Die Crassula orbicularis, auch bekannt als Rundblättrige Dickblatt, gehört zur Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae) und zeichnet sich durch ihre sukkulenten Eigenschaften sowie ihre anspruchslose und robuste Natur aus. Diese attraktive Pflanze, die ursprünglich aus Südafrika stammt, ist bei Sukkulentenliebhabern populär und eignet sich hervorragend zur Ergänzung von Sammlungen oder zur Gestaltung von Trockengärten und in der Begrünung von Felspartien. Mit ihrer geringen Wachstumshöhe und den kreisförmigen, saftigen Blättern, die in Rosetten angeordnet sind, bietet die Crassula orbicularis eine ästhetisch ansprechende Erscheinung.

Sorten

Es gibt einige Sorten der Crassula orbicularis, die sich hauptsächlich in der Größe und Farbgebung der Blätter unterscheiden können. Feine Details wie Blattränder oder die Tönung können bei verschiedenen Sorten variiert sein, aber generell sind Variationen innerhalb der Art nicht so vielfältig wie bei anderen Crassula-Arten.

Wuchs

Die Pflanze weist einen kompakten, flachen Wuchs auf und bleibt eher klein, mit einer typischen Höhe von nur wenigen Zentimetern. Die kreisrunden Blätter sind meist dicht an dicht in schönen Rosettenformen angeordnet, welche die Pflanze als Bodendecker prädestinieren.

Pflanzung

Bei der Pflanzung sollte auf gut durchlässiges Substrat geachtet werden, um Staunässe zu vermeiden. Mischungen für Sukkulenten und Kakteen mit Sand- oder Perlite-Beimischungen eignen sich gut. Das Einpflanzen kann im Frühjahr erfolgen, wenn keine Frostgefahr mehr besteht.

Vermehrungsmöglichkeiten

Die Vermehrung erfolgt am einfachsten durch Blattstecklinge oder Teilung der Pflanze. Auch das Aussäen von Samen ist möglich, erfordert aber mehr Geduld und Pflege. Bei der Vermehrung durch Blattstecklinge wird ein gesundes Blatt vorsichtig abgenommen und in Anzuchterde gelegt, wo es Wurzeln bilden wird.

Blätter

Die Blätter sind das Markenzeichen der Crassula orbicularis und zeichnen sich durch ihre saftige Beschaffenheit aus. Sie sind kreisrund, flach und können einen schönen Glanz aufweisen. Ihre Farbe reicht von Grün bis zu rötlichen oder violetten Farbtönen, besonders wenn sie viel Sonnenlicht erhalten.

Blütezeit

Die Blütezeit erstreckt sich häufig im späten Winter bis Frühling, wo sich kleine weiße oder rosa Blüten zeigen können, die aufrecht auf kurzen Blütenstielen stehen.

Standort

Der ideale Standort für die Pflanze ist sonnig bis halbschattig. Direkte Mittagssonne im Hochsommer kann allerdings zu Verbrennungen der Blätter führen, daher ist eine gewisse Vorsicht geboten oder eine Platzierung, wo Licht gefiltert wird.

Bodendecker

Als Bodendecker eignet sich die Crassula orbicularis hervorragend, da sie flach wächst und sich über Ableger ausbreiten kann. Einsatz findet sie in Steingärten, auf Trockenmauern oder in Sukkulentenbeeten.

Wurzelsystem

Das Wurzelsystem ist typisch für Sukkulenten flach und ausgebreitet, was eine gute Wasseraufnahme auch aus oberflächlichen Bodenschichten erlaubt.

Boden & PH-Wert

Ein neutraler bis leicht alkalischer Boden ist ideal für die Crassula orbicularis. Generell ist die Pflanze aber recht tolerant gegenüber verschiedener Bodenzusammensetzungen, solange eine gute Drainage gewährleistet ist.

Wasserbedarf

Als Sukkulente ist der Wasserbedarf dieser Pflanze gering. Während des Wachstums darf der Boden zwischen den Wassergaben austrocknen. Im Winter sollte nur spärlich gegossen werden, um die Ruhephase der Pflanze zu unterstützen.

Beschneiden

Ein regelmäßiges Beschneiden ist nicht notwendig, abgestorbene Pflanzenteile sollten jedoch entfernt werden, um die Gesundheit und das ästhetische Erscheinungsbild zu erhalten.

Umtopfen

Umtopfen ist nur bedingt notwendig und erfolgt meist, wenn die Pflanze zu groß für ihren Topf wird oder das Substrat ausgetauscht werden sollte, was etwa alle zwei bis drei Jahre der Fall sein kann.

Frosthärte

Die Crassula orbicularis ist bedingt frosttolerant. Leichte Fröste kann sie überstehen, aber in Regionen mit starkem Frost sollte sie als Topfpflanze kultiviert und überwintert werden.

Krankheiten & Schädlinge

Krankheiten und Schädlingsbefall sind selten, können aber bei zu hoher Feuchtigkeit oder schlechter Belüftung auftreten. Typische Schädlinge sind Woll- und Schmierläuse.

Synonyme oder Trivialnamen

In der Botanik wird diese Pflanze manchmal auch als „Round-leaved Crassula“ bezeichnet, besonders im englischsprachigen Raum.

Giftigkeit

Crassula orbicularis ist nicht bekannt dafür, giftig zu sein, aber es sollte dennoch Vorsicht im Umgang herrschen, besonders wenn Haustiere oder kleine Kinder im Haushalt leben.

Pflege

Die Pflege ist unkompliziert. Essenziell sind helle Standorte, wenig Wasser und ein passendes Substrat. Jährliches Düngen im Frühjahr fördert das Wachstum.

Frühling

Neues Wachstum fördern

Im Frühjahr beginnt die Wachstumsperiode für die Crassula orbicularis. Jetzt ist die richtige Zeit, um die Pflege zu intensivieren.

Umtopfen

Falls notwendig, sollte jetzt umgetopft werden. Wählen Sie einen Topf, der nur unwesentlich größer ist als der vorherige, und frisches, gut durchlässiges Substrat.

Düngen

Einmal düngen mit einem speziellen Sukkulenten- oder Kakteen-Dünger kann das Wachstum unterstützen. Halten Sie sich an die Angaben auf der Verpackung.

Bewässerung

Steigern Sie die Bewässerung langsam, achten Sie dabei aber darauf, dass die Erde zwischen den Wassergaben gut abtrocknet.

Standort

Suchen Sie einen hellen Standort ohne direkte Mittagssonne, um die jungen Triebe nicht zu verbrennen.

Sommer

Aufrechterhaltung des Wachstums

Im Sommer ist die Crassula orbicularis am aktivsten. Dies ist die wichtigste Zeit für ihre Entwicklung und Blüte.

Bewässerung

Bewässern Sie regelmäßig, lassen Sie aber die oberste Erdschicht zwischen den Wassergaben trocknen.

Schutz vor Sonne

An extrem heißen Tagen sollten Sie die Pflanze vor der sengenden Mittagssonne schützen, um Verbrennungen der Blätter zu verhindern.

Schädlingskontrolle

Achten Sie auf Anzeichen von Schädlingsbefall, besonders wenn Ihre Pflanzen draußen stehen.

Herbst

Vorbereitung auf die Ruhephase

Während die Tage kürzer werden, beginnt die Crassula orbicularis, sich auf die Ruhephase vorzubereiten.

Reduzierte Bewässerung

Beginnen Sie, die Bewässerungshäufigkeit zu reduzieren, da die Pflanze weniger Wasser verbraucht.

Kein Dünger mehr

Verzichten Sie auf Dünger, um die Pflanze nicht zu neuem Wachstum zu ermutigen, das durch die kühleren Temperaturen geschädigt werden könnte.

Standortanpassung

Wenn die Pflanze außerhalb wächst, bereiten Sie sie auf die Überwinterung vor, indem Sie sie an einen geschützten Ort bringen oder ins Haus holen, falls Frostgefahr besteht.

Winter

Ruhephase unterstützen

Im Winter benötigt die Crassula orbicularis kaum Pflege, da sie ihre Aktivität minimiert.

Bewässerung minimieren

Gießen Sie nur selten, um das Substrat leicht feucht zu halten. Überprüfen Sie die Feuchtigkeit, bevor Sie Wasser hinzufügen.

Kein Dünger benötigt

In dieser Jahreszeit wird kein Dünger benötigt.

Frostschutz

Stellen Sie sicher, dass die Pflanze frostfrei steht, vorzugsweise in einem hellen Raum mit Temperaturen um die 10°C.

Kontrolle

Auch im Winter sollte die Pflanze regelmäßig auf Schädlinge und Krankheiten überprüft werden, dies jedoch seltener, da die Gefahr in der kühleren Jahreszeit geringer ist.

Durch die Beachtung dieser jahreszeitlichen Pflegeroutinen unterstützen Sie das gesunde Wachstum und die Vitalität Ihrer Crassula orbicularis, wodurch sie viele Jahre Freude bereiten kann.

Liste von Begleitpflanzen

Begleitet wird die Crassula orbicularis gerne von anderen Sukkulenten wie Sedum-Arten, Echeveria oder kleineren Agaven. Diese Kombination sorgt für Abwechslung und Struktur im Beetaufbau.

Pflanzenfamilie

Als Mitglied der Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae) steht sie in Verwandtschaft zu vielen anderen sukkulenten Pflanzen, die ähnliche Standort- und Pflegeansprüche haben.

Verwendungen

Dank ihrer pflegeleichten und attraktiven Eigenschaften wird sie gerne in Sukkulentensammlungen, als Dekoration in Büros, auf Balkonen und Terrassen oder in Stein- und Trockengärten verwendet. In der Floristik findet sie Einsatz als langlebiger grüner Akzent in Arrangements und Pflanzschalen.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
Crassula orbicularis - Sukkulente - 10 Samen
  • Keine Versandkosten
  • Frisches Saatgut
  • Aussaatanleitungen werden mitgeliefert
Bestseller Nr. 2
Stk - 10x Crassula orbicularis Sukkulente Garten Pflanzen - Samen B1034 - Seeds & Plants Shop by Ipsa
  • Wir haben alles für Sie da, um Ihren Garten oder Ihren Wohnbereich zu einem Unikat zu machen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Pflanzung und freuen uns schon mit Ihnen auf die neue Blüte.
  • Sie bekommen hier, wie in der Artikelüberschrift und (Produktbeschreibungen) deklariert, FRISCHE SAMEN / SAATGUT / SÄMEREIEN des gekauften Artikels (siehe Bilder).
  • Lagerung und Haltbarkeit Bei dichter Lagerung sowie unter trockenen und dunklen Bedingungen können geöffnete Beutel mindestens ein Jahr gelagert werden.

Letzte Aktualisierung am 27.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API