Die Alokasie, oft auch Pfeilblatt genannt, ist eine exotisch anmutende Pflanze, die mit ihren markanten Blattformen und -strukturen besonders in tropisch inspirierten Innenräumen oder Gewächshäusern auffällt. Sie gehört zur Familie der Aronstabgewächse (Araceae) und umfasst zahlreiche Arten, die in unterschiedlichen Größen und mit vielfältigen Blattmustern vorkommen. Ursprünglich stammen sie aus den Regenwäldern Südostasiens und Ozeaniens, wo sie hauptsächlich im Unterholz der feuchten, schattigen Wälder wachsen.

Durch ihre prachtvollen Blätter, die an Pfeile erinnern oder herzförmig sind, wird sie zu einer beliebten Zierpflanze. Ihre Blätter können je nach Art und Sorte grün, silbrig gemustert oder auch mit auffallenden Blattadern versehen sein. Alokasien verringern auch die Schadstoffbelastung in der Luft und erhöhen die Luftfeuchtigkeit, was sie zu einer guten Wahl für Büro- und Wohnräume macht.

Sorten

Zu den bekanntesten Sorten zählen die Alocasia ‚Polly‘, auch als Amazonica bekannt, mit ihren pfeilförmigen, dunkelgrünen Blättern und markanten Aderungen, die Alocasia macrorrhizos, die durch ihre enorme Größe und großen Blattspreiten beeindruckt, und die Alocasia ‚Black Velvet‘ mit samtigen, fast schwarzen Blättern. Es gibt weit über 70 verschiedene Arten, die sich in Größe, Form und Färbung der Blätter unterscheiden.

Wuchs

Die Wuchsform der Alokasie variiert je nach Sorte, tendiert aber zu einer aufrechten und kompakten Statur. Einige können in ihren natürlichen Habitaten eine beträchtliche Höhe erreichen, während Zuchtformen für den Innenbereich oft kleiner bleiben.

Pflanzung

Alokasien bevorzugen ein durchlässiges, humusreiches Substrat. Eine Topfpflanzung mit spezieller Pflanzerde für tropische Pflanzen ist ideal. Eine Drainageschicht am Topfboden verhindert Staunässe.

Vermehrungsmöglichkeiten

Diese Pflanzen lassen sich am besten durch Teilung des Wurzelstocks oder durch Ableger vermehren. Die Vermehrung durch Samen ist möglich, jedoch anspruchsvoller und zeitaufwendiger.

Blätter

Das auffälligste Merkmal sind die großen, oft herzförmigen oder pfeilförmigen Blätter. Ihre Farbpalette reicht von dunklem Grün bis zu metallisch schimmernden Tönen. Die Blattvenen können hervorgehoben und in kontrastierender Farbe sein.

Blütezeit

Alokasien blühen selten, wenn sie als Zimmerpflanze gehalten werden. Die unscheinbaren Blüten stehen in einem Kolben, der von einem dekorativen Hochblatt (Spatha) umhüllt wird.

Standort

Ein heller Standort ohne direkte Mittagssonne ist ideal. Hohe Luftfeuchtigkeit und warme Temperaturen werden bevorzugt.

Bodendecker

Als Bodendecker sind sie aufgrund ihrer Größe weniger geeignet.

Wurzelsystem

Das Wurzelsystem besteht typischerweise aus Rhizomen, also unterirdischen Stämmen, die sowohl Speicherorgane als auch Ausgangspunkt für die oberirdischen Pflanzenteile sind. Dieses Rhizomsystem ermöglicht es der Pflanze, Nährstoffe und Wasser zu speichern, was sie relativ robust gegen kurze Trockenperioden macht. Die Wurzeln sind jedoch empfindlich gegenüber Staunässe, was beim Gießen unbedingt berücksichtigt werden sollte.

Boden & PH-Wert

Die Pflanzen bevorzugen einen gut durchlässigen, humusreichen Boden, der eine ausreichende Drainage ermöglicht. Eine Mischung aus Blumenerde, Perlite und etwas Torf oder Kokosfaser bietet eine gute Grundlage. In Bezug auf den pH-Wert ist ein leicht saures bis neutrales Milieu anzustreben, im Bereich von etwa pH 5,5 bis 7. Dies unterstützt eine gute Nährstoffaufnahme und verhindert Wachstumsstörungen.

Wasserbedarf

Als tropische Pflanzen haben Pfeilblätter einen eher hohen Wasserbedarf, allerdings mit einer wichtigen Einschränkung: Sie reagieren sehr empfindlich auf Staunässe. Daher ist es wichtig, die Erde zwischen den Gießvorgängen leicht antrocknen zu lassen, bevor erneut gegossen wird. Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist ebenfalls von Vorteil und kann durch regelmäßiges Besprühen der Blätter mit weichem Wasser sichergestellt werden.

Beschnitt

Der Beschnitt beschränkt sich in der Regel auf das Entfernen abgestorbener oder beschädigter Blätter. Dies fördert die Pflanzengesundheit und das ästhetische Erscheinungsbild. Dazu sollte man eine saubere und scharfe Schere benutzen, um die Schnittstellen sauber und ohne Quetschungen zu hinterlassen. Ein regelmäßiger Beschnitt ist allerdings nicht notwendig und sollte eher bedarfsorientiert erfolgen.

Umtopfen

Um das kräftige Wachstum der Alokasie zu unterstützen und um Nährstoffmängel zu vermeiden, sollte man sie etwa alle zwei Jahre umtopfen oder sobald man feststellt, dass das Wurzelwerk aus dem Topf zu wachsen beginnt. Beim Umtopfen sollte man vorsichtig mit den empfindlichen Wurzeln umgehen und den Topf nur geringfügig größer als den vorherigen wählen, da zu viel ungenutzter Bodenraum die Gefahr von Staunässe erhöht.

Frosthärte

Die Alokasia ist nicht frosthart und muss bei Temperaturen unter 15°C geschützt werden.

Krankheiten & Schädlinge

Die häufigsten Probleme, mit denen diese Gewächse zu kämpfen haben, sind Wurzelfäule durch zu nasses Substrat, Blattflecken sowie Angriffe durch Schädlinge wie Spinnmilben, Thripse oder Wollläuse. Zur Vorbeugung einer Wurzelfäule ist eine gute Bodendrainage entscheidend. Blattflecken können durch eine gute Luftzirkulation und Vermeidung von Blattnässe reduziert werden. Bei Schädlingsbefall sollte ein geeignetes biologisches oder chemisches Pflanzenschutzmittel angewendet werden.

Synonyme

Neben Pfeilblatt und Elefantenohr sind ‚Colocasia‘ und ‚Taro‘ gebräuchliche Namen, wobei letztere eher auf verwandte Arten angewendet werden.

Giftigkeit

Alokasien enthalten Calciumoxalat-Kristalle, die bei Verzehr oder Hautkontakt reizend wirken und giftig sind. Besondere Vorsicht ist bei Haushalten mit Kindern und Haustieren geboten, da es bei der Einnahme zu Schwellungen im Mundraum, Übelkeit oder anderen Vergiftungserscheinungen kommen kann.

Pflege

Um Alokasien bestmöglich zu pflegen, sollten die folgenden Aspekte berücksichtigt werden:

  • Ausreichende, aber nicht übermäßige Bewässerung ohne Staunässe
  • Hohe Luftfeuchtigkeit, die durch Besprühen der Blätter mit weichem Wasser gefördert werden kann
  • Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung, damit die Blätter nicht verbrennen
  • Regelmäßige Düngung in der Wachstumsphase mit einem Stickstoff-betonten Flüssigdünger
  • Kontrolle auf Krankheiten und Schädlinge mit schnellem Eingreifen bei ersten Anzeichen

Liste Begleitpflanzen

Begleitpflanzen sind andere Tropenbewohner, wie Philodendren, Farne und Orchideen, die ähnliche Bedingungen bevorzugen.

Pflanzenfamilie

Alokasien gehören zur Familie der Araceae, den Aronstabgewächsen. Diese Familie beinhaltet viele weitere auffällige Zierpflanzen, die für eine hohe Dekorativität durch ihre Blätter und seltenen Blütenständen bekannt sind.

Verwendungen in verschiedenen Umgebungen oder Branchen

Alokasien werden häufig in den folgenden Bereichen eingesetzt:

  • Innenraumgestaltung: Als Zimmer- und Büropflanzen verbessern sie die Raumluft und dienen der dekorativen Aufwertung.
  • Botanische Gärten und Gewächshäuser: Hier werden sie aufgrund ihrer exotischen Erscheinung als Schauexemplare gehalten.
  • Urbanes Grün: Sie finden vereinzelt Anwendung in urbanen Innenräumen und Wintergärten.
  • Floristik: Das Pfeilblatt wird gelegentlich in tropischen Blumenarrangements genutzt.

Mit den richtigen Pflegemaßnahmen kann die Alokasie ein langlebiger und ästhetisch ansprechender Bestandteil von Wohnräumen und Gewächshäusern sein. Ihre exotische Schönheit und luftreinigenden Eigenschaften machen sie zu einer beliebten Wahl bei Pflanzenliebhabern.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
Exotenherz - Pfeilblatt - Alocasia sanderiana - Tropenwurz - Alokasie
  • Attraktive Pflanze mit ungewöhlich gezeichneten Blättern
  • Geliefert im 12cm Topf
  • Gesamthöhe: +/-45cm
Bestseller Nr. 2
Alocasia polly 35 cm Pfeilblatt Elefantenohr Tropenwurz
  • Der Alocasia Polly hat dunkelgrüne Blätter mit einer ausgeprägten hellgrün-weißen Ader. Die Zimmerpflanze wird daher auch manchmal als Skelettpflanze bezeichnet. Die Unterseite des Blattes hat ein violett-rotes Blattmuster.
  • Schauen Sie in unseren Shop und sparen Versandkosten
Bestseller Nr. 3
Pfeilblatt - echte Zimmerpflanze, Alocasia 'Polly' - Höhe ca. 25 cm, Topf-Ø 12 cm
20 Bewertungen
Pfeilblatt - echte Zimmerpflanze, Alocasia 'Polly' - Höhe ca. 25 cm, Topf-Ø 12 cm
  • Klimaverbessernde Wirkung für den Innenraum
  • Benötigt mäßig Wasser und einen hellen Standort
  • Für den Wohnbereich und das Büro

Letzte Aktualisierung am 16.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API