Die Glücksfeder, wissenschaftlich Zamioculcas zamiifolia und umgangssprachlich als ZZ-Pflanze bekannt, ist eine auffällige und pflegeleichte Zimmerpflanze, die sich durch ihre glänzenden, wachsartigen Blätter auszeichnet. Ursprünglich in den trockenen Gebieten Afrikas beheimatet, hat sie sich zu einer beliebten Wahl für Büros und Wohnräume entwickelt. Die Glücksfeder gehört zur Familie der Aronstabgewächse (Araceae) und ist für ihre Robustheit und Langlebigkeit bekannt. Sie ist sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Pflanzenliebhaber geeignet und passt sich an eine Vielzahl von Umgebungen an.

Sorten

Die Glücksfeder ist überwiegend in ihrer klassischen Form bekannt, die dunkelgrüne, glänzende Blätter hat. Doch es gibt auch Varianten wie die ‚Zamicro‘, die eine kompaktere Wuchsform aufweist. Abgesehen von dieser Sorte sind die Unterschiede in den Zamioculcas-Sorten meist gering und äußern sich hauptsächlich in der Größe und Fülle der Pflanze.

Wuchs

Diese Pflanze zeichnet sich durch einen aufrechten, kompakten Wuchs aus. Sie kann eine Wuchshöhe von bis zu 60-100 Zentimetern erreichen. Ihre Blattstiele sind dick und fleischig und können Wasser speichern, was der Pflanze hilft, Trockenperioden zu überstehen.

Pflanzung

Bei der Pflanzung sollte darauf geachtet werden, dass gut durchlässiges Substrat verwendet wird, um Staunässe zu vermeiden. Ein Gemisch aus Blumenerde und Perlite oder Sand ist gut geeignet. Ein Topf mit Ablauflöchern ist essentiell, um überschüssiges Wasser abzuleiten.

Vermehrungsmöglichkeiten

Glücksfeder, kann für Hobbygärtner eine befriedigende Herausforderung sein. Es gibt mehrere Methoden, wie man diese Pflanze vermehren kann:

  1. Blattstecklinge: Eine der einfachsten Methoden der Vermehrung ist die Verwendung von Blattstecklingen. Schneiden Sie ein gesundes Blatt nahe an der Basis der Pflanze ab und lassen Sie es einige Stunden lang antrocknen, um die Schnittstelle zu versiegeln. Anschließend stecken Sie das Blatt etwa einen Zentimeter tief in feuchte Anzuchterde. Halten Sie die Erde konstant feucht, aber nicht nass. Es dauert einige Monate, bis sichtbare Wurzeln und ein neuer Spross entstehen.
  1. Blattteilung: Ein einzelnes Blatt kann auch in mehrere Teile geschnitten werden. Jedes Segment muss mindestens einen Zentimeter lang sein und sollte senkrecht in die Anzuchterde gesteckt werden. Auch hier ist Geduld gefragt, da es eine Weile dauern kann, bis sich neue Pflanzen zeigen.
  1. Teilung der Rhizome: Diese Methode ist effektiv, wenn Sie bereits eine größere Zamioculcas besitzen. Nehmen Sie die Pflanze aus dem Topf und teilen Sie die Erde vorsichtig, um die Rhizome freizulegen. Jedes Rhizomsegment, das eine oder mehrere Sprossachsen hat, kann als eigener Kopf gepflanzt werden. Topfen Sie die Segmente in frisches Substrat und achten Sie darauf, die Rhizome nicht zu tief zu setzen, da sie ansonsten faulen könnten.
  1. Zamie aus Samen: Die Vermehrung aus Samen ist für Hobbygärtner eher untypisch und mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden, da die Glücksfeder nur selten Blüten bildet und Samen in Innenräumen praktisch nicht vorkommen. Die Samenvermehrung wird daher meist kommerziellen Züchtern überlassen.

Unabhängig von der gewählten Methode erfordert die Vermehrung des Gewächses eine konstante Warme (über 20°C) und hohe Luftfeuchtigkeit. Eine durchsichtige Plastiktüte oder ein Minigewächshaus über den Stecklingen kann dabei helfen, ein geeignetes Mikroklima zu schaffen und die Bewurzelung zu fördern. Haben Sie Geduld, denn die Vermehrung dieser Pflanze kann mehrere Monate in Anspruch nehmen. Sobald neue Wurzeln und Sprosse erkennbar sind, kann die junge Glücksfeder normal gepflegt werden, wie in den Grundpflegehinweisen beschrieben.

Blätter

Die Blätter der Glücksfeder sind ihr größtes Merkmal. Sie sind dick, ledrig und haben eine glänzende, dunkelgrüne Farbe. Ein einzelner Blattstiel trägt mehrere Blattfiedern, die eine federartige Anordnung aufweisen.

Blütezeit

In der Zimmerkultur blüht die Glücksfeder selten. Wenn sie blüht, erscheinen kleine, unscheinbare Blüten, die an die des Aronstabs erinnern. Diese Blüten sind eher ein botanisches Kuriosum als ein dekoratives Merkmal.

Standort

Die Glücksfeder bevorzugt einen hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Sie kommt jedoch auch mit weniger Licht aus, was sie zu einer idealen Pflanze für Räume mit wenig natürlichem Licht macht.

Bodendecker

Als Bodendecker ist die Glücksfeder nicht gebräuchlich, da sie eher in die Höhe als in die Breite wächst. Ihre Verwendung als Bodendecker würde in der Regel nicht die erwünschte flächige Bedeckung liefern.

Wurzelsystem

Sie hat ein robustes Rhizom, das als Wasserspeicher dient. Das Wurzelsystem ist nicht invasiv, was die Pflanze zu einem guten Nachbarn für andere Zimmerpflanzen macht.

Boden & PH-Wert

Der ideale Boden für diese Pflanze ist locker und gut drainiert. Sie bevorzugt einen leicht sauren bis neutralen pH-Wert zwischen 6 und 7, ist aber anpassungsfähig an weniger ideale Bedingungen.

Wasserbedarf

Weniger ist mehr, wenn es um das Gießen geht. Der Wasserbedarf der Glücksfeder ist gering, und sie verträgt Trockenheit besser als Staunässe. Einige Wochen ohne Wasser zu bleiben, ist in der Regel kein Problem für die Pflanze.

Beschneiden

Ein Beschneiden ist normalerweise nicht notwendig, da die Glücksfeder ein sehr moderates Wachstum aufweist. Abgestorbene oder beschädigte Blätter sollten entfernt werden, um ein ordentliches Erscheinungsbild zu bewahren und potentiellen Krankheiten vorzubeugen.

Umtopfen

Umtopfen ist nur selten erforderlich, da die Glücksfeder langsames Wachstum aufzeigt. Ein Umtopfen sollte erwogen werden, wenn das Rhizom den Topf vollständig ausfüllt oder durch die Ablauflöcher wächst.

Frosthärte

Diese Pflanze ist nicht frosttolerant. Als afrikanische Pflanze bevorzugt sie warme Temperaturen und sollte nicht Temperaturen unter 15°C ausgesetzt werden. Sie muss im Winter im Haus gehalten werden.

Krankheiten & Schädlinge

Sie ist relativ resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Überwässerung kann jedoch zu Wurzelfäule führen. Manchmal können Schmier- und Wollläuse auftreten, insbesondere unter schlechten Wachstumsbedingungen.

Synonyme

Ein Synonym für Zamioculcas zamiifolia ist Zamioculcas loddigesii. Im Handel und in Botanischen Sammlungen wird jedoch meist die korrekte Bezeichnung Zamioculcas zamiifolia verwendet.

Giftigkeit

Die Pflanze ist für Menschen und Tiere giftig. Bei Kontakt mit Haut und Schleimhäuten kann es zu Reizungen kommen, und die Aufnahme des Pflanzensafts kann zu Verdauungsbeschwerden führen.

Pflege

Die Glücksfeder ist aufgrund ihrer genügsamen Natur und Pflegeleichtigkeit geschätzt. Sie toleriert Flüssigkeitsmangel, vernachlässigtes Gießen und kommt mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen zurecht. Weniger Pflege führt oft zu einem schöneren Wuchsergebnis, da Überpflege die Pflanze schädigen kann.

Liste Begleitpflanzen

Sie macht sich gut in Kombination mit anderen robusten Zimmerpflanzen wie Sansevieria (Bogenhanf) oder Philodendron-Arten. Vulkanischer Kies oder ähnliches kann als Abdeckung dienen und Wasserverdunstung reduzieren.

Pflanzenfamilie

Zamioculcas zamiifolia gehört zur Familie der Aronstabgewächse (Araceae), einer Pflanzenfamilie, die auch für ihr breites Spektrum an Arten und die Anpassung an verschiedene Lebensräume bekannt ist. Ihre Geschichte der Domestizierung als Hauspflanze ist relativ jung verglichen mit anderen Zimmerpflanzen. Erst Ende des 20. Jahrhunderts begann die Glücksfeder ihre Beliebtheit in Innenräumen rund um die Welt zu gewinnen.

Die Pflanze wurde zum ersten Mal 1892 von dem österreichischen Botaniker Karl Heinrich Emil Koch beschrieben, jedoch fand sie erst Mitte der 1990er Jahre ihren Weg in die internationale Zierpflanzenindustrie. Dies geschah, als niederländische Pflanzenzüchter sie aufgrund ihrer auffälligen, glänzenden Blätter, ihrer Robustheit und ihrer einfachen Pflege für den kommerziellen Anbau entdeckten.

Verwendungen der Pflanze in verschiedenen Umgebungen oder Branchen

ZZ-Pflanze, ist eine beliebte Zimmerpflanze, die aufgrund ihrer attraktiven, glänzenden Laubblätter und ihrer anspruchslosen Pflege geschätzt wird. Diese Pflanze hat verschiedene Verwendungen in verschiedenen Umgebungen oder Branchen, darunter:

  1. Innenraumgestaltung: Glücksfedern werden häufig in Büros, Wohnräumen, Einkaufszentren und Hotels als dekorative Elemente eingesetzt, denn sie sind pflegeleicht und können unter geringem Licht gedeihen. Ihre moderne und stylische Erscheinung fügt sich gut in verschiedenste Einrichtungsstile ein.
  1. Luftreinigung: Obwohl Studien gemischte Ergebnisse geliefert haben, gibt es Hinweise darauf, dass ZZ-Pflanzen durch ihre Blätter Schadstoffe aus der Luft absorbieren können. Dies macht sie zu einer idealen Pflanze für das städtische Innendesign, wo die Verbesserung der Luftqualität ein Anliegen ist.
  1. Feng Shui: In der Praxis des Feng Shui wird die Glücksfeder manchmal eingesetzt, um positive Energie zu fördern und Wohlstand zu bringen. Ihre glänzenden Blätter und aufrecht wachsende Form sind in der Feng-Shui-Lehre als Indikator für Gesundheit und Reichtum angesehen.
  1. Geschenkartikel: Mit ihrem ansprechenden Aussehen und der einfachen Pflege ist die Glücksfeder eine beliebte Geschenkoption für Einzugsgeschenke, Büroeröffnungen oder als Präsent für Pflanzenliebhaber.
  1. Gärtnerische Produkte: In Gartencentern und Online-Pflanzenshops werden Glücksfedern aufgrund ihrer Beliebtheit als robuste Zimmerpflanze angeboten. Sie sind oft Teil des Kernsortiments und werden in verschiedenen Größen vom kleinen Tischformat bis hin zu großen Exemplaren für Bodengefäße verkauft.
  1. Wissenschaftliche Forschung: In der wissenschaftlichen Gemeinschaft wird die ZZ-Pflanze manchmal in Studien zur Innenraumbegrünung und Pflanzenphysiologie einbezogen, insbesondere in Bezug auf ihre Fähigkeit, unter stressigen Umgebungsbedingungen wie schlechten Lichtverhältnissen, Wassermangel und Luftkontaminanten zu überleben.

Es ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass, obwohl die ZZ-Pflanze viele positive Eigenschaften hat, sie auch giftig ist, wenn sie verzehrt wird. Daher sollte sie von Haustieren und kleinen Kindern ferngehalten werden.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
Glücksfeder, (Zamioculcas zamiifolia), Zamie, Zamia Farn, Zamia Palme, pflegeleichte Zimmerpflanze (ca. 35cm hoch, 12cm Topf)
583 Bewertungen
Glücksfeder, (Zamioculcas zamiifolia), Zamie, Zamia Farn, Zamia Palme, pflegeleichte Zimmerpflanze (ca. 35cm hoch, 12cm Topf)
  • mit dekorativem Blattwerk
  • eine der dekorativsten und pflegeleichtesten Zimmerpflanzen überhaupt
  • Standort: Halbschatten bis Schatten
Bestseller Nr. 2
Glücksfeder - pflegeleichte Zimmerpflanze, Zamioculcas zamiifolia 3+ - Höhe ca. 55 cm, Topf-Ø 17 cm
58 Bewertungen
Glücksfeder - pflegeleichte Zimmerpflanze, Zamioculcas zamiifolia 3+ - Höhe ca. 55 cm, Topf-Ø 17 cm
  • Klimaverbessernde Wirkung für den Innenraum
  • Benötigt mäßig Wasser und einen hellen Standort
  • Für den Wohnbereich und das Büro
AngebotBestseller Nr. 3
Glücksfeder, Zamioculcas, 70-80cm, Zimmerpflanze für Wohnung und Büro, Qualität vom Pflanzen Profi, Schneller Pflanzenversand, Ideale Raumbegrünung
30 Bewertungen
Glücksfeder, Zamioculcas, 70-80cm, Zimmerpflanze für Wohnung und Büro, Qualität vom Pflanzen Profi, Schneller Pflanzenversand, Ideale Raumbegrünung
  • -🌱GLÜCKLICH UND STABIL - Hier kannst du die Glücksfeder kaufen um für eine großartige Dekoration in deinen vier Wänden zu sorgen. Die hübsche immergrüne Pflanze verkörpert Stabilität, wird gerne als Fokus bei der Meditation genutzt und gilt als pflegeleicht und anspruchslos in der Pflege.
  • -🌱IMMERGRÜN - Nichts ist ansprechender als die wundervolle Innenraumbegrünung mit hübschen Pflanzen. Die Zamioculcas bietet dir hier einen wundervollen Blattschmuck, dessen Blätter wie Federn gleich Eleganz und Leben in die Wohnung bringen. Einfach die Glücksfeder liefern lassen.
  • -🌱UNZERSTÖRBAR - Auch ohne grünen Daumen solltest du die Glücksfeder bestellen. Denn die aus der Wüste stammende Pflanze gilt als absoluter Überlebenskünstler, welcher Wasser und Nährstoffe über einen langen Zeitraum speichern kann und nur selten gegossen werden muss.

Letzte Aktualisierung am 27.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API