Stipa tenuissima, auch als Federgras bekannt, ist eine dekorative Grasart, die in Gärten wegen ihrer feinen, fedrigen Blütenstände geschätzt wird. Trotz ihrer Robustheit kann sie von verschiedenen Krankheiten und Schädlingen befallen werden. Im Folgenden werden einige der gängigsten Probleme beschrieben, die Stipa tenuissima betreffen können, inklusive Symptomen, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.

Rostkrankheiten: Diese Pilzerkrankungen zeigen sich meist in Form von rötlich-braunen, orangefarbenen oder gelblichen Pusteln auf den Blättern und Stängeln. Rost kann die Pflanze schwächen und ihr Wachstum beeinträchtigen. Ursache ist häufig feuchtes Wetter oder zu dichtes Pflanzen, was die Luftzirkulation behindert und so ein feuchtes Mikroklima schafft.

Behandlung: Betroffene Pflanzenteile sollten entfernt und entsorgt werden, um eine Ausbreitung des Pilzes zu verhindern. Für eine gute Luftzirkulation sollten die Pflanzen nicht zu dicht gesetzt werden. Fungizide können präventiv angewandt werden, aber bei starkem Befall und insbesondere bei Heim- und Hobbygärten wird die Entfernung des infizierten Materials empfohlen.

Mehltau: Echter Mehltau zeigt sich als weißliche bis graue, mehlartige Schicht auf den Blättern. Der Pilz bevorzugt trockene Blattoberflächen und hohe Luftfeuchtigkeit. Eine Infektion kann zu verkrüppeltem Wuchs und schwächlichem Erscheinungsbild der Pflanze führen.

Behandlung: Befallene Blätter sollten entfernt werden, um die Verbreitung zu unterbinden. Ein gesunder Rückschnitt fördert die Belüftung und reduziert somit das Infektionsrisiko. Zur Vorbeugung und Behandlung kann mit geeigneten fungiziden Mitteln eingegriffen werden.

Blattläuse: Diese kleinen, oft grünen Insekten saugen an den Säften junger Pflanzenteile. Sie können zu deformierten Blättern und Blütenständen führen und möglicherweise pflanzenpathogene Viren übertragen.

Behandlung: Eine natürliche Methode zur Kontrolle von Blattläusen ist der Einsatz von Nützlingen wie Marienkäfern. Bei starkem Befall können auch insektizide Seifen oder Öle eingesetzt werden, die auf die betroffenen Bereiche aufgetragen werden.

Grasblattläuse: Eine spezielle Form von Blattläusen, die sich vorrangig auf Gräsern niederlässt. Sie bilden oft Kolonien und können durch die Ausscheidung von Honigtau, auf dem sich Rußtau bildet, erkannt werden. Dies kann zu einer Schwächung der Pflanze führen.

Behandlung: Wie bei Blattläusen kann der Einsatz von Nützlingen hilfreich sein. Alternativ können auch umweltverträgliche Insektizide angewendet werden. Entscheidend ist der frühzeitige Einsatz, um die Verbreitung einzudämmen.

Wurzelfäule: Diese Erkrankung wird oft durch zu viel Feuchtigkeit im Boden verursacht, was zu einem Zerfall der Wurzeln führt. Symptome sind welkende und gelbe Blätter, ein stunted Wuchs oder der Tod der Pflanze.

Behandlung: Überschüssiges Wasser muss vermieden werden, und eine gute Drainage ist essentiell. Betroffene Pflanzen sollten entfernt und vernichtet werden, um eine Ansteckung gesunder Pflanzen zu verhindern. Bodenverbesserung und der Einsatz von fungiziden Mitteln können präventiv wirken.

Generell ist vorbeugende Pflege der beste Weg, um Krankheiten und Schädlinge zu vermeiden. Dazu gehören richtige Pflanzbedingungen, wie der Abstand zwischen den Pflanzen, geeignete Standorte und angemessene Bewässerung, die Pflege des Bodens sowie die regelmäßige Überprüfung der Pflanzen auf Anzeichen von Krankheiten oder Schädlingen.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
Mexikanischen Feder Gras Pony Tails Samen - Stipa tenuissima/zartes
3 Bewertungen
Bestseller Nr. 2
350 pcs federgras winterhart samen - stipa tenuissima - gräser winterhart mehrjährig federgras pflanze stauden winterhart mehrjährig, balkon pflanze gartenpflanzen winterhart bodendecker
  • Wir bieten Ihnen einen zufriedenstellenden After-Sales-Service. Wenn Sie auf Probleme stoßen, können Sie sich direkt an mich wenden und ich werde diese für Sie lösen.
  • Wenn Sie vor dem Kauf dieses Produkts Fragen zum Produkt haben, können Sie sich auch direkt an mich wenden und ich werde diese für Sie beantworten.
  • Diese Blumen locken wunderschöne Schmetterlinge und Vögel in Ihren Garten. Sie können einen schönen Garten anlegen und sich an einer Vielzahl verschiedener Blumen erfreuen.
Bestseller Nr. 3
Mexikanisches Federgras 'Pony Tails' (Stipa tenuissima) 20 Samen
1 Bewertungen
Mexikanisches Federgras 'Pony Tails' (Stipa tenuissima) 20 Samen
  • Auch Engelshaar oder Zartes Federgras genannt. Staudengras mit haarfeinem, überhängendem Laub und filigranen, silbrigweißen, aufrechstehenden Blütenähren. Großflächig gepflanzt erscheint es wie ein Meer aus Silberfäden, die sich im Wind wiegen.
  • Es mag vorzugsweise an trockenen, sandigen Standorten, aber auch im Kübel stehen. Im Spätsommer kann man die Grannen vorsichtig auskämmen, aber nicht zurückschneiden. Sehr schick ist es auch, die Pflanzen mit Steinen/Findlingen zu umlegen.

Letzte Aktualisierung am 25.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API