Sumpfdotterblume (Caltha palustris) ist eine attraktive, pflegeleichte Staude, die in feuchtem bis nassem Boden entlang von Teichrändern, in Sumpfgebieten oder feuchten Wiesen zu finden ist. Die Pflege der Sumpfdotterblume und ihrer Begleitpflanzen erfordert ein grundlegendes Verständnis ihrer natürlichen Bedürfnisse und des Lebensraumes, in dem sie gedeihen. Hier einige allgemeine Pflegehinweise:

Standort:

Wählen Sie für die Sumpfdotterblume und ihre Begleitpflanzen einen Standort, der ihren natürlichen Habitatbedingungen für Feuchtigkeit und Licht entspricht. Ideal sind halbschattige bis sonnige Plätze mit einem ständig feuchten Boden.

Boden:

Der Boden sollte reich an organischen Materialien sein, um die notwendige Feuchtigkeit zu speichern. Eine Mischung aus Gartenerde, Kompost und eventuell etwas Sand (für eine verbesserte Dränage bei zu dichtem Boden) ist vorteilhaft. Achten Sie darauf, dass der Boden niemals vollständig austrocknet.

Wasser:

Da die Sumpfdotterblume Wasser liebt, ist es wichtig, regelmäßig zu gießen, insbesondere während Trockenperioden. Das Ziel ist es, eine konstante Bodenfeuchtigkeit zu erhalten, ohne jedoch Staunässe zu verursachen. In natürlichen Sumpflandschaften oder an Teichrändern kümmert sich die Natur meist selbst um die benötigte Feuchtigkeit.

Düngung:

In einem gut entwickelten, nährstoffreichen Boden ist keine zusätzliche Düngung notwendig. Sollte der Boden weniger fruchtbar sein, können Sie im Frühjahr einen ausgewogenen, langsamen Freisetzungs-Dünger oder Kompost einarbeiten, um das Wachstum zu unterstützen.

Schnitt und Pflege:

Verwelkte Blüten und beschädigte Blätter sollten regelmäßig entfernt werden, um die Pflanze gesund zu halten und die ästhetische Attraktivität zu erhalten. Im Herbst, wenn die Sumpfdotterblume einzieht, können die braun gewordenen Stängel abgeschnitten und kompostiert werden.

Winterhärte:

Die Sumpfdotterblume ist winterhart und benötigt keinen besonderen Winterschutz. Sie zieht im Herbst zurück und treibt im Frühjahr wieder aus.

Begleitpflanzen und Pflegehinweise:

Die Pflege von Begleitpflanzen orientiert sich in der Regel an deren individuellen Bedürfnissen, aber da sie die gleichen Standortbedingungen wie die Sumpfdotterblume bevorzugen, sind die Pflegehinweise ähnlich:

  • Fieberklee (Menyanthes trifoliata): Wie die Sumpfdotterblume benötigt Fieberklee nasse Standorte und eignet sich hervorragend für die Pflanzung am Rande von Teichen.
  • Blutweiderich (Lythrum salicaria): Sorgt für Höhe und Farbe und bevorzugt ebenfalls nasse Standorte. Gelegentlicher Rückschnitt fördert die Blütenbildung.
  • Mädesüß (Filipendula ulmaria): Diese Staude liebt feuchte Wiesen und ist unkompliziert in der Pflege. Mädesüß ist ebenfalls winterhart und benötigt wenig zusätzliche Pflege.
  • Wasserdost (Eupatorium cannabinum): Eine weitere hochwachsende Staude, die Standorte am Wasser liebt und Schmetterlinge sowie andere bestäubende Insekten anzieht.

Bei der Auswahl der Begleitpflanzen sollten Sie stets darauf achten, dass alle Pflanzen ähnliche Bedingungen bevorzugen und sich gegenseitig in ihrem Wachstum nicht erdrücken. Durch die Auswahl von Pflanzen mit unterschiedlichen Blütezeiten kann zudem eine lange Blühsaison im Garten gewährleistet werden.

Produktempfehlungen

Bestseller Nr. 1
WASSERPFLANZEN WOLFF - fertig im Pflanzkorb - winterhart! - Caltha palustris - Sumpfdotterblume, gelb - heimisch
657 Bewertungen
WASSERPFLANZEN WOLFF - fertig im Pflanzkorb - winterhart! - Caltha palustris - Sumpfdotterblume, gelb - heimisch
  • Der bereits bepflanzte, stabile Kunststoff-Gitterkorb - fix und fertig zum Einsetzen in den Teich. Kein Auffüllen mit teurer Wasserpflanzenerde mehr nötig!
  • Die einheimische, winterharte Sumpfdotterblume ist mit ihren goldgelben Blüten ein wertvoller Frühlingsblüher. Die grünen, noch geschlossenen Blütenknospen wurden früher auch in Essig eingelegt und fanden so in der Küche Verwendung als 'Deutsche Kapern'. Schneidet man die Pflanze nach der Blüte zurück, kann sie im Herbst erneut blühen.
  • Aktiver Naturschutz: Diese Pflanze ist laut dem Bundesamt für Naturschutz auf der 'Hitliste der Schmetterlingspflanzen'!
Bestseller Nr. 2
WASSERPFLANZEN WOLFF - 4er-Set im Gratis-Pflanzkorb - Caltha palustris - Sumpfdotterblume, gelb - heimisch - winterhart!
60 Bewertungen
WASSERPFLANZEN WOLFF - 4er-Set im Gratis-Pflanzkorb - Caltha palustris - Sumpfdotterblume, gelb - heimisch - winterhart!
  • Die perfekte Menge für eine wirkungsvolle Bepflanzung. Das 4er-Set im passgenauen Gratis-Pflanzkorb (19cm x 19cm x 9cm) ist sekundenschnell fix und fertig einsetzbar. Nur die 4 Töpfe entfernen, im Pflanzkorb platzieren und in den Gartenteich einsetzen. Kein Auffüllen mit teurer Wasserpflanzenerde mehr nötig!
  • Die einheimische, winterharte, anspruchslose Sumpfdotterblume ist mit ihren goldgelben Blüten ein wertvoller Frühlingsblüher.Die grünen, noch geschlossenen Blütenknospen wurden früher auch in Essig eingelegt und fanden so in der Küche Verwendung als 'Deutsche Kapern'. Schneidet man die Pflanze nach der Blüte zurück, kann sie im Herbst erneut blühen.
  • Aktiver Naturschutz: Diese Pflanze ist laut dem Bundesamt für Naturschutz auf der 'Hitliste der Schmetterlingspflanzen'!
Bestseller Nr. 3
3 Stück Sumpfdotterblume wunderschöne gelbe Blüte Teichpflanze Wasserpflanze
  • die Sumpfdotterblume ist eine einheimische Pflanze, absolut winterhart. Aufgrund der tollen gelben Blüte, lieben die Pflanze nützliche Insekten wie Bienen, Hummeln
  • Sie erhalten 3 Pflanzen , welche wurzelnackt und ohne Erde ausgeliefert werden
  • idealer Blinkfang , aufgrund des dichten Bestandes

Letzte Aktualisierung am 21.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API