Weizen ist, wie viele andere Kulturpflanzen auch, anfällig für eine Reihe von Krankheiten und Schädlingen. Diese können zum Teil erhebliche Ertragseinbußen oder Qualitätsminderungen verursachen. Eine angemessene Vorsorge und Kontrolle sind daher für den Anbau von großer Bedeutung.

Pilzkrankheiten

Mehltau

Mehltau, verursacht durch den Pilz Blumeria graminis, ist erkennbar an einem weißen, mehlartigen Belag auf Blättern und Halmen. Vorbeugend wirken Sortenwahl, Fruchtfolge und eine gute Bodenbelüftung. Bei starkem Befall werden fungizide Spritzmittel eingesetzt.

Gelbrost und Braunrost

Rostkrankheiten wie Gelbrost (Puccinia striiformis) und Braunrost (Puccinia triticina) führen zu orangen bzw. braunen Pusteln auf Blattoberflächen. Widerstandsfähige Sorten, eine ausgewogene Düngung und Fungizideinsatz sind die gängigen Präventionsmaßnahmen.

Fusarium

Fusarium-Arten können zu welken Pflanzen und Ährenfusariosen führen, was auch die Mykotoxinbelastung des Ernteguts erhöht. Gute Fruchtfolge, verzögerte Aussaat und die Vermeidung von Mais als Vorfrucht sind wichtige vorbeugende Maßnahmen.

Insekten und Schädlinge

Halmfliegen

Die Halmfliege kann durch ihre Larven, die sich innerhalb des Halmes ernähren, Schwächung oder Abknicken des Halms verursachen. Insektizide und eine spätere Aussaat können das Risiko minimieren.

Getreideblattläuse

Blattläuse entziehen den Pflanzen Saft und können Viruskrankheiten übertragen. Eine natürliche Prävention bieten Nützlinge wie Marienkäfer oder Florfliegen. Bei starkem Befall helfen insektizide Spritzmittel.

Weizenschmierläuse

Schmierläuse können ebenfalls zu Saftverlust und Wachstumsstörungen führen. Sie sind oft schwieriger zu bekämpfen, da sie sich bevorzugt an schwer zugänglichen Stellen aufhalten. Eine gute Pflege des Bestandes und seine Überwachung sind entscheidend.

Bakterielle und Viruskrankheiten

Weizenverzwergungsvirus

Dieses Virus wird durch Blattläuse übertragen und führt zu Wachstumshemmungen. Da es keine chemischen Bekämpfungsmethoden gibt, liegt der Schwerpunkt auf der Kontrolle der Blattlauspopulationen.

Vorbeugende Maßnahmen

Um Krankheiten und Schädlingen effektiv vorzubeugen, sind integrierte Pflanzenschutzkonzepte entscheidend. Hier einige zentrale Maßnahmen:

Widerstandsfähige Sorten

Die Auswahl von Sorten, die gegen bestimmte Krankheiten resistent sind, kann das Risiko eines Befalls erheblich senken.

Fruchtfolge

Eine vielseitige Fruchtfolge minimiert die Anfälligkeit für Krankheiten und Schädlinge durch die Reduzierung entsprechender Erreger und Wirtspflanzen im Boden.

Bodenpflege

Durch eine gute Bodenstruktur und -gesundheit wird das Pflanzenwachstum gefördert, was die Widerstandskraft gegenüber Krankheiten und Schädlingen stärkt.

Saatgutqualität

Die Verwendung von zertifiziertem, krankheitsfreiem Saatgut ist grundlegend für gesunde Pflanzen.

Pflanzenschutzmittel

Der gezielte Einsatz von Fungiziden und Insektiziden kann erforderlich sein, sollte aber nach den Grundsätzen des integrierten Pflanzenschutzes und nur bei Überschreitung von Schadensschwellen erfolgen.

Überwachung

Regelmäßiges Monitoring des Weizenfeldes auf Anzeichen von Krankheiten und Schädlingen ist für frühzeitige Gegenmaßnahmen essentiell.

Es ist wichtig, bei der Vorbeugung und Bekämpfung von Krankheiten und Schädlingen auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen biologischen, mechanischen und chemischen Maßnahmen zu achten. Damit wird nicht nur die Gesundheit der Pflanzen erhalten, sondern auch die der Umwelt und letztendlich der Menschen.

Produktempfehlungen

Bestseller Nr. 2
Bäckerei Spiegelhauer Demeter Bio Weizen ganz 1 kg keimfähig Keimsaat Weizenkörner Weizenkorn zum Brot backen
  • Unser Weizen wird schonend gereinigt und getrocknet, dadurch bleibt er keimfähig.
  • Sie können die Weizenkörner selber mahlen oder schroten. Das frische Mehl eignet sich am besten zum Backen von Brot. Für Brötchen oder Stollen sollten sie das Mehl nachreifen lassen.
  • Unsere Weizenkörner eignen sich auch zur Sprossenzucht und zum Anbau von Weizengras für Smoothies oder als Katzengras.
Bestseller Nr. 3
FLORTUS BIO Weichweizen Getreide Samen 400g | Ertragreicher Weizen zur Herstellung von Mehl Weizenkleie Katzengras & Microgreens | Sprossen Samen
  • 💚 DAS BESONDERE - 100 % BIO Saatgut aus ökologischer Züchtung - samenfestes Getreide Saatgut mit hoher Keimfähigkeit - Superfood für gesunde Ernährung liefert Proteine, Ballaststoffe und Mineralien.
  • 🌽 DIE VERWENDUNG - Verarbeitet zu Mehl, Weizenkleie, Weichweizengrieß sowie zu Weizenkeime und Weizengras, ist Weizen vielseitig einsetzbar. Als Keimsprossen und Gras, enthält der Weizen keine Gluten.
  • 💦 DER ANBAU - Das Getreide bevorzugt lehmige, nicht zu trockene Böden mit hoher Wasserkapazität. Ganzjähriger Anbau als vitamin- und nährstoffreiche Keimlinge und Weizengras möglich.

Letzte Aktualisierung am 21.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API