Die Jasminpflanze (Jasminum spp.) ist weltweit für ihre duftenden weißen oder gelben Blüten bekannt und gehört zur Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae). Sie wird häufig in Gärten und als Zimmerpflanze gehalten und gilt als Symbol für Schönheit und Liebe.

Wachstum

Jasmin wächst meist als Strauch oder Kletterpflanze und kann, je nach Art, eine Höhe von bis zu 10 bis 15 Metern erreichen. Die Pflanzen entwickeln holzige Stämme und schlingen sich oft um Stützen.

Aussaat und Pflanzung

Die Vermehrung von Jasmin erfolgt in der Regel über Stecklinge oder Absenker, da die Aussaat aus Samen langwierig sein kann. Die beste Zeit für das Einpflanzen von Jasminstecklingen ist das Frühjahr oder der frühe Sommer.

Blätter

Die Blätter der Jasminpflanzen sind meist dunkelgrün, glänzend und können sowohl einfach als auch zusammengesetzt sein. Ihre Form variiert zwischen oval und lanzettlich.

Blütezeit

Je nach Jasminart und Klimabedingungen blühen Jasminpflanzen hauptsächlich in der Zeit von Frühjahr bis Herbst. Einige Arten blühen über den Sommer, andere wiederum im Winter.

Standort

Jasminpflanzen bevorzugen einen geschützten, sonnigen bis halbschattigen Platz. Direkte Mittagssonne sollte, vor allem im Sommer, vermieden werden.

Boden & pH-Wert

Ein gut durchlässiger, fruchtbarer Boden ist ideal. Der pH-Wert sollte leicht sauer bis neutral sein. Ein zu hoher pH-Wert kann mit geeigneten Maßnahmen korrigiert werden.

Wasserbedarf

Während der Wachstumsperiode sollte Jasmin regelmäßig gegossen werden, jedoch ist Staunässe zu vermeiden. In den Wintermonaten ist der Wasserbedarf deutlich geringer.

Beschneiden

Ein jährlicher Rückschnitt nach der Blüte hilft, die Form der Pflanze zu erhalten und fördert ein kräftiges Wachstum. Verwelkte Blüten sollten regelmäßig entfernt werden.

Umtopfen

Topfjasmin sollte alle ein bis zwei Jahre umgetopft werden, am besten im Frühjahr. Dabei kann altes Substrat entfernt und durch frische Erde ersetzt werden.

Frostbeständigkeit

Die meisten Jasminarten sind nicht frostbeständig und müssen im Winter vor Frost geschützt oder ins Haus geholt werden. Einige winterharte Arten können Temperaturen bis zu -10 °C überstehen.

Krankheiten

Jasminpflanzen können von Pilzerkrankungen wie Echtem Mehltau und Blattfleckenkrankheit befallen werden. Vorbeugenden Pflanzenschutz durch richtige Pflege und bei Bedarf den Einsatz von Fungiziden anwenden.

Verwendungsmöglichkeiten

Jasmin wird aufgrund seines angenehmen Duftes und seiner schönen Blüten gerne in Parfüm, Aromatherapie und Tees verwendet. Als Zierpflanze verschönert er Gärten und Balkone.

Synonyme

Die Gattung Jasminum umfasst viele verschiedene Arten, die regional mit unterschiedlichen Namen bezeichnet werden können. Dazu gehören Echter Jasmin (Jasminum officinale), Winterjasmin (Jasminum nudiflorum) und Arabischer Jasmin (Jasminum sambac).

Toxizität

Einige Jasminarten können giftige Bestandteile enthalten. Es ist daher ratsam, Kinder und Haustiere von der Pflanze fernzuhalten und sich im Vorfeld über die spezifische Art zu informieren.

Pflege

Jasmin benötigt regelmäßige Pflege, einschließlich ausreichender Bewässerung, Düngung während der Wachstumsphase und Schutz vor Schädlingen und Krankheiten. Ein ausgewogenes Lichtverhältnis und geschützter Standort tragen zum Wohl der Pflanze bei.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
BALDUR Garten Schneeweißer Duft-Jasmin, 1 Pflanze, Philadelphus lemoinei Gartenjasmin duftend winterhart Duft-Jasmin, pflegeleicht, blühend, Blütenstrauch, Sommerjasmin
  • Liefergröße: 1-Liter Containertopf, ca. 20-30 cm hoch
  • Der Bauernjasmin gehört zu den beliebtesten Blütensträuchern. Die schneeweißen Blüten sehen nicht nur wundervoll aus, sie duften auch himmlisch.
  • Der Strauch blüht fleißig jedes Jahr selbst bei wenig Pflege. Freistehend oder als Hecke gepflanzt zieht er alle Blicke auf sich.
AngebotBestseller Nr. 2
Duftjasmin - Philadelphus Eretus - Jasmin Gartenjasmin
208 Bewertungen
Duftjasmin - Philadelphus Eretus - Jasmin Gartenjasmin
  • Philadelphus 'Erectus' ist ein dicht, überhängend wachsender Kleinstrauch, der zwischen 1,5 m bis 2 m hoch werden kann. Dabei erreicht der Duftjasmin 'Erectus' eine Breite von 1,5 m bis 2 m. Der Jahreszuwachs liegt zwischen 15 cm bis 20 cm.
  • Als sommergrünes Laubgehölz trägt der Duftjasmin 'Erectus' 4 cm bis 5 cm große, eiförmige, gegenständig angeordnete Blätter, die eine ansehnliche dunkelgrüne Farbe haben. Zum Herbst wechselt die Blattfarbe zu schönen gelben Tönen.
  • Die schalenförmigen, weißen Blüten des Duftjasmin 'Erectus' sind in Trauben angeordnet. Sie erscheinen zwischen Juni und Juli. Eine Besonderheit ist, dass die Blüten starkgefüllt sind. Auch der starke Duft ist bemerkenswert.
Bestseller Nr. 3
Meine Orangerie Toskanischer Sternjasmin - wunderschöner winterharter Jasmin - weiss blühende duftende Rankpflanze - winterharte Kletterpflanze immergrün - Jasmin Pflanze duftend winterhart (Ø 19cm)
  • ✅𝐇𝐞𝐫𝐚𝐮𝐬𝐫𝐚𝐠𝐞𝐧𝐝𝐞 𝐃𝐮𝐟𝐭𝐢𝐧𝐭𝐞𝐧𝐬𝐢𝐭ä𝐭 - Entdecken Sie den betörenden, natürlichen Duft, der Ihr Zuhause und Ihren Garten verzaubert.
  • ✅𝐈𝐦𝐦𝐞𝐫𝐠𝐫ü𝐧𝐞𝐫 𝐂𝐡𝐚𝐫𝐦𝐞 - Das ganze Jahr über ein sattes Grün – eine Bereicherung für jeden Garten, Balkon oder Terrasse.
  • ✅𝐑𝐨𝐛𝐮𝐬𝐭𝐞 𝐊𝐥𝐞𝐭𝐭𝐞𝐫𝐤𝐮𝐧𝐬𝐭 - Ideal für Zäune, Pergolen und Wände – diese immergruene winterharte Pflanzen schaffen ein malerisches, vertikales Grün.

Letzte Aktualisierung am 16.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API