Stachelnüsschen, auch bekannt als Acaena, sind eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Diese niedrig wachsenden, ausdauernden Bodendecker sind für ihre attraktiven, stacheligen Fruchtstände und ihr dichtes Laub bekannt. Sie eignen sich hervorragend für Steingärten, als Füllpflanzen zwischen Gehwegplatten und in trockenen, sonnigen Bereichen, wo andere Pflanzen möglicherweise nicht gedeihen. Ihre pflegeleichten und dekorativen Eigenschaften machen sie zu einer beliebten Wahl für Gärtner.

Wuchs

Die Stachelnüsschen-Pflanze bildet dichte, flache Matten aus kleinen, gefiederten Blättern und kann sich schnell ausbreiten. Sie wird häufig nicht höher als 5-10 cm und breitet sich über ihre Ausläufer aus, die Wurzeln schlagen und neue Pflanzen bilden.

Aussäen und Einpflanzen

Das Aussäen kann direkt im Freiland im Frühjahr oder Herbst erfolgen. Alternativ ist eine Vorkultur in Töpfen möglich. Setzen Sie die Pflanzen in einen Abstand von etwa 15-20 cm, um ein schnelles Schließen der Bodendecke zu ermöglichen. Achten Sie beim Einpflanzen darauf, die Wurzelballen gerade mit der Bodenoberfläche einzubetten.

Blätter

Die Blätter sind klein, gefiedert und in der Regel grün, obwohl einige Sorten bronzefarbene oder rötliche Tönungen aufweisen können. Sie bieten ein interessantes Laubwerk das ganze Jahr über.

Blütezeit

Die unauffälligen Blüten erscheinen in den Sommermonaten und sind häufig grünlich oder rötlich. Die Hauptattraktion sind jedoch die namensgebenden stacheligen Nüsschen, die nach der Blütezeit erscheinen.

Standort

Stachelnüsschen bevorzugen vollsonnige bis halbschattige Standorte. Sie gedeihen am besten in Bereichen mit guter Sonneneinstrahlung.

Bodendecker

Als Bodendecker sind sie in der Lage, den Boden schnell zu bedecken und Unkraut zu unterdrücken, was sie zu einer guten Wahl für schwierig zu pflegende Bereiche macht.

Wurzelsystem

Sie haben ein flaches, ausläuferbildendes Wurzelsystem, das hilft, den Boden zu stabilisieren und Erosion zu verhindern.

Boden & PH-Wert

Stachelnüsschen tolerieren eine Vielzahl von Bodentypen, bevorzugen aber gut durchlässige Böden. Sie kommen sowohl mit sauren als auch mit alkalischen pH-Werten zurecht.

Wasserbedarf

Obwohl sie Trockenheit tolerieren, sobald sie etabliert sind, sollten junge Pflanzen regelmäßig gewässert werden, um ein gutes Wachstum zu gewährleisten.

Beschneiden

Beschneiden ist normalerweise nicht notwendig, kann aber durchgeführt werden, um das Wachstum zu kontrollieren und die Pflanzen in Form zu halten. Altes Laub kann im Frühjahr entfernt werden, um neuen Wachstum zu fördern.

Umtopfen

Für Topfkulturen sollte das Umtopfen alle paar Jahre erfolgen oder wenn die Pflanzen aus ihrem Gefäß zu wachsen beginnen.

Frosthärte

Stachelnüsschen sind in der Regel frosthart, können aber in sehr kalten Klimazonen einen Winterschutz benötigen.

Krankheiten & Schädlinge

Sie sind weitgehend resistent gegen Krankheiten und Schädlinge, können aber gelegentlich von Schnecken befallen werden.

Verwendung

Ihre dekorativen Fruchtstände machen sie zu einer attraktiven Wahl für Steingärten, Wege und als pflegeleichte Bodendecker in trockenen, sonnigen Bereichen.

Synonyme

Einige verbreitete Synonyme für Stachelnüsschen sind Acaena, Kriechender Stachelkopf und Stachelkopf.

Giftigkeit

Stachelnüsschen sind nicht giftig, aber ihre stacheligen Samenkapseln können Hautreizungen verursachen, wenn sie mit bloßen Händen berührt werden.

Pflege

Eine leichte Düngung im Frühjahr kann das Wachstum fördern. Ansonsten ist die Pflanze pflegeleicht.

Liste Begleitpflanzen

  1. Niedrigwachsende Stauden
  • Steinbrech (Saxifraga spp.)
  • Polster-Phlox (Phlox subulata)
  1. Bodendeckende Gehölze
  • Heidekraut (Calluna vulgaris)
  • Zwergginster (Genista pilosa)
  1. Gräser
  • Rotschwingel (Festuca rubra)
  1. Kräuter
  1. Blühende Zwergstauden
  • Hornkraut (Cerastium tomentosum)
  • Gänsekresse (Arabis caucasica)

Beim Anlegen eines Begleitpflanzenbeets für Stachelnüsschen sollte auf eine abgestimmte Auswahl an Pflanzen geachtet werden, die ähnliche Standortbedingungen hinsichtlich Licht, Wasser und Bodenbeschaffenheit bevorzugen. Diese Pflanzenliste bietet eine Vielfalt von Begleitern, die sowohl in Bezug auf die ökologischen Ansprüche als auch die ästhetische Komposition harmonieren sollten.

Pflanzenfamilie

Diese Gewächse gehören zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae).

Produktempfehlung

Sedum 50 Samen Dragon s Blood- Rot Kaukasische Bodendecker-Fetthenne Samen"> Bestseller Nr. 1
Sedum 50 Samen' Dragon's Blood- Rot'Kaukasische Bodendecker-Fetthenne Samen
20 Bewertungen
Sedum 50 Samen" Dragon's Blood- Rot"Kaukasische Bodendecker-Fetthenne Samen
  • Viel verwendete Bodendecker,sehr wüchsig und extrem trockenheitstolerant.Sedum Sorten eignet sich ausgezeichnet für Stauden, Felsgärten und zur Dachbegrünung.
  • Diese Sedum Sorte ist eine der attraktivsten, hat es intensive rote Farbe
  • Die Blüten erscheinen im Zeitraum Mai bis September.
Gartenpflanze"> Bestseller Nr. 2
Stachelnüßchen - Acaena microphylla - Gartenpflanze
  • botanischer Name: Acaena microphylla
  • Blütezeit: Juni - Juli
  • max Wuchsgröße: 10 - 15cm
Bestseller Nr. 3
Braunrotes Stachelnüsschen Kupferteppich Bodendecker von INTRAGARTEN 1 Stück
  • schöner Bodendecker mit kleines stacheligen Nüsschen
  • Topfgröße: 9 x 9 cm

Letzte Aktualisierung am 20.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API