Pennisetum alopecuroides, auch bekannt als Lampenputzergras oder Federborstengras, ist eine beliebte Zierpflanze, die vor allem aufgrund ihres grazilen Wuchses und der filigranen Blütenstände geschätzt wird. Ursprünglich in Asien beheimatet, hat sich diese Pflanze in Gärten und Landschaftsgestaltungen auf der ganzen Welt etabliert. Sie zeichnet sich durch ihre pflegeleichten Eigenschaften und ihre Fähigkeit aus, eine Vielzahl von Umgebungen zu verschönern. Daher wird sie häufig in öffentlichen Parks, privaten Gärten und als Teil von urbanen Begrünungsprojekten verwendet.

Sorten

Lampenputzergras gibt es in mehreren Sorten, die sich in Wuchshöhe, Blattfärbung und Blütenständen unterscheiden. Zu den beliebtesten Sorten gehören:

  • ‚Hameln‘: Kompakte Sorte mit einer Höhe von etwa 60 cm. Sie ist bekannt für ihre frühere Blütezeit.
  • ‚Moudry‘: Diese Sorte trägt auffallend dunkelbraune, fast schwarze Blüten.
  • ‚Little Bunny‘: Eine Zwergsorte, die nur etwa 30 cm hoch wird, ideal für kleine Gärten oder begrenzte Flächen.

Wuchs

Die Pflanze wächst in dichten, buschigen Büscheln und erreicht je nach Sorte eine Höhe von 30 cm bis zu 1,2 m. Ihre schmalen Blätter bilden eine harmonische Kuppelform und entwickeln oft eine leicht überhängende Wuchsform, was besonders in sanften Wellen im Wind elegant wirkt.

Pflanzung

Die beste Zeit für die Pflanzung ist das Frühjahr, wenn die Frostgefahr vorüber ist. Es wird empfohlen, ein Pflanzloch zu graben, das doppelt so groß wie der Wurzelballen ist, und die Erde gut zu lockern. Das Einsetzen der Pflanze sollte in der gleichen Tiefe erfolgen, in der sie im Topf gewachsen ist.

Vermehrungsmöglichkeiten

Die gängigste Methode ist die Teilung. Dies sollte im Frühjahr oder Frühsommer erfolgen, indem der Wurzelballen mit einem scharfen Spaten geteilt wird. Eine weitere Möglichkeit ist die Aussaat der Samen im Frühjahr unter Glas oder direktem Freiland.

Blätter

Die Blätter sind schmal, grün und erinnern an tief herabhängende Halme. Im Herbst färben sie sich oft in attraktive Gelb- und Brauntöne, bevor sie absterben und Platz für das neue Wachstumsjahr machen.

Blütezeit

Die Blütezeit reicht von Juli bis Oktober. Die Blüten erscheinen in dichten, zylindrischen Ähren und sehen aus wie kleine Bürsten, die an Lampenputzer erinnern, was der Pflanze ihren gebräuchlichen Namen gegeben hat.

Standort

Ein vollsonniger Standort ist ideal, aber auch Halbschatten wird toleriert. Mehr Sonne führt häufig zu einer reicheren Blüte und einem kompakteren Wuchs.

Bodendecker

Obwohl Lampenputzergras sich nicht grob ausbreitet, eignet es sich aufgrund seiner Wuchsform gut als Bodendecker, besonders in Massenpflanzungen oder zur Strukturierung von Gartenbereichen.

Wurzelsystem

Es verfügt über ein dichtes, aber nicht invasives Wurzelsystem, das Bodenstabilisierung begünstigt. Es neigt nicht dazu, unerwünscht auszulaufen.

Boden & pH-Wert

Bevorzugt werden gut durchlässige Böden, sandige Lehmböden sind ideal. Der optimale pH-Wert liegt im leicht sauren bis neutralen Bereich (ca. 6,0 bis 7,0).

Wasserbedarf

Die Pflanze ist relativ trockenheitsresistent, benötigt jedoch in der Wachstumsphase und bei anhaltender Trockenheit regelmäßige Bewässerung. Staunässe sollte vermieden werden.

Beschneiden

Ein Rückschnitt erfolgt am besten im späten Winter oder frühen Frühjahr, vor dem neuen Austrieb. Die gesamten alten Halme werden etwa 5-10 cm über dem Boden abgeschnitten.

Umtopfen

Umtopfen ist bei Topfkulturen etwa alle 2-3 Jahre erforderlich. Dies sollte im Frühjahr erfolgen, wobei ein größerer Topf und frische Blumenerde genutzt werden sollten.

Frosthärte

Die meisten Sorten sind winterhart und können Temperaturen bis zu -20 °C überstehen. Das Abdecken des Wurzelbereiches mit Laub oder Mulch kann zusätzlichen Schutz bieten.

Krankheiten & Schädlinge

Die Pflanze ist weitgehend resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Gelegentlich können jedoch Blattläuse oder Rostpilze auftreten, die durch entsprechende Pflanzenschutzmittel behandelt werden können.

Synonyme

Bekannt ist die Pflanze unter weiteren Namen wie Federborstengras oder einfach Ziergras, wobei der wissenschaftliche Name der am häufigsten verwendete ist.

Giftig

Die Pflanze ist nicht giftig, weshalb sie auch in Familiengärten und öffentlichen Parks sicher verwendet werden kann.

Pflege

Pflegeleicht und anspruchslos, erfordert sie nur minimale Aufmerksamkeit. Regelmäßiges Gießen, gelegentliches Düngen im Frühjahr mit einem Langzeitdünger und der Jahresrückschnitt sind die wesentlichen Pflegemaßnahmen.

Liste Begleitpflanzen

Gute Begleitpflanzen sind Rudbeckia (Sonnenhut), Echinacea (Scheinsonnenhut), Salvia (Salbei) und Sedum (Fetthenne). Diese Pflanzen ergänzen sich sowohl in ihrer Farbgebung als auch in ihren Standortansprüchen hervorragend.

Pflanzenfamilie

Die Pflanze gehört zur Familie der Süßgräser (Poaceae), zu der viele bedeutende Zier- und Nutzgräser gehören.

Verwendungen in verschiedenen Umgebungen oder Branchen

Lampenputzergras wird vielseitig eingesetzt:

  • Landschaftsgestaltung und Gärten: Für ästhetische Pflanzungen in Beeten, als solitäre Pflanzen oder in Gruppen.
  • Öffentliche Parks: Zur Flächenbegrünung und als visuelle Akzente.
  • Urbanes Grün: In Behältern und Kübeln auf Terrassen oder Balkonen.
  • Erosionskontrolle: Dank seines dichten Wurzelsystems wird es zur Bodenstabilisierung verwendet.

Mit ihrer Vielseitigkeit und Schönheit ist die Pflanze eine wertvolle Bereicherung für jeden Gartenliebhaber und Landschaftsarchitekten.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
1 x Pennisetum alopecuroides 'Black Beauty' 1 Liter (Ziergras/Gräser/Stauden/Winterhart) Schwarzes Lampenputzergras BLICKFANG
  • Pennisetum alopecuroides 'Black Beauty' / Schwarzes Lampenputzergras
  • Topfgröße: 11 x 11 cm (1 Liter)
  • Wuchshöhe: ca. 90 cm
Bestseller Nr. 2
5 x Pennisetum alopecuroides 1 Liter (Ziergras/Gräser/Stauden/Winterhart) Lampenputzergras
  • Pennisetum alopecuroides / Lampenputzergras
  • Topfgröße: 11 x 11 cm (1 Liter)
  • Wuchshöhe: ca. 60 cm
Bestseller Nr. 3
3 x Pennisetum alopecuroides var. viridescens 1 Liter (Ziergras/Gräser/Stauden/Winterhart) Schwarzes Lampenputzergras
  • Pennisetum alopecuroides var. viridescens / Schwarzes Lampenputzergras
  • Topfgröße: 11 x 11 cm (1 Liter)
  • Wuchshöhe: ca. 90 cm

Letzte Aktualisierung am 16.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API