Standortwahl

Lichtverhältnisse

Wählen Sie für die Pflanzung einen Standort, der halbschattig bis schattig ist. Direkte Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden, besonders zur Mittagszeit, da diese die Blätter verbrennen und den Boden austrocknen kann.

Bodenbeschaffenheit

Die Gewöhnliche Pestwurz bevorzugt feuchte, nährstoffreiche und humushaltige Böden. Ein leicht saurer bis neutraler pH-Wert ist ideal. Sorgen Sie für eine gute Drainage, um Staunässe zu vermeiden, da die Pflanze anfällig für Wurzelfäule ist.

Pflanzung

Aussaat

Die Samen sollten im Frühjahr ausgesät werden. Säen Sie die Samen oberflächlich aus und drücken Sie sie leicht an, aber bedecken Sie sie nicht mit Erde, da sie Lichtkeimer sind.

Pflanzen

Wenn Sie vorgezogene Pflanzen oder Rhizome setzen möchten, tun Sie dies im Frühling oder Herbst. Setzen Sie die Rhizomstücke in einer Tiefe von etwa 5 cm und einem Abstand von ca. 40-50 cm zueinander, um ausreichend Platz für das Wachstum zu bieten.

Bewässerung

Gießhäufigkeit

Bewässern Sie regelmäßig und halten Sie den Boden gleichmäßig feucht, ohne dass Staunässe entsteht. Besonders in trockenen Perioden sollte auf zusätzliche Bewässerung geachtet werden.

Wasserqualität

Verwenden Sie vorzugsweise Regenwasser oder kalkarmes Leitungswasser zum Gießen, um eine Veränderung des Boden-pH-Wertes zu vermeiden.

Düngung

Düngerwahl

Eine jährliche Düngergabe im Frühjahr mit einem ausgewogenen, langsam freisetzenden Volldünger unterstützt ein gesundes Wachstum.

Düngemenge und -häufigkeit

Folgen Sie den Anweisungen des gewählten Düngers für die angemessene Menge und Häufigkeit. Üblicherweise genügt eine einzelne Düngergabe pro Jahr.

Rückschnitt

Zeitpunkt

Schneiden Sie verblühte Blütenstände nach der Blütezeit ab, um eine unkontrollierte Vermehrung durch Samen zu vermeiden. Ein Rückschnitt der Blätter ist in der Regel nicht notwendig, es sei denn, es gibt beschädigte oder kranke Blätter, die entfernt werden sollten.

Technik

Verwenden Sie eine saubere Schere oder Gartenschere, um die Blütenstände dicht über dem Boden abzuschneiden, um Krankheitserreger und Schädlinge fernzuhalten.

Überwinterung

Winterhärte

Die Gewöhnliche Pestwurz ist winterhart und bedarf keines speziellen Winterschutzes. In sehr kalten Regionen oder bei jung gepflanzten Exemplaren kann eine Mulchschicht aus Laub oder Kompost die Pflanze zusätzlich schützen.

Umgang mit Krankheiten und Schädlingen

Vorbeugung

Eine gute Bodenbeschaffenheit, der richtige Standort und eine angemessene Bewässerung verringern das Risiko von Krankheiten und Schädlingen.

Bekämpfung

Sollten Krankheiten oder Schädlinge auftreten, identifizieren Sie diese zuerst und behandeln Sie gezielt mit geeigneten biologischen oder chemischen Mitteln gemäß den Empfehlungen eines Fachmanns. Meiden Sie den Einsatz von Pestiziden, wenn möglich, um die Umwelt nicht zu belasten.

Vermehrung

Teilung

Die einfachste Methode ist die Teilung der Pflanze im Frühjahr oder Herbst. Graben Sie die Pflanze vorsichtig aus und teilen Sie das Rhizom in mehrere Stücke, wobei jedes Stück mindestens ein Auge oder einen Trieb haben sollte.

Samen

Über Samen vermehrt sich die Pflanze selber durch Aussaat. Wollen Sie selber säen, sammeln Sie die Samen nach der Blüte und führen Sie die oben beschriebene Aussaat im folgenden Frühjahr durch.

Produktempfehlung

AngebotBestseller Nr. 1
Pestwurz mit Mariendistel Kapseln
8 Bewertungen
Pestwurz mit Mariendistel Kapseln
  • PZN-05746052
  • 90 St Kapseln
  • apothekenpflichtig
Petasites hybridus P1 - Winterharte Staude Schattenliebend Ideal für Ufer & Teichränder"> Bestseller Nr. 2
Pestwurz Petasites hybridus P1 - Winterharte Staude, Schattenliebend, Ideal für Ufer & Teichränder
  • Pestwurz (Petasites hybridus) zeichnet sich durch ihre großen, herzförmigen Blätter und frühe Blüte aus, die Bienen anlockt.
  • Ideal für naturnahe Gärten, als Uferbepflanzung oder zur Böschungsbefestigung an Gewässerrändern.
  • Bevorzugt feuchte, nährstoffreiche Böden im Halbschatten; verträgt auch Standorte mit wechselnder Feuchtigkeit.
Bestseller Nr. 3

Letzte Aktualisierung am 13.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API