 4er-Set im passgenauen Gratis-Pflanzkorb (19cm x 19cm x 9cm) ist sekundenschnell fix und fertig einsetzbar. Nur die 4 Töpfe entfernen, im Pflanzkorb platzieren und in den Gartenteich einsetzen. Kein Auffüllen mit teurer Wasserpflanzenerde mehr nötig!
  • Die einheimische, winterharte, anspruchslose Sumpfdotterblume ist mit ihren goldgelben Blüten ein wertvoller Frühlingsblüher.Die grünen, noch geschlossenen Blütenknospen wurden früher auch in Essig eingelegt und fanden so in der Küche Verwendung als 'Deutsche Kapern'. Schneidet man die Pflanze nach der Blüte zurück, kann sie im Herbst erneut blühen.
  • Aktiver Naturschutz: Diese Pflanze ist laut dem Bundesamt für Naturschutz auf der 'Hitliste der Schmetterlingspflanzen'!
Bestseller Nr. 3
Wasserpflanzen Wolff - Caltha palustris var. alba - Sumpfdotterblume - Kaschmir-Dotterblume, weiß
  • Die Heimat dieser Varietät ist das Himalajagebiet. Sie ist ein wertvoller Frühlingsblüher und entwickelt ihre Blüten oft vor der vollen Blattentfaltung. Auch für kleine Teiche ist sie bestens geeignet.
  • Blütezeit: April-Mai /// Standort: sonnig-halbschattig
  • Pflanzzone: Sumpf (0-10 cm)

Letzte Aktualisierung am 21.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API