Aloe barbadensis, allgemein bekannt als Aloe vera, ist eine beliebte Sukkulente, die für ihre heilenden Eigenschaften geschätzt wird. Sie zu vermehren ist relativ einfach und kann auf verschiedene Weisen durchgeführt werden. Hier sind einige Methoden, um Aloe Vera Pflanzen zu vermehren:

  1. Ableger oder Kindel: Aloe vera produziert oft kleine Ableger oder Kindel rund um die Basis der Hauptpflanze. Diese können sorgfältig getrennt und zur Vermehrung verwendet werden.
  • Warten Sie, bis die Kindel groß genug sind – sie sollten mindestens ein paar Zentimeter groß sein und eigene Wurzeln haben.
  • Trennen Sie den Ableger vorsichtig mit einem sauberen, scharfen Messer oder lassen Sie ihn sich leicht von der Mutterpflanze lösen, wenn er locker ist.
  • Lassen Sie die Schnittstelle einige Tage trocknen, um ein Verkahlen (Austrocknen der Schnittstelle) zu fördern, was das Risiko von Fäulnis reduziert.
  • Pflanzen Sie den Ableger in einen Topf mit gut drainierender Erde, speziell für Sukkulenten oder Kakteenerde, und wässern Sie sparsam, bis er neue Wurzeln bildet und anfängt zu wachsen.
  1. Stecklinge: Obwohl dies bei Aloe vera nicht so üblich ist wie bei anderen Pflanzen, können manchmal große Blätter als Stecklinge verwendet werden.
  • Wählen Sie ein gesundes Blatt aus und schneiden Sie es nahe an der Basis ab.
  • Lassen Sie das abgeschnittene Ende einige Tage trocknen und verkahlen.
  • Stecken Sie das Blatt dann in Sukkulenten- oder Kakteenerde und warten Sie, bis es Wurzeln schlägt. Diese Methode ist jedoch weniger effizient als die Verwendung von Kindeln.
  1. Samen: Aloe vera kann auch aus Samen gezogen werden, obwohl dies selten praktiziert wird, da es länger dauert und weniger zuverlässig ist als vegetative Vermehrungsmethoden.
  • Sammeln Sie reife Samen aus der aufgeplatzten Schoten einer blühenden Aloe Vera Pflanze.
  • Säen Sie die Samen in einem flachen Behälter mit gut drainierter Sukkulentenerde.
  • Bedecken Sie sie leicht mit Erde und halten Sie sie feucht, bis die Samen keimen.

Unabhängig davon, welche Methode Sie wählen, stellen Sie sicher, dass Ihr Gewächs ausreichend Licht bekommt, aber vermeiden Sie direkte, harte Sonneneinstrahlung, die die jungen Pflanzen verbrennen könnte. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel gießen – Aloe vera ist eine Sukkulente und überlebt stattliche Trockenperioden. Zu viel Wasser kann zu Wurzelfäule führen.

Produktempfehlung

Zimmerpflanze Aloe vera - Höhe ca 40 cm Topf-Ø 12 cm"> Bestseller Nr. 1
2er-Set Echte Aloe - pflegeleichte Zimmerpflanze, Aloe vera - Höhe ca. 40 cm, Topf-Ø 12 cm
62 Bewertungen
2er-Set Echte Aloe - pflegeleichte Zimmerpflanze, Aloe vera - Höhe ca. 40 cm, Topf-Ø 12 cm
  • Klimaverbessernde Wirkung für den Innenraum
  • Benötigt wenig Wasser und einen sonnigen Standort
  • Für den Wohnbereich und das Büro
Bestseller Nr. 2
Echte Aloe - pflegeleichte Zimmerpflanze, Aloe vera - Höhe ca. 40 cm, Topf-Ø 12 cm
113 Bewertungen
Echte Aloe - pflegeleichte Zimmerpflanze, Aloe vera - Höhe ca. 40 cm, Topf-Ø 12 cm
  • Klimaverbessernde Wirkung für den Innenraum
  • Benötigt wenig Wasser und einen sonnigen Standort
  • Für den Wohnbereich und das Büro
Bestseller Nr. 3
BIO- Aloe vera 'Sweet'
438 Bewertungen
BIO- Aloe vera 'Sweet'
  • Aloe-Vera ohne Kunstdünger aufgezogen
  • Aloe Vera "Sweet" ist eine essbare Aloe ohne Bitterstoffe
  • Heilpflanze für äußere und innere Anwendung

Letzte Aktualisierung am 25.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API