Methoden zur Ernte und Verarbeitung von Schlehenfrüchten

Schlehen, die kleinen blauen Früchte des Schlehendorns (Prunus spinosa), sind in der kulinarischen Welt für ihre herbe Säure und ihren charakteristischen, tanninreichen Geschmack bekannt. Sie kommen vor allem in Likören, Marmeladen und als Aromageber in verschiedenen kulinarischen Kreationen zum Einsatz. Um das Beste aus diesen Früchten herauszuholen, ist es wichtig, sie zur richtigen Zeit zu ernten und sachgerecht zu verarbeiten.

Erntezeitpunkt und Technik

Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Die beste Zeit, um Schlehen zu ernten, ist nach dem ersten Frost. Die Kälte verringert den Gerbstoffgehalt und macht die Früchte weicher und süßer. Wenn der erste Frost jedoch auf sich warten lässt, kann man die Schlehen auch pflücken und für einige Tage ins Gefrierfach legen, um denselben Effekt zu erzielen.

Wie pflückt man Schlehen?

Tragen Sie beim Pflücken feste Handschuhe, um sich vor den Dornen der Pflanze zu schützen. Verwenden Sie eine Gartenschere, um die Zweige mit Früchten abzuschneiden, oder pflücken Sie die Schlehen vorsichtig einzeln ab. Sammeln Sie die Früchte in einem Korb oder einer Schüssel.

Verarbeitung nach der Ernte

Vorbehandlung

Waschen Sie die Schlehen sorgfältig unter fließendem Wasser, um Schmutz und kleine Insekten zu entfernen. Danach können Sie die Früchte entweder direkt verwenden oder einfrieren, um sie später zu verarbeiten.

Einfrieren

Das Einfrieren ist nicht nur eine Methode, um die Ernte zu konservieren, sondern hilft auch, die Schlehen weicher und geschmacklich milder zu machen. Verteilen Sie die gewaschenen Schlehen auf einem Tablett, sodass sie einzeln liegen, und frieren Sie sie dann ein. Anschließend können Sie die gefrorenen Früchte in Beuteln oder Behältern lagern.

Verarbeitungsmöglichkeiten

Schlehenlikör

Für einen traditionellen Schlehenlikör werden die Früchte mit Zucker und Alkohol, meist Korn oder Wodka, angesetzt. Die Mischung lässt man über mehrere Monate ziehen, bevor sie gefiltert und abgefüllt wird. Das Ergebnis ist ein herber, aromatischer Likör.

Schlehenmarmelade

Für die Zubereitung von Marmelade werden die Schlehen entkernt, was etwas mühselig sein kann. Anschließend werden sie mit Zucker und eventuell Äpfeln oder anderen Früchten zum Gelieren gekocht. Gewürze wie Zimt oder Nelken können zusätzlich hinzugefügt werden, um den Geschmack zu verfeinern.

Schlehensaft

Um Saft herzustellen, werden die Schlehen zusammen mit Wasser erhitzt, bis sie aufplatzen und ihren Saft freigeben. Danach wird die Mischung durch ein feines Sieb gestrichen, um Kerne und Fruchtfleisch zu entfernen. Der Saft kann pur genossen oder als Basis für Sirup oder Gelee verwendet werden.

Weitere Verwendungsmöglichkeiten

Schlehen lassen sich auch zu Kompott, Chutney oder als Beigabe zu Wildgerichten verarbeiten. Selbst in der süßen Küche, zum Beispiel in Desserts oder als Topping für Eiscreme, können sie eine herbstliche Note einbringen.

Lagerung und Haltbarmakung

Lagerung im Kühlschrank oder Keller

Frische Schlehen sollten kühl und trocken gelagert werden und sind so für einige Tage haltbar.

Haltbarmachung

Durch Einkochen und Haltbarmachen in Gläsern oder durch die Zubereitung von Likör können Schlehen über Monate konserviert werden.

Trocknen

Schlehen können auch getrocknet und als Tee oder natürlicher Farbstoff verwendet werden.

Fazit

Die Schlehe ist eine vielseitige Frucht, die, richtig geerntet und verarbeitet, eine Bereicherung für den Speiseplan darstellt. Von Likör über Marmelade bis hin zum Saft bietet sie eine Palette an Verwendungsmöglichkeiten, die Herbst und Winter kulinarisch veredeln. Mit Geduld bei der Ernte und Kreativität in der Küche lassen sich aus den kleinen, herben Früchten wahre Delikatessen zaubern.

Produktempfehlung

Schlehe Schlehdorn Schwarzdorn Prunus spinosa Containerware 60-100 cm"> Bestseller Nr. 1
Schlehe Schlehdorn Schwarzdorn Prunus spinosa Containerware 60-100 cm
8 Bewertungen
Schlehe Schlehdorn Schwarzdorn Prunus spinosa Containerware 60-100 cm
  • Lieferqualität: Containerware
  • Wuchshöhe: bis zu 3 m
  • Standort: sonnig bis halbschattig
Bestseller Nr. 2
Fränkische Haferschlehe - Schlehdorn Stämmchen ca. 80-120 cm 3 Liter Topfballen
  • Fränkische Haferschlehe - Schlehdorn Stämmchen Prunus ssp. insititia ca. 80-120 cm 3 Liter Topfballen
  • Die Fränkische Haferschlehe oder Haferpflaume ist eine alte, robuste Obstsorte, als Strauch gewachsen. Gut verzweigt mit leicht bedornten Trieben und gesundem, dunkelgrünem Laub. Die Frucht ist breit-rund, dunkelblau mit heller Bereifung. Das Fruchtfleisch ist gelb, bis zu 22-26 mm im Durchmesser. Der Geschmack ist milder, nicht so sauer wie bei der Schlehe. Verwendung zur Herstellung von Marmeladen, Gelees, zum Einwecken oder für die Likörbereitung.
  • Eignung für Mischhecken, als Windschutz, als Vogelschutzgehölz und Vogelnährgehölz. Die Reifezeit ist je nach Standort zwischen Anfang und Ende September. Besonderheit: historische fränkische Obstart, die vor dem Aussterben gerettet werden konnte.
Bestseller Nr. 3
Großfrüchtige Schlehe `Reto´, Buschbaum (kleinbleibend), 80-100cm, im Topf
  • Selbstfruchtbar
  • Wuchsform: Strauch
  • Sehr große Blütenfülle

Letzte Aktualisierung am 13.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ähnliche Beiträge