Populus nigra, auch bekannt als Schwarz-Pappel, ist ein Laubbaum, der für seine charakteristische Form, schnelles Wachstum und Verwendung in verschiedenen Umgebungen geschätzt wird.

Wuchs

Die Schwarz-Pappel hat einen aufrechten, säulenförmigen Wuchs mit dichtem Laub. Im ausgewachsenen Zustand erreicht sie beachtliche Höhen.

Aussäen und Einpflanzen

Die Vermehrung erfolgt durch Samen oder vegetative Methoden wie Stecklinge. Der Baum bevorzugt einen sonnigen Standort und gut durchlässige Böden.

Blätter

Die Blätter sind herzförmig, gezackt und haben eine glänzende, dunkelgrüne Farbe. Im Herbst können sie eine gelbe Tönung annehmen.

Blütezeit

Die Blüten erscheinen im Frühling. Die weiblichen Bäume produzieren die charakteristischen Kätzchen, die für Pappeln typisch sind.

Standort

Das Gewächs gedeiht in voller Sonne und kann eine Vielzahl von Bodentypen tolerieren, solange der Boden gut durchlässig ist.

Boden & PH-Wert

Der Baum bevorzugt feuchte, nährstoffreiche Böden. Ein neutraler bis leicht alkalischer pH-Wert wird bevorzugt.

Wasserbedarf

Während der Anfangsphase nach dem Pflanzen benötigt Populus nigra regelmäßige Bewässerung. Er wird jedoch zunehmend trockenheitstolerant, wenn er älter wird.

Beschneiden

Ein regelmäßiger Schnitt kann erforderlich sein, um die Form des Baumes zu erhalten oder unerwünschtes Wachstum zu kontrollieren.

Umtopfen

Muss normalerweise nicht umgetopft werden, es sei denn, es gibt spezifische Probleme mit dem Wurzelsystem.

Frosthärte

Die Schwarz-Pappel ist winterhart und kann kalte Temperaturen gut überstehen.

Krankheiten

Pappeln können anfällig für bestimmte Krankheiten wie Rost oder Blattrost sein. Regelmäßige Überprüfung und geeignete Pflege sind wichtig.

Verwendung

Populus nigra wird häufig als Straßenbaum, in Parks oder als windbrechender Schutzstreifen gepflanzt. Das Holz wird auch für verschiedene Anwendungen genutzt.

Synonyme

Das Gewächs ist auch als Schwarz-Pappel oder Hängepappel bekannt.

Giftig

Es gibt keine bekannten Giftigkeitsprobleme.

Pflege

Die Pflege ist minimal, es sei denn, es ist erforderlich, die Form durch Beschneiden zu kontrollieren. Regelmäßige Überwachung auf Krankheiten und Schädlinge ist wichtig.

Liste Begleitpflanzen

Die Schwarz-Pappel kann gut mit anderen sonnenliebenden Pflanzen wie Lavendel oder Sommerflieder kombiniert werden.

Pflanzenfamilie

Populus nigra gehört zur Familie der Weidengewächse (Salicaceae).

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
Populus nigra (schwarze Pappel), Pflanze
  • Populus nigra
  • Schwarze Pappel
  • Pflanze
Bestseller Nr. 3

Letzte Aktualisierung am 26.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API