Der Schwarzdorn, auch bekannt als Schlehdorn, ist eine in Europa und Westasien heimische Pflanzenart aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Diese strauchige Pflanze ist vor allem für ihre frühe Blüte bekannt, die oft schon im März zu sehen ist, sowie für ihre blauen, schmackhaften Früchte – die Schlehen, die im Herbst reifen. Mit ihren dornigen Zweigen bietet der Schwarzdorn Vögeln einen hervorragenden Schutz, und seine Früchte sind eine wichtige Nahrungsquelle für viele Wildtiere. Der Schlehdorn wird wegen seiner anspruchslosen Natur und seinen zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten geschätzt.

Sorten

Es gibt wenige kultivierte Sorten von Prunus spinosa, da die Pflanze in der Regel in ihrer wilden Form vorkommt. Züchter haben jedoch einige Sorten entwickelt, die größere oder süßere Früchte tragen oder die für dekorative Zwecke geeignet sind.

Wuchs

Der Schlehdorn ist ein mittelgroßer, laubabwerfender Strauch, der typischerweise eine Höhe und Breite von 3 bis 5 Metern erreichen kann. Sein Wuchs ist buschig mit einem dichten Netz von Zweigen, die mit kleinen, scharfen Dornen besetzt sind.

Pflanzung

Die Pflanzung sollte im Herbst oder Frühjahr erfolgen. Aufgrund seiner Pflegeleichtigkeit und seiner Fähigkeit, in einer Vielzahl von Böden zu gedeihen, ist er eine gute Wahl für Lebensräume, Hecken und Wildgärten.

Vermehrungsmöglichkeiten

Die Vermehrung des Schlehdorns kann über Samen, Stecklinge oder Absenker erfolgen. Die Samen benötigen oft eine Stratifikation, also eine kalte Behandlung, um die Keimung zu fördern. Stecklinge werden im Sommer genommen und müssen in einem feuchten Medium verwurzelt sein.

Blätter

Die Blätter sind oval bis länglich, zugespitzt und haben einen gezähnten Rand. Sie sind klein und haben eine matte, dunkelgrüne Färbung, die im Herbst gelb werden kann, bevor sie abfallen.

Blütezeit

Die Blütezeit ist eine der frühesten im Jahr, oft schon im März oder April, bevor die Blätter erscheinen. Die Blüten sind klein, weiß und sternförmig und werden von Bienen und anderen Insekten bestäubt.

Standort

Der Strauch bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Er ist auch in der Lage, an Standorten mit weniger idealen Bedingungen zu wachsen, etwa in kargen oder steinigen Böden.

Bodendecker

Als Bodendecker wird der Schwarzdorn aufgrund seiner Höhe und seines buschigen Wachstums weniger verwendet. Kleinere, bodennah wachsende Pflanzen bilden jedoch oftmals die Unterbepflanzung in der Nähe von Schlehdornhecken.

Wurzelsystem

Das Wurzelsystem ist ausgedehnt und hilft bei der Bodenfestigung, wodurch der Schlehdorn gut für die Verwendung in der Landschaftsrestaurierung und Erosionskontrolle geeignet ist.

Boden & PH-Wert

Der Schwarzdorn ist anpassungsfähig und toleriert ein breites Spektrum an Bodentypen, einschließlich lehmiger, sandiger und steiniger Böden. Er bevorzugt jedoch einen gut durchlässigen Boden und ist toleranter gegenüber alkalischen als sauren pH-Werten.

Wasserbedarf

Nach der Etablierung ist der Strauch relativ trockenheitstolerant, benötigt jedoch in der Pflanz- und Wachstumsphase regelmäßiges Gießen.

Beschneiden

Der Beschneidung bedarf es in der Regel nicht, es sei denn, es sind beschädigte oder kranke Zweige zu entfernen. Ein Rückschnitt kann jedoch durchgeführt werden, um die Form der Pflanze zu erhalten oder zu erneuern, am besten im späten Winter oder frühen Frühjahr.

Umtopfen

Schlehdorn wird meistens direkt am endgültigen Standort gepflanzt und selten in Töpfen kultiviert. Sollte er jedoch in einem Behälter wachsen, sollte er umgetopft werden, wenn er zu groß für den aktuellen Topf wird.

Frosthärte

Diese Pflanze ist äußerst frosthart und übersteht Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt ohne signifikanten Schaden.

Krankheiten & Schädlinge

Schlehdorn ist im Allgemeinen robust, kann jedoch von Blattfleckenkrankheiten, Schrotschusskrankheit und gelegentlich von Schädlingen wie Blattläusen befallen werden.

Synonyme

Neben Schwarzdorn und Schlehdorn ist „Prunus spinosa“ die wissenschaftliche Bezeichnung, unter der die Pflanze bekannt ist.

Giftigkeit

Während die Früchte essbar sind, können die Kerne, wie bei vielen Prunus-Arten, Blausäure enthalten und sollten nicht konsumiert werden.

Pflege

Die Pflege ist relativ gering, insbesondere nachdem die Pflanze etabliert ist. Gelegentliches Gießen bei Trockenheit und ein jährlicher Rückschnitt genügen.

Liste von Begleitpflanzen

Begleitpflanzen sollten die gleichen Standortbedingungen teilen und könnten Wildrosen, Holunder, Haselnüsse oder verschiedene einheimische Stauden umfassen.

Pflanzenfamilie

Der Schwarzdorn gehört zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae).

Verwendungen in verschiedenen Umgebungen oder Branchen

Verwendung findet der Schlehdorn in Hecken, zur Wildtierförderung, in der Landschaftsökologie, im Obstbau für seine Früchte und in der Heilkunde. Zudem dienen Schlehen als Grundstoff für Konfitüren, Liköre und andere traditionelle Lebensmittel.

Die Vielseitigkeit des Schwarzdorns macht ihn zu einer attraktiven Pflanze für viele Anwendungen, wobei er gleichzeitig ein wichtiger Teil des Ökosystems ist. Seine Anpassungsfähigkeit und Unkompliziertheit sind zusätzliche Gründe, warum er seit Jahrhunderten in europäischen Landschaften geschätzt wird.

Produktempfehlung

Schlehe/Schwarzdorn"> Bestseller Nr. 1
Schlehe/Schwarzdorn
3 Bewertungen
Schlehe/Schwarzdorn
  • Liefergrösse: 60-100 cm
  • Blüte: klein, weiß-beige, lange gelbe Staubgefäße
  • Blütezeit: Ende März-Mai
Bestseller Nr. 2
Schlehe Schwarzdorn Prunus spinosa Topf gewachsen winterhart und schnittverträglich (80-100cm)
10 Bewertungen
Schlehe Schwarzdorn Prunus spinosa Topf gewachsen winterhart und schnittverträglich (80-100cm)
  • frosthart und schnittverträglich
  • Topf gewachsene Baumschulqualiät direkt vom Produzenten
  • als Vogelschutz und -nährpflanze
Bestseller Nr. 3
Schlehe Schlehdorn Schwarzdorn Prunus spinosa Containerware 60-100 cm
8 Bewertungen
Schlehe Schlehdorn Schwarzdorn Prunus spinosa Containerware 60-100 cm
  • Lieferqualität: Containerware
  • Wuchshöhe: bis zu 3 m
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Letzte Aktualisierung am 30.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API