Die Weiße Seerose, auch bekannt als Nymphaea alba, ist eine Wasserpflanze, die sich durch ihre anmutigen, schwimmenden Blüten auszeichnet. Diese Art gehört zur Familie der Seerosengewächse (Nymphaeaceae) und ist in Europa heimisch. Sie zeigt sich in Teichen und ruhigen Gewässern und wird häufig als Zierpflanze in Gartenteichen verwendet, wo sie nicht nur das Auge erfreut, sondern auch das ökologische Gleichgewicht unterstützt.

Wuchs

Die Seerose zeichnet sich durch einen starken, rhizombildenden Wuchs aus, mit Blättern und Blüten, die sich auf der Wasseroberfläche ausbreiten.

Aussäen und Einpflanzen

Die Vermehrung erfolgt oft vegetativ durch Teilung der Rhizome im Frühjahr. Samen können auch im feuchten Substrat ausgesät werden, benötigen aber eine längere Keimdauer.

Blätter

Die Blätter sind rundlich mit einer zentralen Einbuchtung, dunkelgrün, ledrig und schwimmen auf der Wasseroberfläche.

Blütezeit

Die Blütezeit erstreckt sich von Juni bis August. In dieser Zeit öffnen sich die strahlend weißen Blüten morgens und schließen sich am Abend.

Standort

Die Pflanze bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort auf dem Wasser.

Boden & PH-Wert

Ein nährstoffreicher, schlammiger Boden am Grund des Gewässers ist ideal. Der pH-Wert sollte zwischen 6 und 7,5 liegen.

Wasserbedarf

Als Wasserpflanze hat Nymphaea alba einen hohen Wasserbedarf und sollte vollständig im Wasser mit einer Tiefe von 30 bis 150 Zentimetern eingepflanzt werden.

Beschneiden

Abgestorbene Blätter und verblühte Blumen sollten regelmäßig entfernt werden, um Fäulnis zu vermeiden und ein gepflegtes Erscheinungsbild zu bewahren.

Umtopfen

Das Umtopfen sollte alle paar Jahre erfolgen, um zu eng gewordene Pflanzen zu teilen und frisches Substrat zu geben.

Frosthärte

Die Weiße Seerose ist weitgehend frostresistent, benötigt jedoch einen ausreichenden Wasserstand über dem Rhizom, um es vor Durchfrieren zu schützen.

Krankheiten

Aufmerksamkeit erfordern vor allem Blattkrankheiten und Wurzelfäule, das Wassermilben und Algen in der Gesundheit bedrohen können.

Verwendung

Die Pflanze wird hauptsächlich dekorativ eingesetzt und verbessert zugleich die Wasserqualität in Teichen und künstlichen Gewässern.

Synonyme

Ein weiteres bekanntes Synonym ist Castalia alba.

Giftigkeit

Alle Pflanzenteile sind giftig, besonders für Haustiere wie Hunde und Katzen.

Pflege

Regelmäßige Kontrolle auf Schädlinge und Krankheiten, rechtzeitiges Entfernen verblühter Teile und eine ausreichende Wasserzufuhr sind wichtig für die Pflege.

Vermehrung

Die erfolgreiche Vermehrung der Weißen Seerose kann durch zwei Methoden erreicht werden: durch Teilung der Rhizome oder über die Aussaat von Samen. Die Teilung der Rhizome ist die verbreitetste und effektivste Methode. Im Frühjahr, bevor die Pflanze beginnt, aktiv zu wachsen, wird das Rhizom vorsichtig aus dem Gewässer gehoben und mit einem scharfen Messer geteilt, wobei darauf geachtet wird, dass jeder Abschnitt mindestens einen Wachstumspunkt oder „Auge“ hat. Die Teilstücke werden anschließend in Pflanzkörben mit speziellem Seerosensubstrat gesetzt und in den Teich zurückgebracht, wobei die Wassertiefe schrittweise erhöht wird, um die Pflanze sanft an das Wachstum auf der Wasserfläche zu gewöhnen.

Die Samenvermehrung ist aufwendiger und zeitaufwändiger. Nachdem die Samen geerntet wurden, können sie in flachen Schalen mit feuchtem Substrat ausgesät werden. Die Schalen werden entweder in einem Gewächshaus oder einem warmen Innenraum bei hohen Feuchtigkeitsbedingungen platziert. Sobald die Setzlinge kräftig genug sind, werden sie in größere Behälter oder direkt in den Teich verpflanzt. Bei diesem Verfahren ist Geduld erforderlich, da es einige Jahre dauern kann, bis die Setzlinge blühfähig sind.

Liste Begleitpflanzen

Begleitpflanzen können Sumpfdotterblumen, Rohrkolben und verschiedene Iris-Arten sein.

Pflanzenfamilie

Nymphaea alba gehört zur Familie der Seerosengewächse (Nymphaeaceae).

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
WASSERPFLANZEN WOLFF - Seerose im PFLANZKORB - Nymphaea (Pöstlingberg) Gladstoniana, weiß - winterhart
  • Seerose des Jahres 2012 ! Die Seerose, Nymphaea, ist die Königin unter den Wasserpflanzen. Diese winterharte, robuste Art bildet schalenförmige, große, weiße Blüten aus.
  • Blütezeit: Juni-September
  • Standort: sonnig
Bestseller Nr. 2
Nymphaea alba (Percorsi)
  • Meroni, Fabiola (Autor)
Bestseller Nr. 3
Weiße Zwerg-Seerose/Nymphaea pygmaea Alba (tetragona) Miniseerose im 9x9 cm Topf
19 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 25.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API