Der Bonsai im Online Shop

Der Bonsai ist ein kleiner Baum. Sein Name stammt aus dem Japanischen und steht für Topf (Bon) und Pflanze (Sai). Topf mit Pflanze könnte man es nennen, würde es um die Übersetzung gehen. Aber es ist schon etwas mehr, denn es geht gar nicht um Pflanzen, sondern um Bäume. Um Bäume, die zu den Zwerggehölzen gehören und von daher klein bleiben. Der Bonsai muss allerdings auch oft beschnitten werden, um eine gewisse Größe beizubehalten. Die Japaner finden es sehr entspannend, sich den kleinen Bäumen zuzuwenden. Und auch in anderen Ländern wird diese besondere Kunst immer mehr geliebt.

Leider haben viele Geschäfte in Deutschland nicht lange bestehen können, weil die Nachfrage nach Bonsais nicht ganz so groß ist, wie bei anderen Bäumen und Pflanzen. Man hat die fernöstliche Kunstrichtung noch nicht in allen Haushalten für sich entdeckt, was recht schade ist. Wer aber den Bonsai liebt, wird die lebenden Kunstwerke sehr zu schätzen wissen. Jeder Bonsai ist ein Einzelstück. Wer Massenware geboten bekommt, wird von den Pflanzen nicht lange begeistert sein. In der Regel muss sich ein Mensch viel Zeit nehmen, um ein Kunstwerk entstehen zu lassen und dieses auf dem Markt zum Verkauf anzubieten. Hier stecken auch die Preisunterschiede.

Die Unterschiede der Anbieter

Der Kaufhaus Bonsai, wie günstige Produkte genannt werden, unterscheidet sich enorm von einem echten Bonsai, der mit viel Liebe großgezogen wurde. Günstige Produkte sind meistens aus der Baumschule, wo einfach nur ein oberer Ast gekappt wurde und zum Bonsai verarbeitet wurde. Die Äste können Narben und Einbuchtungen vorweisen und Ästen könnten eingewachsen sein, weil alles schnell gehen muss, um einen guten Preis bieten zu können. Stilistische Aspekte fehlen oft gänzlich, was natürlich schade ist, macht dies doch den Bonsai aus. Und oft sind es gar keine echten Bonsais, sondern einfach nur günstige Imitationen.

Es heißt also „Augen auf beim Bonsai Kauf“. Zum Glück gibt es viele Anbieter im Internet, bei denen ein Bonsai nicht für 5,99 Euro zu bekommen ist. Wo man als Kunde genügend Informationen geboten bekommt, um was für ein Gewächs es sich überhaupt handelt. Dort sieht man auch oft erst, dass es einen Freilandbonsai gibt, den Zimmerbonsai und den Halbzimmerbonsai. Und dass sich ein Bonsai von Formgehölzen enorm unterscheidet. Seine Krone ist oft in Dreiecke gegliedert. Außerdem sind die Astansätze und Polter meist horizontal und versetzt angeordnet.

Lieber online die beste Ware kaufen

Die Preise von einem echten Bonsai kommen durch verschiedenste Faktoren zustande. Einmal kommt es auf das Gehölz selbst an. Traditionelle Waren wären die Mädchen Kiefer, der Toringo Apfel, Wacholder, der Fächer Ahorn, die chinesische Ulme, die Azalee, die japanische Aprikose und auch der Kulturapfel. In Mitteleuropa werden eher einheimische Gehölze verwendet, wie Fichten, Buchen und Wacholder, die auch winterfest sind.

Wer im Internet kauft, bekommt dort reichliche Informationen zu den Bonsais geboten. Dies ist enorm wichtig. Denn erstens kennt man als Käufer so den wahren Herkunftsort. Man kann einschätzen, ob es ein echter Bonsai oder nur eine billige Imitation ist. Außerdem sind auch die Pflegeinformationen immens wichtig, sofern man sich nicht mit Fachbüchern eindecken möchte.

Ein Bonsai, der mit viel Pflege großgezogen wurde, wird immer teurer sein. Aber der Kauf ist lohnend, denn einen so kleinen Baum findet man noch lange nicht in jedem Haushalt. Somit ist der Bonsai eine wunderbare Deko und eine faszinierende Pflanze. Aber Vorsicht: Sie müssen sich als Käufer immer kümmern und brauchen auch die richtigen Werkzeuge, um die Blätter abzuschneiden, um den Formschnitt durchzuführen, um Äste abzusägen und mehr. Die Bonsaipflege braucht Geduld und Geschick, ist aber absolut lohnend.

Bei dem Kauf sollte auf den Standort geachtet werden, ein Zimmerbaum darf nie draußen stehen, dort geht er ein. Ebenso wie umgekehrt. Auch sollte man immer auf Schädlinge achten und diese sofort bekämpfen, damit der kleine Baum dieses übersteht. Es gäbe noch vieles mehr zu sagen, aber wer sich mit dem Bonsai beschäftigt, wird immer mehr dazulernen und dies ist sehr spannend und macht Freude!

Produktempfehlung

Blumentopf - Ligustrum Ficus Carmona Podocarpus Chinese elm - ca 6-9 Jahre 20cm Schale ca 8 Jahre Chinese elm P20 S"> Bestseller Nr. 1
Bonsai Baum mit Keramik Blumentopf - Ligustrum, Ficus, Carmona, Podocarpus, Chinese elm - ca. 6-9 Jahre (20cm Schale ca. 8 Jahre, Chinese elm P20 S)
  • 20cm Schale, Bonsai-Höhe 35-40cm
  • Im Gegensatz zu den schon vorgestellten Arten, wächst die Zelkova, auch Japanische Ulme genannt, jedoch deutlich langsamer, sodass das Ergebnis erst nach längerer Zeit sichtbar wird. Um eindeutig zu werden: die Aufzucht dieses Baumes erfordert etwas mehr Geduld.
  • Da das Bäumchen kältebeständig ist, obwohl er vor strengeren Frösten geschützt werden soll, kann er sowohl draußen, als auch drinnen sich gut anpassen. Falls Sie das Bäumchen im Freien platzieren, muß es in einem vor dem litauischen Winter gerschützten Raum überwintern (in einem Gewächshaus oder einer Garage).
Liguster ca 30-35cm 3-teiliges Set + Schere Untersetzer - Bonsai Starterpaket Komplettset"> Bestseller Nr. 2
Genki-Bonsai Anfänger Bonsai-Set chin. Liguster (ca. 30-35cm, 3-teiliges Set) + Schere, Untersetzer - Bonsai Starterpaket Komplettset
  • Immergrüner Liguster Bonsai Baum für Innenräume - diese schöne Raumpflanze wertet jedes Zimmer auf
  • Der Liguster ist rund 9 Jahre alt und rund 30-35 cm hoch. Er gehört zu den widerstandsfähigen und robusten Arten und ist daher besonders gut für Anfänger geeignet
  • Enthalten sind neben dem Liguster (dem der Abbildung ähnlich) auch eine Schale, ein Untersetzer mit LAVAGRANULAT und eine Bonsaischere groß (Edelstahl)
Bestseller Nr. 3
Bonsai Baum mit Keramik Blumentopf - Chinese elm - ca. 7 Jahre (15 cm Schale, ca. 7 Jahre)
  • 15 cm Topfgröße. Das Tablet ist im Lieferumfang enthalten. Wunderschöner Baum als Geschenk für Ihren Freund, Kollegen, Ehefrau, Ehemann, Hochzeitsgeschenk oder jeden anderen
  • Dieser Baum benötigt nicht viel Pflege und verzeiht kleine Fehler ohne rechtzeitiges Gießen oder Nachgießen, womit sich andere Bäume nicht rühmen können.
  • Elm wächst gut in der Sonne und/oder im Halbschatten. Im Deutschland Klima kann der Baum auch nach Ende des Sommers draußen bleiben, für den Winter bringt man ihn aber am besten in einen kühlen Raum und lässt ihn dort überwintern.

Letzte Aktualisierung am 25.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ähnliche Beiträge