Die Morus, auch bekannt als Maulbeere, ist eine Gattung in der Familie der Maulbeergewächse (Moraceae). Sie umfasst sowohl Baum- als auch Straucharten und ist vor allem für ihre essbaren Früchte und die Nutzung als Futterpflanze für die Seidenraupenzucht bekannt. Die bekanntesten Arten sind die Weiße Maulbeere (Morus alba), die Schwarze Maulbeere (Morus nigra) und die Rote Maulbeere (Morus rubra). Sie sind nicht nur als Nutzpflanzen geschätzt, sondern auch für ihre dekorative Erscheinung und Anpassungsfähigkeit in der Landschaftsgestaltung.

Wuchs

Die Wuchsform der Maulbeerbäume kann stark variieren. Sie erreichen üblicherweise Höhen zwischen 5 und 20 Metern. Einige Arten wachsen als kleine Bäume oder große Sträucher mit einer breiten, ausladenden Krone und einer tief verzweigten Wurzelstruktur.

Aussäen und Einpflanzen

Die Aussaat von Samen erfolgt im Frühjahr nach der Frostperiode. Beim Einpflanzen sollte ein Abstand von mindestens 5 Metern zu anderen großen Pflanzen beachtet werden, um den Wurzeln genügend Raum zur Entfaltung zu bieten.

Blätter

Die Blätter der Maulbeere sind typischerweise herzförmig oder oval, manchmal gelappt und haben eine raue Oberfläche. Die Farbe variiert von hell- bis dunkelgrün, und im Herbst können sie attraktive gelbe bis rötliche Töne annehmen.

Blütezeit

Die Blütezeit liegt in der Regel im späten Frühling bis frühen Sommer. Die unscheinbaren Blüten sind entweder männlich oder weiblich, wobei einige Maulbeerbäume zweihäusig sind und sowohl männliche als auch weibliche Blüten tragen.

Standort

Maulbeerbäume bevorzugen vollsonnige bis halbschattige Standorte. Für ein gutes Wachstum der Früchte ist ein sonniger Standort vorzuziehen.

Boden & PH-Wert

An den Boden stellen sie geringe Ansprüche, bevorzugen jedoch tiefgründige, gut durchlässige Böden. Ein neutraler bis leicht alkalischer pH-Wert ist ideal.

Wasserbedarf

In der Anwachsphase ist eine regelmäßige Bewässerung wichtig. Ausgewachsene Bäume kommen in der Regel mit dem natürlichen Niederschlagswasser aus, außer in längeren Trockenperioden.

Beschneiden

Ein Schnitt ist zur Formgebung und Belüftung der Krone sinnvoll. Dieser sollte spät im Winter durchgeführt werden, um Saftfluss und unnötige Wunden zu vermeiden.

Umtopfen

Junge Bäume, die in Behältern gezogen werden, sollten regelmäßig umgetopft werden, um das Wurzelwachstum zu fördern.

Frosthärte

Die meisten Maulbeersorten sind winterhart, obwohl junge Triebe und Blüten spätfrostempfindlich sein können.

Krankheiten

Maulbeerbäume sind anfällig für Pilzkrankheiten wie Wurzelfäule und Mehltau, insbesondere in feuchten Bedingungen.

Verwendung

Sie werden als Obstbäume für ihre Früchte, zur Beschattung, für landschaftsgestalterische Zwecke und historisch für die Zucht von Seidenraupen verwendet.

Synonyme

Einige klassische Synonyme für Morus spp. sind Maulbeere und in spezifischen Fällen Seidenbaum.

Giftigkeit

Maulbeerbäume gelten als nicht giftig und sind sicher für Menschen, Haustiere und Wildtiere.

Pflege

Sie benötigen wenig Pflege, sobald sie etabliert sind. Mulchen, jährliches Düngen und gelegentliches Beschneiden unterstützen die Gesundheit und Produktivität.

Liste Begleitpflanzen

Begleitpflanzen können z.B. niedrige Stauden sein, die den Boden beschatten, wie Hostas oder Farnen. Auch Wildblumenwiesen sind gute Begleiter, da sie Insekten anlocken.

Pflanzenfamilie

Die Maulbeere gehört zur Familie der Maulbeergewächse (Moraceae), die eine Vielzahl verschiedener Pflanzen umfasst, einschließlich dem bekannten Feigenbaum (Ficus).

Diese strukturierten Angaben dienen als Leitfaden für die Pflege und das Verständnis von Morus-Arten und können von Hobbygärtnern genutzt werden, um eine erfolgreiche Kultivierung dieser vielseitigen und anspruchsvollen Pflanzengattung zu ermöglichen.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
BALDUR Garten Maulbeere "BonBon Berry®", 1 Pflanze, Morus rotundiloba, Mojobeere, Beerenobst, selbstfruchtend, trägt im ersten Jahr Früchte, winterhart, mehrjährig
  • 13 cm Topf, ca. 10-15 cm hoch
  • Obst in Säulenform spart viel Platz im Garten!
  • Der Fruchtertrag ist sehr gut und zuverlässig!
Bestseller Nr. 2
Seedeo® Weißer Maulbeerbaum (Morus alba) ca. 50 cm - 70 cm
  • Die Früchte der Weißen Maulbeere sind sehr schmackhaft.
  • ca. 50 cm - 70 cm hoch
  • Ausführliche Pflanz- und Pflegeanleitung bekommen Sie mit der Lieferung
Obstbaum Obstpflanze"> Bestseller Nr. 3
Rote Maulbeere Morus rubra Pflanze 15-20cm Maulbeerbaum Obstbaum Obstpflanze
  • Rote Maulbeere Morus rubra Pflanze 15-20cm Maulbeerbaum Obstbaum Obstpflanze
  • Größe: ca. 15 - 20 cm, winterhart, verliert im Herbst die Blätter
  • Sie erhalten eine Pflanze ähnlich der auf dem 2. Foto abgebildeten Pflanze (1. Foto = allgemeines Beispielbild der Pflanzengattung).
weitere Gewächse

Königskerze (Verbascum)
Lavendel (Lavandula)
Leimkraut (Silene)
Malve (Malva)
Marokko-Kamille (Anacyclus)
Mauermiere (Paronychia)

Letzte Aktualisierung am 24.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API