Die biologische Schädlingsbekämpfung ist ein wichtiger Aspekt des integrierten Pflanzenschutzes und der nachhaltigen Landwirtschaft. Sie bezieht sich auf die Verwendung von lebenden Organismen, um Schädlingspopulationen auf natürliche Weise zu regulieren. In Zuckerrübenfeldern kann dies durch den Einsatz von natürlichen Feinden der Schädlinge, sogenannten Nützlingen, erreicht werden.

Prädatoren (Raubinsekten und -tiere)

Natürliche Räuber wie Marienkäfer, Florfliegen und Schwebfliegen ernähren sich aktiv von Schädlingen. Marienkäfer zum Beispiel verzehren große Mengen an Blattläusen; eine einzelne Larve kann im Lauf ihrer Entwicklung bis zu mehreren hundert Blattläuse fressen. Indem sie die Schädlingspopulationen dezimieren, tragen diese Räuber dazu bei, das Gleichgewicht im Ökosystem aufrechtzuerhalten.

Parasitoide

Parasitoide, speziell Raupenfliegen, nutzen bestimmte Insekten als Wirtsorganismen für ihre Nachkommen. Die erwachsenen weiblichen Parasitoide legen ihre Eier auf oder in einem Schädling ab. Nachdem die Eier geschlüpft sind, ernähren sich die Larven des Parasitoiden von dem Wirtsorganismus, was letztlich zum Tod des Schädlings führt.

Pathogene Mikroorganismen

Verschiedene pathogene Mikroorganismen wie Bacillus thuringiensis (Bt), entomopathogene Nematoden, und insektenpathogene Pilze wie Beauveria bassiana und Metarhizium anisopliae wirken spezifisch auf Insekten. Sie infizieren den Schädling von innen heraus oder verursachen externe Infektionen, die zur Schwächung oder zum Tod des Zielorganismus führen.

Habitatmanagement

Für die erfolgreiche Etablierung von Nützlingen ist es oft erforderlich, ihr Habitat zu fördern und zu schützen. Praktiken wie das Anlegen von Blühstreifen, Hecken oder die Integration von Brachflächen steigern die Biodiversität und bieten Unterschlupf, alternative Nahrungsquellen und Überwinterungsplätze. Dies ermöglicht es Nützlingen, sich auch dann noch in der Landschaft zu halten, wenn die Schädlinge rar sind.

Ausbringung und Überwachung

Um wirksam zu sein, bedarf es manchmal der gezielten Ausbringung von Nützlingen oder der Inokulation von Mikroorganismen auf den Feldern. Solche Methoden werden durch sorgfältige Überwachung der Schädlings- und Nützlingspopulationen ergänzt, um festzustellen, ob und wann Eingriffe nötig sind. Monitoring-Programme unterstützen die Entscheidung, ob natürliche Feinde in größerer Anzahl ausgesetzt werden müssen oder ob ihre Populationen bereits ausreichend sind, um die Schädlinge zu kontrollieren.

Punktgenaue Eingriffe

Biologische Kontrollmethoden ermöglichen punktgenaue Eingriffe, ohne das umfassendere Ökosystem zu stören oder Resistenz bei den Schädlingen zu erzeugen, wie es bei chemischen Pflanzenschutzmitteln der Fall sein kann. Zudem reduzieren sie das Risiko negativer Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt.

Insgesamt zielt die biologische Schädlingsbekämpfung auf eine nachhaltige, umweltfreundliche und effektive Kontrolle von Schädlingspopulationen ab, indem sie die natürlichen Beziehungen und Wechselwirkungen zwischen Schädlingen und ihren Feinden in den Mittelpunkt stellt.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
Substral Naturen Bio Schädlingsfrei Obst und Gemüse, Natürliches Mittel gegen Schädlinge an Pflanzen, 750 ml Flasche
4.239 Bewertungen
Substral Naturen Bio Schädlingsfrei Obst und Gemüse, Natürliches Mittel gegen Schädlinge an Pflanzen, 750 ml Flasche
  • Natürliches Mittel aus nachwachsenden Rohstoffen mit breiter und schneller Kontaktwirkung gegen saugende Schädlinge an Obst,- Gemüse-& Zierpflanzen
  • Gegen saugende Schädlinge in allen Stadien wie Blattläuse, Spinnmilben, Weiße Fliegen, Gallmilben und Schildlausarten sowie Schmierläuse und Wollläuse
  • Bekämpft wirksam alle Schädlingsstadien: Eigelege, Larven und erwachsene Tiere - Keine Wartezeiten - Ernte sofort möglich
AngebotBestseller Nr. 2
COMPO Schädlings-frei plus AF - Insektizid - anwendungsfertiges Spray gegen Blattläuse, Schildläuse, Wollläuse & Co. - für Zierpflanzen und Kernobst - 500 ml
10.864 Bewertungen
COMPO Schädlings-frei plus AF - Insektizid - anwendungsfertiges Spray gegen Blattläuse, Schildläuse, Wollläuse & Co. - für Zierpflanzen und Kernobst - 500 ml
  • Breites Wirkungsspektrum: Wirkt effektiv gegen Blattläuse, Schildläuse, Woll- und Schmierläuse, Spinnmilben, Thripse, Weiße Fliegen und Zikaden, ideal für Zierpflanzen, Kernobst und Kohlrabi
  • Bio-Qualität: Für den ökologischen Landbau geeignet, nicht bienengefährlich, mit Wirkstoffen aus der Natur (u.a. Rapsöl), gut pflanzenverträglich bei hart- und weichlaubigen Pflanzen
  • Komplett anwendungsfertig: Kein Mischen oder Dosieren notwendig
AngebotBestseller Nr. 3
Substral Naturen Bio Schädlingsfrei Neem, Konzentrat gegen saugende und beißende Schädlinge an Gemüse- und Zierpflanzen, 75 ml
1.880 Bewertungen
Substral Naturen Bio Schädlingsfrei Neem, Konzentrat gegen saugende und beißende Schädlinge an Gemüse- und Zierpflanzen, 75 ml
  • Zur Bekämpfung von saugenden, beißenden und blattminierenden Insekten sowie Trauermücken und Kartoffelkäfern
  • Wirksam gegen Blattläuse, Schildläuse, Spinnmilben, Weiße Fliege, Zikaden, Frostspanner
  • Wirkt auch gegen Buchsbaumzünsler, Kartoffelkäfer, Buchsbaumzünsler, Schwammspinner, Eichenprozessionsspinner, uvm

Letzte Aktualisierung am 30.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API