Wasserhahnenfuß (Ranunculus aquatilis) ist eine aquatische Pflanzenart aus der Gattung Hahnenfuß innerhalb der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Er ist ein typischer Vertreter der Teich- und Wasserpflanzen und wird häufig in Gartenteichen und Aquarien eingesetzt. Wasserhahnenfuß bildet häufig Schwimmblätter aus und präsentiert im Frühjahr und Sommer seine charakteristischen weißen Blüten, die je nach Sorte variieren können. Die Pflanze zeichnet sich durch ihre Anpassungsfähigkeit an wassergesättigte Standorte aus und ist ein wichtiger Bestandteil natürlicher Gewässerökosysteme.

Sorten

Von Wasserhahnenfuß existieren verschiedene Sorten und Formen, die sich in Blattgestalt, Wuchsform und Blüteneigenschaften unterscheiden. Beliebte Sorten umfassen Ranunculus aquatilis var. diffusus, der sich durch seine ausgebreiteten Schwimmblätter auszeichnet, sowie Ranunculus aquatilis var. capillaceus mit filigranen untergetauchten Blättern.

Wuchs

Der Wasserhahnenfuß zeichnet sich durch einen raschen, teils flutenden Wuchs aus. Er bildet kriechende Stängel, die sowohl submerse als auch schwimmende Blätter tragen können. Die Pflanze kann sich über die Oberfläche eines Gewässers ausbreiten und so zur Bildung eines dichten Blätterteppichs führen.

Aussäen und Einpflanzen

Aussaat ist eher unüblich, denn Wasserhahnenfuß wird in der Regel durch Teilung oder Setzlinge vermehrt. Zum Einpflanzen in Teiche setzt man die Pflanze in Pflanzkörbe oder direkt in den schlammigen Grund an einem sonnigen bis halbschattigen Platz. Dafür eignet sich eine Wassertiefe von 20 bis 40 Zentimetern.

Vermehrungsmöglichkeiten

Die Vermehrung erfolgt in der Regel vegetativ durch Teilung der Rhizome oder Abtrennung der Ausläufer im Frühjahr oder Herbst. Samenbildung und -verbreitung sind ebenfalls möglich, aber seltener.

Blätter

Die Blätter des Wasserhahnenfußes sind variabel: Die untergetauchten Blätter sind fadenförmig und stark zerteilt, während die Schwimmblätter rundlich bis nierenförmig sind. Sie sind meist hellgrün und etwas durchscheinend.

Blütezeit

Die Blütezeit erstreckt sich vorwiegend von April bis August, wobei die sternförmigen, weißen Blüten mit ihrem gelben Zentrum die Wasseroberfläche zieren.

Standort

Der ideale Standort ist ein sonniger bis halbschattiger Platz in einem Teich oder an ruhigen Gewässerrändern. Er passt sich an unterschiedliche Lichtverhältnisse an, bevorzugt jedoch Orte mit ausreichender Sonneneinstrahlung.

Bodendecker

Als Bodendecker bildet Ranunculus aquatilis dichte Bestände und verhindert damit die Ausbreitung von Algen durch Beschattung des Wassers und Konkurrenz um Nährstoffe.

Wurzelsystem

Wasserhahnenfuß entwickelt ein flaches Rhizom, das sich horizontal ausbreitet und aus dem die Stängel mit den Blättern und Blüten emporwachsen.

Boden & pH-Wert

Bevorzugt werden nährstoffreiche, schlammige Böden. Der pH-Wert sollte neutral bis leicht basisch sein. Die Pflanze ist allerdings recht tolerant gegenüber verschiedenen Bodenbedingungen.

Wasserbedarf

Die Art benötigt ständig wassergesättigte Bedingungen und gedeiht optimal untergetaucht oder mit schwimmenden Blättern an der Wasseroberfläche.

Beschneiden

Ein Beschnitt ist in der Regel nicht nötig, aber verblasste Blüten und beschädigte Blätter können entfernt werden, um die Ästhetik zu bewahren und Fäulnisprozesse zu vermeiden.

Umtopfen

Umtopfen ist gegebenenfalls beim Wechsel des Standortes oder bei Überfüllung des Pflanzgefäßes erforderlich. Dies sollte möglichst schonend geschehen, um die Wurzeln nicht zu beschädigen.

Frosthärte

Der Wasserhahnenfuß ist winterhart und übersteht saisonale Temperaturen unter dem Gefrierpunkt ohne Probleme, vorausgesetzt das Gewässer friert nicht komplett bis zum Grund durch.

Krankheiten & Schädlinge

Er ist relativ resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Probleme können jedoch bei zu dichtem Wuchs entstehen, der zu Sauerstoffmangel und der Bildung von Fäulnis führen kann.

Verwendung

Wasserhahnenfuß wird häufig zur natürlichen Gestaltung von Teichen und zur Verbesserung der Wasserqualität verwendet, indem er zur Sauerstoffanreicherung und Nährstofffiltration beiträgt.

Synonyme

Bekannte Synonyme sind unter anderem Ranunculus subgenus Batrachium und Batrachium aquatile.

Giftig

Wie viele Hahnenfußgewächse enthält auch der Wasserhahnenfuß giftige Substanzen, die Hautreizungen verursachen können. Für Menschen und Haustiere sollte er daher unzugänglich sein.

Pflege

Die Pflege besteht hauptsächlich aus der Etablierung der Pflanzen am geeigneten Standort und der Kontrolle des Wachstums, um Überwucherungen zu verhindern.

Liste Begleitpflanzen

Geeignete Begleitpflanzen sind andere Teichpflanzen wie Seerosen, Sumpfdotterblumen (Caltha palustris) und Rohrkolben (Typha spp.).

Pflanzenfamilie

Wasserhahnenfuß gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae), einer Gruppe, die vielfältige und häufig in Wassernähe vorkommende Pflanzen umfasst.

Fazit: Die vielseitige Welt der wasserliebenden Gewächse

Abschließend lässt sich festhalten, dass Wasserhahnenfuß Pflanzen nicht nur optisch ansprechend sind, sondern auch vielseitig eingesetzt werden können. Die verschiedenen Arten des Wasserkrauts bieten dabei noch weitere Möglichkeiten für den Einsatz im Garten oder in der Küche. Jedoch sollte man bei der Pflege und Vermehrung aufmerksam sein, um möglichen Krankheiten und Schädlingen vorzubeugen. Wer sich jedoch an einige Tipps hält und die Ernte und Konservierung richtig angeht, kann lange Freude an diesen wasserliebenden Gewächsen haben. Insgesamt bieten sie eine spannende Welt voller Möglichkeiten und sollten in keinem Gartenteich fehlen.

Produktempfehlungen

Bestseller Nr. 1
WASSERPFLANZEN WOLFF - Ranunculus aquatilis - Wasserhahnenfuß, weiß - Qualitätsstauden 2er-Set in 9x9 cm Töpfen durchwurzelt - heimisch - winterhart - Klärpflanze
192 Bewertungen
WASSERPFLANZEN WOLFF - Ranunculus aquatilis - Wasserhahnenfuß, weiß - Qualitätsstauden 2er-Set in 9x9 cm Töpfen durchwurzelt - heimisch - winterhart - Klärpflanze
  • Das 2er-Set bietet einen günstigeren Preis für eine wirkungsvollere Bepflanzung!
  • Diese einheimische, winterharte Wasserpflanze zeigt unterschiedliche Blattformen: Die Unterwasserblätter sind borstenförmig und fallen außerhalb des Wassers zusammen, hingegen sind die Schwimmblätter meist nierenförmig. Die langstieligen, weißen Blüten erheben sich einzeln aus dem Wasser.
  • Klärpflanze! Entzieht dem Wasser überschüssige Nährstoffe, reichert es mit Sauerstoff an und verbessert so die Wasserqualität (weniger Algenwachstum).
Bestseller Nr. 2
WASSERPFLANZEN WOLFF - 4er-Set im Gratis-Pflanzkorb - Klärpflanze! - Ranunculus aquatilis - Wasserhahnenfuß, weiß - heimisch - winterhart
562 Bewertungen
WASSERPFLANZEN WOLFF - 4er-Set im Gratis-Pflanzkorb - Klärpflanze! - Ranunculus aquatilis - Wasserhahnenfuß, weiß - heimisch - winterhart
  • Die perfekte Menge für eine wirkungsvolle Bepflanzung. Das 4er-Set im passgenauen Gratis-Pflanzkorb (19cm x 19cm x 9cm) ist sekundenschnell fix und fertig einsetzbar. Nur die 4 Töpfe entfernen, im Pflanzkorb platzieren und in den Gartenteich einsetzen. Kein Auffüllen mit teurer Wasserpflanzenerde mehr nötig!
  • Diese einheimische, winterharte Wasserpflanze zeigt unterschiedliche Blattformen: Die Unterwasserblätter sind borstenförmig und fallen außerhalb des Wassers zusammen, hingegen sind die Schwimmblätter meist nierenförmig. Die langstieligen, weißen Blüten erheben sich einzeln aus dem Wasser.
  • Klärpflanze! Entzieht dem Wasser überschüssige Nährstoffe, reichert es mit Sauerstoff an und verbessert so die Wasserqualität (weniger Algenwachstum).
Bestseller Nr. 3
WASSERPFLANZEN WOLFF - Ranunculus aquatilis - Wasserhahnenfuß, weiß - Qualitätsstaude durchwurzelt im 9x9 cm Topf - heimisch - winterhart - Klärpflanze!
57 Bewertungen
WASSERPFLANZEN WOLFF - Ranunculus aquatilis - Wasserhahnenfuß, weiß - Qualitätsstaude durchwurzelt im 9x9 cm Topf - heimisch - winterhart - Klärpflanze!
  • Diese einheimische, winterharte Wasserpflanze zeigt unterschiedliche Blattformen: Die Unterwasserblätter sind borstenförmig und fallen außerhalb des Wassers zusammen, hingegen sind die Schwimmblätter meist nierenförmig. Die langstieligen, weißen Blüten erheben sich einzeln aus dem Wasser.
  • Klärpflanze! Entzieht dem Wasser überschüssige Nährstoffe, reichert es mit Sauerstoff an und verbessert so die Wasserqualität (weniger Algenwachstum).
  • Blütezeit: Mai-August /// Standort: sonnig-halbschattig

Letzte Aktualisierung am 25.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API