Lorbeer (Laurus nobilis), oft auch als Echter Lorbeer oder Lorbeerbaum bezeichnet, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Lorbeergewächse (Lauraceae). Als Symbol des Ruhms und der Weisheit hat der immergrüne, mediterrane Strauch oder kleine Baum seinen festen Platz in der Kulturgeschichte. Seine aromatischen Blätter sind aus der Küche nicht mehr wegzudenken und auch als Zierpflanze ist er in vielen Gärten zu finden.

Wuchs

Lorbeer wächst typischerweise langsam zu einem dichten, immergrünen Strauch oder kleinen Baum heran. Er kann eine Höhe von 2 bis 10 Metern erreichen, je nach Standort und Pflege.

Aussäen und Einpflanzen

Die Vermehrung durch Samen ist möglich, aber aufgrund der langen Keimdauer und niedrigen Keimrate werden Lorbeerpflanzen oft aus Stecklingen gezogen. Diese können im Frühjahr gesetzt werden.

Blätter

Die Lorbeerblätter sind glänzend, ledrig, dunkelgrün und haben eine längliche, lanzettliche Form. Sie enthalten ätherische Öle, die für ihr charakteristisches Aroma verantwortlich sind.

Blütezeit

Die unscheinbaren gelblichen Blüten zeigen sich im Frühjahr, sind aber eher dekorativ als auffällig. Lorbeer ist zweihäusig getrenntgeschlechtlich (diözisch), das heißt, es gibt männliche und weibliche Pflanzen.

Standort

Die Pflanze bevorzugt einen vollsonnigen bis halbschattigen Standort. In ihren Ursprungsregionen liebt sie die Wärme und das Licht des Mittelmeerklimas.

Boden & pH-Wert

Lorbeer ist anpassungsfähig, kommt aber am besten auf gut drainierten Böden zurecht. Er verträgt sowohl saure, neutrale als auch alkalische Bodenverhältnisse.

Wasserbedarf

Nachdem der Lorbeer etabliert ist, kommt er mit mäßiger Bewässerung aus. Er verträgt Trockenheit besser als Staunässe.

Beschneiden

Lorbeerpflanzen sind schnittverträglich und können nach der Blütezeit in Form gebracht oder ausgelichtet werden. Der Rückschnitt fördert dichtes Wachstum.

Umtopfen

Topfpflanzen sollten alle paar Jahre im Frühjahr umgetopft werden, wenn das Wurzelwerk den vorhandenen Topf ausfüllt.

Frosthärte

Lorbeer ist bedingt frostresistent. Junge Pflanzen sollten vor strengem Frost geschützt werden, während etablierte Pflanzen kurze Kälteperioden überstehen können.

Krankheiten

Die Pflanze kann von Blattfleckenkrankheiten, Wurzelfäule bei Staunässe und gelegentlich auch von Schädlingen wie dem Lorbeerblattkäfer befallen werden.

Verwendung

Lorbeerblätter sind ein beliebtes Küchengewürz und werden sowohl frisch als auch getrocknet verwendet. Lorbeeröl hat auch Anwendung in der Medizin und Kosmetik gefunden.

Synonyme

Laurus nobilis ist auch bekannt als Gewürzlorbeer, Echter Lorbeer oder einfach Lorbeer.

Giftigkeit

Die Lorbeerblätter sind nicht giftig und können ohne Bedenken zur Aromatisierung von Speisen verwendet werden. Die Beeren gelten jedoch als schwach giftig.

Pflege

Lorbeer benötigt relativ wenig Pflege. Eine regelmäßige Bewässerung während Trockenperioden, gelegentliches Düngen sowie der Schutz vor extremem Frost sind zu empfehlen.

Liste Begleitpflanzen

Passende Begleitpflanzen sind Lavendel, Rosmarin, Thymian oder Oleander, die ähnliche Standortansprüche haben und das mediterrane Flair unterstreichen.

Pflanzenfamilie

Der Lorbeer gehört zur Familie der Lorbeergewächse (Lauraceae), die vor allem in warmen, subtropischen bis tropischen Regionen vorkommt.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
XXL Gewürzlorbeer Lorbeer Kräuter Pflanzen Freilandpflanzen im 14 cm Topf 35-45cm 1stk.
150 Bewertungen
XXL Gewürzlorbeer Lorbeer Kräuter Pflanzen Freilandpflanzen im 14 cm Topf 35-45cm 1stk.
  • Der allseits bekannte Gewürzlorbeer. Selbst geerntete, frische oder im Schatten getrocknete Lorbeerblätter sind besonders aromatisch und findet in einer vielzahl von Gerichten verwendung.
  • Der immergrüne Strauch wächst langsam, ist winterhart und langlebig.
  • Freilandpflanzen im 14 cm Topf 35-45cm hoch geliefert
Bestseller Nr. 2
Bio Gewürzlorbeer, (Laurus nobilis), Kräuter Pflanzen aus nachhaltigem Anbau (1 Pflanze, je im 12cm Topf)
293 Bewertungen
Bio Gewürzlorbeer, (Laurus nobilis), Kräuter Pflanzen aus nachhaltigem Anbau (1 Pflanze, je im 12cm Topf)
  • in der Küche allseits bekannter Gewürz Lorbeer
  • Lorbeerblätter enthalten ätherische Öle, die vor allem bei der Verdauung helfen. Man kann sie frisch oder auch getrocknet verarbeiten. Lorbeerblätter werden zum Würzen von Suppen, Soßen, Eintöpfen, Fisch- und Fleischgerichten verwendet.
  • Bei uns ist Lorbeer nur bedingt winterhart und sollte in einem hellen, frostfreien Raum bei 10 – 12°C überwintert werden.
Bestseller Nr. 3
echter Gewürzlorbeer - Laurus nobilis 40 cm Busch
229 Bewertungen
echter Gewürzlorbeer - Laurus nobilis 40 cm Busch
  • Wer an Kübelpflanzen hohe und viele Ansprüche stellt, der ist bei diesem immergrünen Lorbeer auf der sicheren Seite! Er verfügt über einen sehr schönen kompakten Wuchscharakter und ist außerordentlich schnittverträglich. Wie wäre es also mit einer Kegelfigur, einer Pyramide oder Spiralen? Beim Schnitt ist nur darauf zu achten, dass man sich jeden Trieb einzeln vornehmen sollte, damit die Blätter nicht durchtrennt werden, so vermeidet man trockene Ränder.
  • Übrigens können Sie die beim Schnitt gewonnen Blätter frisch oder getrocknet als Küchengewürz verwenden oder als Badezusatz.Da die Pflanze einen hohen Gehalt an herb-erfrischenden, ätherischen Ölen besitzt, haben die meisten Krankheiten und Schädlinge keine Chance.
  • Sofern Sie den Lorbeer ungeschnitten lassen, kommen Sie im Frühling in den Genuß einer gelben Blütenfülle, die später von schwarzen, runden Früchten ersetzt werden. Der Lorbeer fühlt sich in sonnigen Lagen genauso wohl wie in schattigen. Allerdings kann er nur an geschützten Standorten den gesamten Winter draußen verbringen, im Haus benötigt er nur einen kühlen Platz, die Lichtmenge ist nicht entscheidend.

Letzte Aktualisierung am 20.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API