» » Die Magie der Blaubeeren

Die Magie der Blaubeeren

eingetragen in: Allgemein | 0

Blaubeeren – süß, saftig und gut für Ihre Gesundheit. Blaubeermuffins, Blaubeercremetorten, Blaubeerkäsekuchen, Blaubeerpfannkuchen, frische, feuchte Blaubeeren … nur die Worte zu lesen ist genug, um diesen sommersüßen, köstlichen Geruch hervorzurufen und Ihr Wasser im Mund zu haben.

Jeder weiß, dass Blaubeeren lecker sind, aber wussten Sie, dass sie auch gut für Ihre Gesundheit sind? In der Tat wurden Blaubeeren als Heilmittel für eine Vielzahl von schwerwiegenden medizinischen Problemen wie Harnwegsinfektionen, Diabetes, hohe Cholesterinspiegel zu Alzheimer und Krebs angepriesen.

Zuerst schauen wir uns an, was genau Blaubeeren sind. Blaubeeren sind die Frucht von in Nordamerika beheimateten Blütenpflanzen, die jetzt auch in Australien, Neuseeland und einigen südamerikanischen Ländern wie Chile und Argentinien angebaut werden. Blaubeeren werden kultiviert und wild gepflückt.

Die Blaubeersaison in Nordamerika dauert je nach Breitengrad von Mitte Mai bis September. Die Früchte werden am besten in der Saison genossen, wenn der Geschmack am höchsten und der Nährwert am höchsten ist. Die dunkelblauen Beeren können roh genossen werden, oder häufiger in Kekse, Kuchen, Kuchen, Scones, Müsli, Gelees und Marmeladen und sogar Pizza.

Was ist also so besonders an Blaubeeren?

Es könnte gesagt werden, dass die Blaubeere ein Ernährungskraftwerk ist. Blaubeeren sind eine reiche Quelle von Vitamin C, Vitamin A, Kalium, Folsäure, Eisen, Mangan und Vitamin K. Und 140 Gramm frische Blaubeeren enthalten drei Gramm der Ballaststoffe, die so gut für Ihr Verdauungssystem ist. Aber die Hauptvorteile von Blaubeeren kommen von den Antioxidantien, die sie in Form von Bioflavonoiden enthalten.

Antioxidantien sind wichtig für ihre Fähigkeit, freie Radikale zu neutralisieren. Wenn unser Körper Sauerstoff verarbeitet, entstehen freie Radikale als Nebenprodukte. Dies sind hochflüchtige Substanzen, die unsere Zellen schädigen können und für das Altern und eine Reihe degenerativer Krankheiten verantwortlich gemacht werden. Glücklicherweise wirken Substanzen, die als Antioxidantien in Obst und Gemüse bekannt sind, um freie Radikale zu neutralisieren und ihre Wirksamkeit zu verringern. Besser bekannte Bioflavonoide umfassen Hesperidin und Rutin und die Anthocyane.

Heidelbeeren sind besonders reich an Anthocyanen. Sie geben Blaubeeren ihren tiefblauen Farbton und bieten eine Reihe von positiven Eigenschaften. Zum einen sind sie entzündungshemmend und schützen große und kleine Blutgefäße vor oxidativen Schäden. Dies kann Blutgefäße vor Schäden durch hohe Blutzuckerspiegel bei Diabetikern schützen. Dies ist besonders wichtig für die Blutgefäße in den Augen.

Forscher haben gezeigt, dass die Anthocyane in Blaubeeren zusammen mit anderen Wirkstoffen wie Proanthocyanidinen, Flavonolen und Tanninen Mechanismen der Krebszellenentwicklung in vitro hemmen. Und eine der aufregendsten Erkenntnisse über Blaubeeren ist, dass sie helfen können, den geistigen Abbau, der mit Alzheimer-Krankheit auftritt, zu stoppen.

Also, was ist der beste Weg, um Ihre Dosis von Blaubeeren zu bekommen? Es ist am besten, sie roh zu essen, aber das ist nicht immer praktisch. Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, Blaubeeren zuzubereiten, die helfen, ihren herrlichen Geschmack optimal zur Geltung zu bringen. Am beliebtesten ist, dass Sie auch den altmodischen Blaubeerkuchen so machen können, wie Ihre Großmutter ihn zubereitet hat. Die Kräuter Zimt und Keule ergänzen den Geschmack der Blaubeeren und das Ergebnis ist herrlich. Es ist nur eine von vielen Möglichkeiten, Blaubeeren in Ihre Ernährung zu integrieren.

Also mache Blaubeeren zu einem Teil deiner Ernährung. Sie werden nicht nur einen köstlichen neuen Geschmack in Ihrem Leben haben, sondern auch Ihrer Gesundheit Gutes tun. Suchen Sie online nach einigen Rezepten, die Ihnen neue und aufregende Wege aufzeigen, wie Sie das Blaubeer-Erlebnis in Ihr Leben integrieren können.

Letztes Update am 20. April 2019 15:34