Prunella grandiflora, oft auch als Großblütige Braunelle bekannt, ist eine charmante Staude, die mit ihren lebhaften, lila Blüten und ihrem dichte Teppiche bildenden Wuchsmuster Gärtner und Naturfreunde gleichermaßen begeistert. Die Pflanze gehört zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) und ist in Europa beheimatet, wo sie sich auf Wiesen und lichten Wäldern wohlfühlt. Ihr bodendeckender Charakter macht sie zu einer idealen Wahl für die Unterpflanzung von Sträuchern und Bäumen, für Steingärten, aber auch für den Vordergrund von Staudenbeeten.

Sorten

Es gibt verschiedene Sorten der Großblütigen Braunelle, die sich in der Blütenfarbe unterscheiden können. Einige bekannte Sorten sind:

  • ‚Loveliness‘ mit rosa Blüten
  • ‚Freelander Blue‘ mit intensiv violetten Blüten
  • ‚Alba‘ mit weißen Blüten

Wuchs

Die Großblütige Braunelle entwickelt polsterartige, dichte Matten, die etwa 10 bis 30 cm hoch werden. Ihre kriechenden, unterirdischen Ausläufer helfen ihr dabei, sich auszubreiten und den Boden effektiv zu bedecken.

Pflanzung

Diese mehrjährige Pflanze sollte im Frühjahr oder Herbst gepflanzt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass ein Pflanzabstand von etwa 30 cm eingehalten wird, um den Pflanzen ausreichend Platz zum Wachsen zu geben. Sie gedeiht sowohl in sonnigen als auch in halbschattigen Lagen.

Vermehrungsmöglichkeiten

Die Vermehrung kann durch Teilung des Wurzelballens im Frühjahr oder Herbst erfolgen. Auch die Aussaat von Samen ist möglich, aber weniger verbreitet.

Blätter

Die Blätter sind oval bis länglich, in der Regel gestielt und am Rand gezähnt. Sie weisen eine grüne, oft leicht behaarte Oberfläche auf.

Blütezeit

Von Juni bis September schmücken die charakteristischen, lippenförmigen Blüten die Pflanze und ziehen Bestäuber wie Bienen und Schmetterlinge an.

Standort

Ein sonniger bis halbschattiger Standort ist ideal für die Großblütige Braunelle. Sie bevorzugt es, nicht in der prallen Mittagssonne zu stehen.

Bodendecker

Dank ihres kriechenden Wuchses und der Fähigkeit, dichte Teppiche zu bilden, eignet sich die Pflanze hervorragend als Bodendecker.

Wurzelsystem

Das Wurzelsystem ist flach und ausläuferbildend, was der Pflanze ermöglicht, sich schnell auszubreiten und Bodenerosion zu verhindern.

Boden & PH-Wert

Ein durchlässiger, humoser Boden ist optimal. Der pH-Wert sollte sich im neutralen bis leicht sauren Bereich bewegen.

Wasserbedarf

Die Großblütige Braunelle ist relativ trockenheitsresistent, bevorzugt aber eine gleichmäßige Bodenfeuchtigkeit ohne Staunässe.

Beschneiden

Ein Rückschnitt nach der ersten Blüte kann eine zweite Blühphase im Herbst anregen. Auch das Entfernen von verblühten Blütenständen fördert eine saubere Optik.

Umtopfen

Beim Pflanzen in Kübeln oder Töpfen sollte alle paar Jahre umgetopft werden, um den Nährstoffgehalt des Bodens aufzufrischen und Staunässe zu vermeiden.

Frosthärte

Die Großblütige Braunelle ist winterhart und verträgt Kälte bis zu etwa -34°C.

Krankheiten & Schädlinge

Die Pflanze ist relativ robust gegenüber Krankheiten und Schädlingen. Probleme können bei zu nassen Bedingungen in Form von Wurzelfäule auftreten.

Synonyme oder Trivialnamen

Neben Großblütige Braunelle sind auch Bezeichnungen wie Heilbronnelle oder Große Prunelle gebräuchlich.

Giftigkeit

Es sind keine giftigen Eigenschaften bei dieser Pflanze bekannt.

Pflege

Die Pflege ist unkompliziert. Ein gelegentliches Wässern in trockenen Perioden und das Entfernen von abgestorbenen Pflanzenteilen reicht aus.

Liste Begleitpflanzen

Die Großblütige Braunelle (Prunella grandiflora) ist eine vielseitige Bodendeckerstaude, die in Kombination mit anderen Gartenpflanzen attraktive und ökologisch wertvolle Kompositionen im Garten ermöglicht. Sie ergänzt sich gut mit einer Reihe von Pflanzen, zu denen folgende Beispiele gehören:

Stauden mit ähnlichen Standortansprüchen

  • Rittersporn (Delphinium): Mit seinen hohen, stolzen Blütenständen bietet der Rittersporn einen beeindruckenden Kontrast zu den niedrigen, flächig wachsenden Braunellen und bevorzugt gleichfalls sonnige bis halbschattige Plätze.
  • Garten-Phlox (Phlox paniculata): Der duftende Garten-Phlox mit seinen leuchtenden Farben bringt Höhe und Struktur ins Beet und gedeiht wie die Braunelle am besten an sonnigen bis leicht beschatteten Standorten.
  • Frauenmantel (Alchemilla mollis): Der Frauenmantel mit seinen zartgrünen, runden Blättern und filigranen Blüten ist ein toller Kontrast zu den lila Blüten der Braunelle und fühlt sich an ähnlichen Standorten wohl.

Gräser und Farne

  • Blaustrahlhafer (Helictotrichon sempervirens): Dieses attraktive Ziergras mit seinen blaugrünen Halmen bringt eine feine Textur in den Garten und setzt die Großblütige Braunelle schön in Szene.
  • Wald-Farn (Dryopteris): Farne können mit ihrem üppigen, grünen Laub eine geheimnisvolle Atmosphäre erzeugen und harmonieren gut mit der Großblütigen Braunelle in halbschattigen Bereichen des Gartens.

Bodendecker, die eine unterschiedliche Blütezeit haben

  • Golderdbeere (Waldsteinia ternata): Als immergrüner Bodendecker bringt sie vor und nach der Blütezeit der Braunelle Farbe in die Gartengestaltung und bildet einen schönen Kontrast zu deren lila Tönen.
  • Steinkraut (Alyssum): Das Steinkraut blüht im Frühjahr und kann die Blüte der Braunelle einleiten. Die weiß bis gelblichen Blüten bilden einen angenehmen Farbübergang zu den später blühenden Braunellen.

Zwiebelpflanzen für Frühlingsakzente

  • Krokusse und Tulpen: Diese Zwiebelpflanzen bereichern das Frühjahrsbeet, lange bevor die Großblütige Braunelle ihre volle Pracht entfaltet. Sie erblühen früh und ziehen sich zurück, wenn die Braunelle zu wachsen beginnt.

Kräuter, die ähnliche Bedingungen bevorzugen

  • Lavendel (Lavandula): Der Lavendel mit seinem aromatischen Duft und den charakteristischen blau-violetten Blüten ist nicht nur optisch eine gute Kombination, sondern bevorzugt auch einen durchlässigen Boden und viel Sonne.
  • Thymian (Thymus): Verschiedene Thymianarten bringen nicht nur Würze in den Garten, sondern ergänzen die Braunelle auch mit ihren niedrigen Wuchsformen und der Beliebtheit bei Insekten.

Insgesamt sollten bei der Wahl der Begleitpflanzen die Ansprüche an Licht, Wasser und Bodenbeschaffenheit berücksichtigt werden, um eine harmonische und gesunde Pflanzengemeinschaft zu schaffen. Die genannten Pflanzen ergänzen die Großblütige Braunelle in verschiedenen Aspekten wie Wuchshöhe, Blütezeit und Blattstruktur. So entsteht ein abwechslungsreiches Gartenbild, das sowohl ästhetisch als auch ökologisch wertvoll ist.

 

Pflanzenfamilie

Prunella grandiflora ist ein Mitglied der Lamiaceae, der Lippenblütlerfamilie.

Verwendungen der Pflanze in verschiedenen Umgebungen oder Branchen

Der Einsatz erfolgt vornehmlich im Garten- und Landschaftsbau als Bodendecker und Bienenweide. In der Volksmedizin fand die Pflanze ebenfalls Verwendung, jedoch ist heute die medizinische Bedeutung gering.

Durch ihre Veilfalt und Robustheit ist die Großblütige Braunelle ein echter Allrounder im Garten und schafft mit ihren pittoresken Blüten ein lebendiges Bild, das sowohl ökologisch als auch ästhetisch überzeugt.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Prunella grandiflora - Großblütige Braunelle Stückzahl Rabatt Einzelpreis
1 Bewertungen
Prunella grandiflora - Großblütige Braunelle Stückzahl Rabatt Einzelpreis
  • Prunella grandiflora guenstig online bestellen. Großbluetige Braunelle online aus der Baumschule kaufen
Gartenpflanze"> Bestseller Nr. 3
Großblütige Braunelle Gruß an Isernhagen - Prunella grandiflora - Gartenpflanze
  • botanischer Name: Prunella grandiflora Gruß an Isernhagen
  • Blütezeit: Juni - August
  • max Wuchsgröße: 20cm

Letzte Aktualisierung am 18.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API