Schattenblumen, auch bekannt als Schattenglocken, sind eine faszinierende Pflanzengruppe, die sich ideal für Bereiche des Gartens eignet, die nicht von der vollen Sonne profitieren. Zu dieser Gruppe gehören verschiedene Arten, die sich durch ihre Anpassungsfähigkeit an weniger sonnige Standorte auszeichnen. Ihre Blüten sind oftmals fein und zart, was ihnen ein elfenhaftes Aussehen verleiht. Sie sind in der Lage, ein magisches Gefühl in schattige Gartenecken zu bringen, sei es durch ihre interessanten Blattformen, ihre auffälligen Blüten oder ihre allgemeine Widerstandsfähigkeit in schwierigeren Anbaubedingungen.

Wuchs

Schattenblumen entwickeln sich meist zu kompakten Büschen oder Horsten, die je nach Art unterschiedlich hoch werden können. Ihr Wachstum ist zumeist langsam bis mäßig schnell, und sie bilden eine dichte Belaubung aus, die im Laufe der Zeit zu einem attraktiven Pflanzenteppich heranwächst.

Aussäen und Einpflanzen

Die Aussaat von Schattenblumen-Samen kann direkt an ihrem Standort im Garten erfolgen, sobald die Gefahr von Frost vorbei ist. Die Samen leicht mit Erde bedecken, da sie zum Keimen Licht benötigen. Alternativ kann man Setzlinge erwerben und diese im Frühjahr oder Frühherbst einpflanzen. Hierbei sollte auf genügend Pflanzabstand geachtet werden, um eine gute Luftzirkulation zu gewährleisten.

Blätter

Die Blätter sind normalerweise grün, können aber je nach Art auch bunte oder gemusterte Varianten aufweisen. Oftmals sind sie glänzend und tragen zur ästhetischen Qualität der Pflanze bei, selbst wenn sie nicht blüht.

Blütezeit

Die Blütezeit variiert je nach Art, doch typischerweise setzen Schattenblumen ihre Blüten im Spätfrühling bis in den Sommer hinein an. In dieser Zeit verzaubern sie schattige Gartenbereiche mit ihren oft glocken- oder trichterförmigen, manchmal auch sternförmigen Blüten.

Standort

Sie bevorzugen schattige bis halbschattige Standorte, können aber oft auch in Bereichen mit mehr Licht gedeihen, solange sie vor der starken Mittagssonne geschützt sind.

Boden & PH-Wert

Ein humusreicher, gut durchlässiger Boden ist ideal. Der PH-Wert sollte eher neutral bis leicht sauer sein, um optimales Wachstum zu fördern.

Wasserbedarf

Die Pflanzen benötigen regelmäßige Wassergaben, wobei Staunässe unbedingt zu vermeiden ist. In trockenen Perioden sollte daher häufiger gegossen werden, vor allem wenn sie unter Bäumen gepflanzt sind, da sie dort mit den Bäumen um Wasser konkurrieren müssen.

Beschneiden

Ein Rückschnitt ist in der Regel nicht notwendig, es sei denn, um abgestorbene oder beschädigte Pflanzenteile zu entfernen und um die Pflanze zu verjüngen.

Umtopfen

Wenn Schattenblumen in Töpfen kultiviert werden, kann ein Umtopfen nötig werden, sobald die Wurzeln den Topf ausfüllen. Dies sollte vorzugsweise im Frühjahr geschehen.

Frosthärte

Die meisten Schattenblumen-Arten sind winterhart und können Frost bis zu einem gewissen Grad ohne Schutz überstehen.

Krankheiten

Pflanzen an schattigen Standorten sind anfälliger für Krankheiten wie Mehltau. Gute Luftzirkulation und angemessenes Gießverhalten können helfen, solche Probleme zu verhindern.

Verwendung

Schattenblumen sind ideal für Waldgärten, Schattengärten oder als Unterpflanzung von höheren Gehölzen und Sträuchern. Sie können auch sehr gut in Topfkulturen auf Balkonen oder Terrassen genutzt werden, wenn die Lichteinwirkung begrenzt ist.

Synonyme

Oft werden Schattenblumen unter verschiedenen Bezeichnungen geführt, die je nach Region variieren können.

Giftig

Einige Arten können giftige Bestandteile enthalten und sollten daher außerhalb der Reichweite von Haustieren und Kindern gepflanzt werden. Im Zweifelsfall ist es ratsam, sich vor der Pflanzung über die spezifischen Eigenschaften der gewählten Art zu informieren.

Pflege

Ein Mulchen des Bodens kann helfen, Feuchtigkeit zu halten und Unkräuter zu unterdrücken. Zusätzlich fördert eine jährliche Düngung im Frühjahr das Wachstum und die Blüte.

Begleitpflanzen für Schattenliebende Blumen:

  1. Funkie (Hosta) – Bringt auffällige Blätter in verschiedenen Grün- und Blautönen, die gut im Schatten gedeihen.
  1. Waldmeister (Galium odoratum) – Bodendecker mit süßem Duft, der im Halbschatten gut wächst und blüht.
  1. Frauenmantel (Alchemilla mollis) – Dichte, weiche Blätter, die Tau sammeln; verträgt Schatten sehr gut und ergänzt andere Schattenpflanzen.
  1. Farne – Verschiedene Arten, die tiefe Schatten lieben und für ihre schönen, fein zerteilten Wedel bekannt sind.
  1. Schattenglöckchen (Pieris) – Strauch mit attraktiven Blüten und neuen roten Blättern, die später grün werden; schattenverträglich.
  1. Elfenblume (Epimedium) – Zarte, herzförmige Blätter und feine Blüten; ideal für schattige, trockene Standorte.
  1. Lungenkraut (Pulmonaria) – Frühblüher mit dekorativen Blättern; gute Bodendecker für schattige, feuchte Bereiche.
  1. Gedenkemein (Omphalodes) – Mit kleinen, blauen Blüten, ähnlich dem Vergissmeinnicht; bevorzugt lichten Schatten.
  1. Japan-Segge (Carex morrowii) – Grasartige Pflanze mit attraktiven, gestreiften Blättern, geeignet für den Halbschatten.
  1. Blut-Johannisbeere (Ribes sanguineum) – Strauch mit hellrosa oder roten Blüten; gedeiht im Halbschatten.

Diese Pflanzen können sich gut an Schatten anpassen und bieten zugleich eine attraktive Unterstützung für schattenliebende Blumen.

Pflanzenfamilie

Die genaue Familie variiert je nach Schattenblumen-Art. Viele gehören beispielsweise zur Familie der Gesneriengewächse oder der Glockenblumengewächse.

Für ein genaues Pflanzenportrait ist es wichtig, die genaue Art zu kennen, da „Schattenblumen“ eine recht allgemeine Beschreibung ist. Die oben genannten Informationen sind daher als ein allgemeiner Leitfaden zu verstehen, der auf eine Reihe von schattenliebenden Pflanzenarten zutrifft.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
Schattenblumen-Mischung
  • bunte Blüten
  • attraktive Solitärsäule
  • lange Blütezeit
Bestseller Nr. 2
SAFLAX - Wildblumen: Schattengewächse - 1000 Samen - 19 Wildflower Mix
23 Bewertungen
SAFLAX - Wildblumen: Schattengewächse - 1000 Samen - 19 Wildflower Mix
  • Blütenpracht mit wenig Sonne - Für Garten, Kübel und Blumenkasten
  • 1000 Samen pro Portion. Qualitätssaatgut aus Deutschland.
  • Mit ausführlicher Anleitung für eine erfolgreiche Anzucht.
Bestseller Nr. 3
Schattenblumen Mischung ein- und mehrjährig
  • Fachhändler seit 1928
  • Premium-Gartenprodukt
  • Portionssaatgut, Inhalt reicht für ca.: 3-4 m² (1 Portion)

Letzte Aktualisierung am 25.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API