Krankheiten der Zierlichen Bergpalme

Fusariumwelke

Die Fusariumwelke ist eine Pilzkrankheit, die häufig Palmen betrifft und durch den Pilz Fusarium oxysporum verursacht wird. Die Symptome beinhalten verwelkende und gelb werdende Blätter, vermindertes Wachstum und schließlich den Tod der Pflanze. Der Pilz kann durch verunreinigtes Werkzeug, Boden oder Wasser übertragen werden. Eine Behandlung ist schwierig, deshalb ist Vorbeugung durch die Verwendung steriler Werkzeuge und gesunder Erde am effektivsten. Befallene Pflanzen sollten entfernt und vernichtet werden, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

Wurzelfäule

Die Wurzelfäule entsteht, wenn zu viel Gießen oder schlechte Drainage eine Ansammlung von Feuchtigkeit um die Wurzeln der Bergpalme verursacht, was Pilze wie Phytophthora oder Pythium begünstigt. Symptome sind braune, matschige Wurzeln, gelbe oder verfärbte Blätter und ein genereller Vitalitätsverlust der Pflanze. Zur Behandlung sollte die Bewässerung reduziert und für eine bessere Drainage gesorgt werden. Befallene Wurzeln können entfernt und fungizide Behandlungen durchgeführt werden.

Schädlinge der Zierlichen Bergpalme

Spinnmilben

Spinnmilben, insbesondere die Rote Spinnmilbe, sind winzige Schädlinge, die sich von Pflanzensaft ernähren und feine Netze auf der Unterseite der Blätter erstellen. Symptome sind kleine gelbliche oder bräunliche Punkte auf den Blättern und eventuell sichtbare Netze. Um Spinnmilben zu behandeln, kann man die Blätter regelmäßig mit Wasser abspülen oder natürliche Feinde, wie Raubmilben, einsetzen. In schwereren Fällen können auch mit Akariziden behandelt werden.

Schildläuse

Schildläuse sind Parasiten, die sich an den Blättern und Stämmen der Palmen festsetzen. Sie sehen aus wie kleine, braune oder weiße Höcker. Symptome sind klebrige Rückstände auf den Blättern, bekannt als Honigtau, sowie Wachstumsstörungen. Schildläuse können manuell entfernt oder mit Seifenlösungen, Ölen oder Pestiziden behandelt werden. Eine regelmäßige Kontrolle der Pflanze hilft dabei, einen Befall frühzeitig zu erkennen.

Trauermücken

Trauermücken sind kleine schwarze Fliegen, die sich in feuchter Erde vermehren. Ihre Larven fressen an den Wurzeln, was zu Wachstumsstörungen und matten Blättern führen kann. Eine gute Bewässerungspraxis dient der Vorbeugung, zudem kann Gelbsticker eingesetzt werden, um die fliegenden Erwachsenen zu fangen. Insektizide können ebenfalls zur Anwendung kommen, insbesondere solche, die sich gegen die Larven richten.

Mealybugs

Wollläuse (Mealybugs) sehen aus wie kleine Wattebüschel und sind oft in den Blattachseln oder an versteckten Stellen zu finden. Sie saugen Pflanzensäfte und können Blattfall und Wachstumsstörungen verursachen. Behandeln lässt sich ein Befall durch Abwischt mit Alkohol oder einer Seifenlösung. In schweren Fällen können systemische Insektizide zur Anwendung kommen.

Bei der Behandlung von Krankheiten und Schädlingen ist grundsätzlich darauf zu achten, dass sowohl vorbeugende Maßnahmen als auch die Umweltverträglichkeit der verwendeten Mittel berücksichtigt werden. Eine korrekte Diagnose vor Beginn einer Behandlung ist essentiell, um Schaden durch falsche Behandlungsmethoden zu vermeiden.

Organische Methoden zur Schädlingbekämpfung an der Zierlichen Bergpalme

  1. Natürliche Fressfeinde:
  • Einsatz von Nützlingen, wie Marienkäfern oder Raubmilben, die aktiv Schädlinge wie Spinnmilben oder Schildläuse fressen.
  • Anlocken von Vögeln durch Anbringen von Vogelhäuschen, da einige Vogelarten Insekten fressen.
  1. Gelbsticker:
  • Verwendung von Gelbstickern oder Gelbtafeln, um fliegende Schädlinge wie Trauermücken anzulocken und zu fangen.
  1. Manuelle Entfernung:
  • Regelmäßige Kontrollen der Pflanze und Entfernung von Schädlingen von Hand oder mit einer Pinzette.
  1. Wasserstrahl:
  • Einsatz eines starken Wasserstrahls, um Schädlinge wie Spinnmilben von den Blättern abzuwaschen.
  1. Neemöl:
  • Anwendung einer verdünnten Neemöl-Lösung, die breit gegen eine Vielzahl von Schädlingen wirksam ist und als natürliches Insektizid gilt.
  1. Seifenlösung:
  • Einsatz einer milden Seifenlösung (z.B. aus insektenfreundlicher Schmierseife), um Schädlinge wie Wollläuse abzutöten und sie leichter abwaschen zu können.
  1. Knoblauch- oder Chilispray:
  • Anwendung eines hausgemachten Sprays aus Knoblauch oder Chilis, das als Abschreckungsmittel gegen viele Schädlingstypen wirkt.
  1. Ätherische Öle:
  • Verwendung von ätherischen Ölen, wie Lavendelöl oder Pfefferminzöl, die aufgrund ihres starken Geruchs Schädlinge abwehren können.
  1. Biologische Insektizide:
  • Einsatz von Bacillus thuringiensis (Bt), ein natürlich vorkommendes Bodenbakterium, das gegen bestimmte Insektenlarven wirksam ist.
  1. Pflanzliche Stärkungsmittel:
  • Verwendung von Pflanzenbrühen (z.B. Brennnesseljauche) oder Komposttee als Blattdüngung, um die allgemeine Widerstandsfähigkeit der Bergpalme gegenüber Schädlingen zu fördern.
  1. Mechanische Barrieren:
  • Anbringen von physischen Barrieren wie Insektenschutznetzen, um die Pflanze vor Befall zu schützen.

Bei der Anwendung organischer Schädlingsbekämpfungsmethoden ist es wichtig, diese regelmäßig und im Einklang mit den Lebenszyklen der Schädlinge einzusetzen. Eine Kombination verschiedener Methoden kann oft effektiver sein als die Anwendung einer einzigen Technik.

Produktempfehlung

Zimmerpflanze Chamaedorea elegans - Höhe ca 70 cm Topf-Ø 17 cm"> Bestseller Nr. 1
Bergpalme - pflegeleichte Zimmerpflanze, Chamaedorea elegans - Höhe ca. 70 cm, Topf-Ø 17 cm
229 Bewertungen
Bergpalme - pflegeleichte Zimmerpflanze, Chamaedorea elegans - Höhe ca. 70 cm, Topf-Ø 17 cm
  • Klimaverbessernde Wirkung für den Innenraum
  • Benötigt viel Wasser und einen halbschattigen Standort
  • Für den Wohnbereich und das Büro
Bestseller Nr. 2
Bergpalme - pflegeleichte Zimmerpflanze, Chamaedorea elegans - Höhe ca. 35 cm, Topf-Ø 12 cm
45 Bewertungen
Bergpalme - pflegeleichte Zimmerpflanze, Chamaedorea elegans - Höhe ca. 35 cm, Topf-Ø 12 cm
  • Klimaverbessernde Wirkung für den Innenraum
  • Benötigt viel Wasser und einen halbschattigen Standort
  • Für den Wohnbereich und das Büro
Bestseller Nr. 3
Bergpalme - pflegeleichte Zimmerpflanze, Chamaedorea elegans - Höhe ca. 55 cm, Topf-Ø 17 cm
10 Bewertungen
Bergpalme - pflegeleichte Zimmerpflanze, Chamaedorea elegans - Höhe ca. 55 cm, Topf-Ø 17 cm
  • Klimaverbessernde Wirkung für den Innenraum
  • Benötigt viel Wasser und einen halbschattigen Standort
  • Für den Wohnbereich und das Büro

Letzte Aktualisierung am 30.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API