Die Gattung Osteospermum gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae) und umfasst mehrere Arten, die gemeinhin als Kapkörbchen, Kapmargeriten oder auch Strauchmargeriten bekannt sind. Ursprünglich stammen diese Pflanzen aus Südafrika und sind für ihre reiche und bunte Blütenpracht bekannt, welche Gärten und Terrassen von Frühjahr bis Herbst schmücken kann.

Wuchs

Diese mehrjährigen Pflanzen sind in milden Klimazonen winterhart und können als Halbsträucher eine stattliche Größe erreichen. Sie bilden dichte, buschige, oft auch kriechende Halbsträucher, die zwischen 25 und 60 cm hoch und breit werden können.

Aussäen und Einpflanzen

Die Aussaat erfolgt ab Februar bis März unter Glas für die Anzucht von Jungpflanzen. Diese werden nach den letzten Frösten, üblicherweise ab Mitte Mai, ins Freie verpflanzt. Ein Pflanzabstand von etwa 20-30 cm wird empfohlen, damit die Pflanzen genügend Platz für den Wuchs haben.

Blätter

Die Laubblätter sind fleischig, manchmal leicht behaart und haben meist eine lanzettliche Form. Ihre Farbe kann je nach Art von einem tiefen Grün bis zu graugrünen Tönen variieren.

Blütezeit

Die Blütezeit erstreckt sich in der Regel von April bis in den Oktober hinein, wobei die Hauptblüte im Sommer stattfindet. In dieser Zeit öffnen sich die zahlreichen, farbenfrohen Blütenköpfe und bieten ein anhaltendes Blühspektakel.

Standort

Ein vollsonniger Standort ist ideal, um eine reiche Blütenbildung zu fördern. Halbschatten wird ebenfalls toleriert, kann aber zu weniger Blüten führen.

Boden & PH-Wert

Das Kapkörbchen bevorzugt einen gut durchlässigen, nährstoffreichen Boden. Ein neutraler bis leicht saurer PH-Wert ist optimal. Staunässe sollte unbedingt vermieden werden.

Optimale Düngung

Für ein üppiges Wachstum und eine reiche Blüte benötigen Osteospermum regelmäßige Nährstoffzufuhr. Im Frühjahr und während der Blütezeit von Frühling bis Herbst ist eine regelmäßige Düngung empfehlenswert. Hierbei eignet sich ein ausgewogener Flüssigdünger für Blühpflanzen, der alle ein bis zwei Wochen gemäß der Packungsanleitung dem Gießwasser beigegeben wird.

Im Handel sind auch Langzeitdünger erhältlich, die nur einmal im Frühjahr ausgebracht werden müssen und ihre Nährstoffe nach und nach abgeben. Diese sind besonders praktisch für Kübelpflanzen. Organische Düngemittel wie Kompost oder Hornspäne bieten eine natürliche Alternative und verbessern zusätzlich die Bodenstruktur.

Nach der Hauptblütezeit im Herbst sollte die Düngung reduziert und schließlich eingestellt werden, um die Pflanze auf die Ruhephase vorzubereiten. Dies unterstützt das Einlagern von Nährstoffreserven in den Wurzeln, was insbesondere für mehrjährige Pflanzen wichtig ist, um gut über den Winter zu kommen.

Wasserbedarf

Während der Wachstums- und Blütezeit ist eine gleichmäßige Bewässerung wichtig. Das Substrat sollte jedoch zwischen den Wassergaben abtrocknen können, da ansonsten die Gefahr von Wurzelfäule besteht.

Beschneiden

Ein Rückschnitt im Frühjahr fördert einen buschigen Wuchs und eine reichere Blüte. Verblühte Blüten sollten regelmäßig entfernt werden (Ausputzen), um eine längere Blütezeit zu unterstützen.

Umtopfen

Topfpflanzen sollten alle ein bis zwei Jahre umgetopft werden, am besten im Frühjahr. Dabei sollte der neue Topf nur unwesentlich größer als der alte sein, um das Wachstum anzuregen.

Frosthärte

Die meisten Arten sind nur bedingt frosthart und benötigen deshalb in kühleren Klimazonen einen Frostschutz oder müssen als Kübelpflanzen an einem frostfreien Ort überwintern.

Krankheiten

Osteospermum-Arten sind relativ robust, können aber von üblichen Pflanzenkrankheiten wie Mehltau, Grauschimmel oder Wurzelfäule betroffen sein, insbesondere wenn die Standort- und Pflegebedingungen nicht optimal sind.

Verwendung

Sie eignen sich hervorragend für Beete, als Bodendecker, für Steingärten, aber auch in Kübeln und Balkonkästen machen sie eine gute Figur. Aufgrund ihrer langen Blütezeit sind sie eine Bereicherung für jede Garten- und Terrassengestaltung.

Synonyme

In botanischen Kreisen ist das Kapkörbchen auch unter den Namen Dimorphotheca und Tripteris bekannt.

Giftigkeit

Generell gelten Osteospermum-Arten als nicht giftig und sind damit auch für Haushalte mit Haustieren oder Kindern geeignet.

Pflege

Um eine lang anhaltende und üppige Blüte zu gewährleisten, sollten die Pflanzen regelmäßig gegossen und die verwelkten Blüten entfernt werden. Zudem profitieren sie von einer gelegentlichen Düngung während der Wachstumsperiode.

Liste Begleitpflanzen

Gute Begleitpflanzen sind Lavendel, Ziergräser, Staudensalbei und andere trockenheitsverträgliche Stauden und Gehölze, die ähnliche Standortansprüche haben.

Pflanzenfamilie

Die Zugehörigkeit zur Familie der Korbblütler (Asteraceae) teilt Osteospermum mit vielen anderen bekannten Gartenblumen wie Margeriten, Sonnenblumen und Ringelblumen.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
NO-GMO 85 Samen, Osteospermum African Daisy Mix Flower Seeds Heirloom Seeds
  • Pflanzen bevorzugen eine warme und sonnige Lage und reichen Boden.
  • Schöne lila und weiße Blüten
  • Wachst 14 Zoll
Bestseller Nr. 2
strimusimak 50 stücke Seltene Osteospermum Samen Halbhart mehrjährige frische Blumensamen Home Garten Bonsai Anlage Für Garten Balkon Outdoor Pflanzung Samen
  • Auspflanzen: Sie können die Samen in der richtigen Jahreszeit säen, keine Erfahrung in der Gartenarbeit ist erforderlich, und hochwertige Samen keimen leicht
  • ✿ Pflanzenbranche: Die Blumen und Blütenblätter sind hell gefärbt, sie eignen sich zum Pflanzen in Töpfen oder auf dem Boden und können gut eingerichtet für Ihren Balkon, Garten, Rasen, Innen- und Außen- und Außenbereiche
  • -Genießen Sie das Pflanzen: Sie können diese Blumen mit Ihren Kindern, Familie und Freunden pflanzen, und es ist eine Freude zu beobachten, wie die Pflanzen sprießen, auf die Blüte warten, wachsen und ernten! !!
Bestseller Nr. 3
Kapmargerite 20 Samen OSTEOSPERMUM ECKLONIS 'Sky and Ice'
9 Bewertungen
Kapmargerite 20 Samen OSTEOSPERMUM ECKLONIS "Sky and Ice"
  • schöne, weiße strahlenförmige Blüten und ein dunkelblaues Zentrum. Ein Feld von Kapmargeriten in voller Blüte schafft ein atemberaubendes Bild in jedem Garten!
  • Blütezeit: Juni - Okt
  • Das Garten-Kapkörbchen wird etwa 30 -45 cm hoch und bringt zahlreiche bis zu 10 cm große gänseblümchenähnliche Blütenköpfchen
weitere Gewächse

Indigostrauch (Indigofera)
Johanniskraut (Hypericum)
Judasbaum (Cercis)
Junkerlilie (Asphodeline)
Kaukasus-Storchschnabel (Geranium renardii)

Letzte Aktualisierung am 26.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API