Porree, auch als Lauch bekannt, ist eine vielseitige und schmackhafte Pflanze, die in der Küche vieler Kulturen weltweit verwendet wird. Sein botanischer Name ist Allium porrum und gehört zur Familie der Amaryllidaceae. Die Pflanze zeichnet sich durch lange, zylindrische Stängel und grüne, flache Blätter aus. Der essbare Teil des Lauchs ist der weiße Schaft, der durch das Anhäufeln von Erde um die Basis der Pflanze beim Wachstum gebleicht wird. Lauch ist wegen seiner Fähigkeit, Speisen eine zarte Zwiebelnote zu verleihen, sehr beliebt und wird oft in Suppen, Eintöpfen und als Beilage verwendet.

Sorten

Es gibt verschiedene Sorten von Porree, die sich in Größe, Farbe und Reifezeit unterscheiden. Einige beliebte Sorten sind ‚King Richard‘, ‚American Flag‘ und ‚Blaugrüner Winter‘. Jede Sorte hat ihre eigenen spezifischen Eigenschaften, die sie für unterschiedliche Klimazonen und Kochanwendungen geeignet machen.

Wuchs

Der Wuchs von Lauch ist aufrecht und schlank, und er kann eine Höhe zwischen 40 und 60 Zentimeter erreichen. Die Wurzel ist flach und bildet ein dichtes Netzwerk im Boden aus. Der Schaft verdickt sich zum Wurzelende hin und bleibt an der Basis weiß, während die Blätter grün und flach bleiben.

Pflanzung

Die Pflanzung des Lauchs erfolgt vorzugsweise im Frühling, sobald der Boden bearbeitbar ist. Die Samen werden in Reihen ausgesät und später, wenn die Sämlinge stark genug sind, vereinzelt, um genügend Raum für das Wachstum zu gewährleisten. Lauch kann auch aus Zwiebelsets angebaut werden, die vorgezogene junge Lauchpflanzen sind.

Vermehrungsmöglichkeiten

Lauch kann durch Samen oder die Teilung von erwachsenen Pflanzen vermehrt werden. Während die Samenvermehrung gängiger ist, kann die Teilung dazu beitragen, die Merkmale einer bestimmten Sorte zu erhalten.

Blätter

Die Blätter des Lauchs sind flach und bandförmig mit einer grünen Farbe, die zum Schaft hin ausbleicht. Sie haben eine zähe Konsistenz und sind nicht der bevorzugte essbare Teil der Pflanze.

Blütezeit

Lauch blüht im späten Sommer oder Frühherbst. Die Blüten sind kleine, cremeweiße oder lila Blütenschirme, die an hohen Stielen über der Pflanze sitzen.

Standort

Der ideale Standort für den Anbau von Lauch ist ein sonniger bis halbschattiger Platz mit guter Luftzirkulation, um eine gesunde Entwicklung zu gewährleisten.

Bodendecker

Als Bodendecker ist Lauch weniger geeignet, da er mehr Platz benötigt und nicht flächendeckend wächst.

Wurzelsystem

Das Wurzelsystem des Lauchs besteht aus vielen feinen, aber recht starken Wurzeln, die sich ausgebreitet im Boden verteilen. Es hilft der Pflanze, Nährstoffe und Wasser effizient aufzunehmen.

Boden & PH-Wert

Lauch bevorzugt einen gut durchlässigen, nährstoffreichen Boden. Der optimale pH-Wert liegt zwischen 6,0 und 7,0, wobei die Pflanze auch schwach saure bis schwach alkalische Bedingungen toleriert.

Wasserbedarf

Der Wasserbedarf von Lauch ist mäßig hoch. Eine gleichmäßige Bewässerung fördert ein kontinuierliches Wachstum, vermeidet Spannungsrisse im Schaft und trägt zur saftigen Qualität der Pflanze bei.

Beschneiden

Beschnitt wird bei Lauch nicht praktiziert, abgesehen von der Entfernung welker oder beschädigter Blätter, um eine gesunde Pflanze zu erhalten.

Umtopfen

Beim Anbau im Topf kann es nötig sein, Lauch umzutopfen, wenn die Pflanze zu groß für ihren Container wird oder die Erde ausgetauscht werden muss. Dies sollte mit Vorsicht geschehen, um das Wurzelsystem nicht zu beschädigen.

Frosthärte

Lauch ist ziemlich frostresistent und kann selbst bei mäßigem Frost überleben, was ihn zu einer guten Wahl für Herbst- und Winterernten macht.

Krankheiten & Schädlinge

Lauch kann von verschiedenen Krankheiten und Schädlingen befallen werden, wie der Lauchmotte, Rost und der Zwiebelfliege. Eine gute Pflanzenhygiene und Fruchtfolge helfen, diese Probleme zu reduzieren.

Synonyme

Andere gängige Namen für Lauch sind Porre, Porée, Breitlauch oder Winterlauch, die in verschiedenen Regionen und Dialekten verwendet werden.

Giftigkeit

Lauch gilt als ungiftige Pflanze und ist sicher für den menschlichen Verzehr. Allerdings sollten Personen, die empfindlich auf Allium-Arten reagieren, Vorsicht walten lassen.

Pflege

Eine sorgfältige Pflege umfasst gleichmäßige Bewässerung, Unkrautbekämpfung und das Anhäufeln von Erde um die Pflanzenbasis zur Förderung eines längeren, weißen Schafts.

Liste der Begleitpflanzen

Porree (Allium porrum) gedeiht ausgezeichnet in Gesellschaft bestimmter Pflanzen, die durch ihre Nähe Vorteile hinsichtlich Schädlingsabwehr, Nährstoffnutzung und vieles mehr bieten. Hier ist eine detailliertere Beschreibung einiger Begleitpflanzen:

Karotten (Daucus carota)

Karotten sind ausgezeichnete Nachbarn für Porree, da beide Pflanzen unterschiedliche Schädlinge abschrecken können, die jeweils andere Sorte jedoch anziehen – ein Konzept, das als „Pflanzenschutz durch gegenseitige Abwehr“ bekannt ist. Die Lauchzwiebelfliege wird durch den Geruch von Karotten verwirrt und umgekehrt. Diese Methode des Integrierten Pflanzenschutzes reduziert die Notwendigkeit chemischer Pflanzenschutzmittel.

Sellerie (Apium graveolens)

Sellerie kann als Begleitpflanze für Porree dienen, da beide ähnliche Anbauanforderungen haben. Sie können sich gegenseitig bei der feuchten Bodenbindung helfen und fördern durch ihre unterschiedliche Wurzeltiefe eine effiziente Nährstoffnutzung.

Kohlarten (Brassicaceae)

Verschiedene Mitglieder der Familie Brassicaceae, darunter Brokkoli, Blumenkohl und Kohl, profitieren von der Nachbarschaft mit Porree. Diese Pflanzen können manchmal unter einem Befall durch die Kohlfliege leiden, deren Larven an den Wurzeln fressen. Lauch kann abschreckend auf Kohlfliegen wirken, während Kohlpflanzen ihrerseits den Boden bedecken und so die Feuchtigkeit erhalten können, was wiederum dem Porree zugutekommt.

Erdbeeren (Fragaria × ananassa)

Auch Erdbeeren und Porree können gute Beetnachbarn sein. Lauch wirkt abschreckend auf eine Vielzahl von Schädlingen, die Erdbeeren befallen können, wie Spinnmilben und Erdbeerblattläuse. Beide Pflanzen profitieren somit voneinander in einem Schutzsynergismus.

Rote Bete (Beta vulgaris subsp. vulgaris)

Die rote Bete ist eine weitere gute Begleitpflanze für Porree. Sie haben unterschiedliche Wurzeltiefen, wodurch sie sich im Boden nicht konkurrenzieren und verschiedene Nährstoffebenen ausnutzen können.

Ringelblumen (Calendula officinalis)

Diese Blumen sind nicht nur dekorativ, sondern haben auch abwehrende Eigenschaften gegenüber bestimmten Bodennematoden und Pilzkrankheiten. Viele Gärtner schätzen Ringelblumen auch für ihre allgemeine Rolle als förderliche Insektenanzieher, welche nützliche Bestäuber und Raubinsekten in den Garten locken.

Tomaten (Solanum lycopersicum)

Tomaten und Porree ergänzen sich im Pflanzbeet, da Lauch ein natürlicher Repellent gegen die Tomatenminierfliege ist, während Tomatenpflanzen durch ihre Höhe im Sommer Schatten spenden können, der den Boden für Porree kühl hält.

Petersilie (Petroselinum crispum)

Petersilie ist eine weitere Pflanze, die mit Porree gut harmoniert. Beide genießen ähnliche Wachstumsbedingungen mit feuchtem Boden und teilweise Schatten. Dazu kann Petersilie dazu beitragen, schädliche Insekten fernzuhalten, die ansonsten den Porree befallen könnten.

Durch die Kombination dieser verschiedenen Pflanzenarten im Garten wird nicht nur eine harmonische Ästhetik erreicht, sondern auch ein gesundes Ökosystem gefördert, in dem Schädlinge und Krankheiten auf natürlichem Weg kontrolliert werden und die Fruchtbarkeit des Bodens verbessert wird.

Pflanzenfamilie

Lauch ist ein Mitglied der Familie Amaryllidaceae, in der auch andere bekannte Gemüse- und Gewürzpflanzen wie Knoblauch, Zwiebeln und Schnittlauch enthalten sind.

Verwendungen der Pflanze

Lauch findet Verwendung in der Küche, in der Medizin als Heilpflanze und auch im Ziergarten werden dekorative Sorten angepflanzt. In der Landwirtschaft wird er großflächig für den Verkauf angebaut und in der Industrie für die Herstellung von Tiefkühlprodukten und Fertigprodukten verwendet.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
Samenliebe BIO Porree Samen De Carentan 2 samenfestes Gemüse Saatgut 200 Samen für Gewächshaus Freiland und Balkon BIO Gemüsesamen winterhart
53 Bewertungen
Samenliebe BIO Porree Samen De Carentan 2 samenfestes Gemüse Saatgut 200 Samen für Gewächshaus Freiland und Balkon BIO Gemüsesamen winterhart
  • Samentüte mit Porreesamen - lat.Name: allium porrum - und reicht für ca. 150 Pflanzen für die Aussaat im Gewächshaus, Hochbeet oder Blumentopf
  • BIO Porree Saatgut mit dem Sortennamen - De Carentan 2 - ist eine beliebte Gemüsesorte für Dein Gemüsebeet oder Gemüsegarten
  • Samenliebe setzt besonderen Wert auf den Erhalt historischer Sorten. Damit sichern wir bewusst die Saatgutvielfalt für nachkommende Generation
Bestseller Nr. 2
Porree Blaugrüner Winter Samen - Allium porrum - Porreesamen - Gemüsesamen - Saatgut für 150 Pflanzen
987 Bewertungen
Porree Blaugrüner Winter Samen - Allium porrum - Porreesamen - Gemüsesamen - Saatgut für 150 Pflanzen
  • 🥬 Eigenen Porree mit dem Saatgut von DeineGartenwelt anbauen. Viele weitere Sorten erhältlich.
  • 🥬 Langsam wachsender Winterporree mit hohem Ertrag und Winterhärte. Kann bis in den April geerntet werden.
  • 🥬 Jede unserer Sorten kommt in einer individuellen Tüte mit eigener Aussaat- und Pflegeanleitung.
Bestseller Nr. 3
Germisem Lauch WINTER GIANT, mehrfarbig, EC1017
128 Bewertungen
Germisem Lauch WINTER GIANT, mehrfarbig, EC1017
  • Nettogewicht 4 g (+/-) 1200 samen
  • Lauch WINTER GIANT
  • Keimdauer - 25 Tage

Letzte Aktualisierung am 27.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API