Pflanzen, die nicht gut mit Zwiebeln kompatibel sind

Hier ist eine Liste von Pflanzen, die nicht besonders gut mit Zwiebeln (Allium cepa) kompatibel sind, zusammen mit den Gründen für ihre Inkompatibilität:

  1. Bohnen (Phaseolus spp.):
  • Zwiebeln können das Wachstum von Bohnen hemmen. Die genaue chemische Interaktion ist nicht vollständig verstanden, aber es wird vermutet, dass die Ausscheidungen von Zwiebeln das Keimen und die Nährstoffaufnahme der Bohnen behindern.
  1. Erbsen (Pisum sativum):
  • Ähnlich wie bei Bohnen können Zwiebeln das Wachstum von Erbsen beeinträchtigen. Die beiden Pflanzenarten haben möglicherweise Konkurrenz um ähnliche Nährstoffe im Boden.
  1. Spargel (Asparagus officinalis):
  • Zwiebeln können die Entwicklung von Spargelpflanzen beeinträchtigen. Es wird angenommen, dass die unterschiedliche Bodenbedarf und Konkurrenz um Nährstoffe eine Rolle spielen.
  1. Salat (Lactuca sativa):
  • Zwiebeln können das Keimen und das anfängliche Wachstum von Salatpflanzen beeinflussen, möglicherweise durch die Freisetzung von allelopathischen Substanzen, die Salatpflanzen empfindlicher gegenüber Bodentoxinen machen.
  1. Kohlgewächse (Brassica spp.), z.B. Kohl, Brokkoli, Blumenkohl:
  • Zwiebeln können das Wachstum von Kohlgewächsen hemmen. Die chemischen Stoffe, die von Zwiebeln abgesondert werden, können die Nährstoffaufnahme und das Wachstum dieser Pflanzen beeinträchtigen.
  1. Karotten (Daucus carota):
  • Obwohl Zwiebeln und Karotten als relativ kompatibel gelten, gibt es Berichte, dass zu nahes Pflanzen den Karottenertrag mindern kann, möglicherweise durch Konkurrenz um Mikronährstoffe oder durch die Beeinflussung des Bodenmilieus.
  1. Süßkartoffeln (Ipomoea batatas):
  • Es wird oft berichtet, dass Süßkartoffeln und Zwiebeln nicht gut zusammen gedeihen. Es kann zu Konkurrenz um Platz und Nährstoffe kommen, da beide Pflanzen relativ umfangreiche Wurzeln entwickeln.

Für eine erfolgreiche Mischkultur ist es wichtig, solche Pflanzenkombinationen zu vermeiden, um das Wachstum und den Ertrag Ihrer Pflanzen zu maximieren.

Zwiebeln (Allium cepa) können viele positive Effekte auf ihre Nachbarpflanzen haben, wenn sie in Mischkultur angebaut werden. Hier sind einige Beispiele für positive Pflanzenkombinationen mit Zwiebeln und die Gründe für ihre Kompatibilität:

  1. Möhren (Daucus carota):
  • Zwiebeln und Möhren sind klassische Partner in der Mischkultur. Die Zwiebeln sollen Möhrenfliege abschrecken, während die Möhren die Zwiebelfliege fernhalten. Beide Schädlinge werden von den ätherischen Ölen der jeweils anderen Pflanze irritiert.
  1. Tomaten (Solanum lycopersicum):
  • Zwiebeln können Tomaten vor Schädlingen wie der Spinnmilbe und der Tomatenfruchtfliege schützen. Sie verbessern auch möglicherweise den Geschmack der Tomaten und können durch ihre ätherischen Öle als natürliche Schädlingsabwehr dienen.
  1. Salat (Lactuca sativa):
  • Obwohl zuvor erwähnt, dass Salat empfindlich auf die Ausscheidungen von Zwiebeln reagieren kann, gibt es auch Berichte, dass sie gut zusammenwachsen, solange genügend Abstand gehalten wird. Salat profitiert vom natürlichen Insektenschutz der Zwiebeln.
  1. Sellerie (Apium graveolens):
  • Sellerie und Zwiebeln können gut zusammen gedeihen. Zwiebeln schrecken Schädlinge ab, die Sellerie angreifen könnten, wie zum Beispiel Blattläuse und Möhrenfliegen.
  1. Gurken (Cucumis sativus):
  • Zwiebeln können Gurken vor Schädlingen schützen, insbesondere vor Blattläusen und Gurkenkäfern. Ihre ätherischen Öle wirken abschreckend auf viele gurkenschädigende Insekten.
  1. Rote Bete (Beta vulgaris):
  • Zwiebeln und Rote Bete vertragen sich gut. Sie konkurrieren nicht stark um dieselben Nährstoffe und Zwiebeln können helfen, Bodeninsekten abzuwehren.
  1. Erdbeeren (Fragaria × ananassa):
  • Zwiebeln können den Ertrag und die Gesundheit von Erdbeeren verbessern, da sie Schädlinge wie die Erdbeerwurmlarve und Blattläuse abwehren.
  1. Spinat (Spinacia oleracea):
  • Spinat wächst gut neben Zwiebeln, da die Zwiebeln schädlingsabschreckend wirken und beide Pflanzen verschiedene Bodenbereiche nutzen, um Nährstoffe aufzunehmen.

Die Kombination von Pflanzen mit unterschiedlichen Wurzeltiefen und Nährstoffbedürfnissen kann allgemein dazu beitragen, den Boden gesund zu halten, Schädlinge zu minimieren und die Erträge zu steigern. Mischkulturen können auch helfen, die Bodenstruktur zu verbessern und die Feuchtigkeit effizienter zu nutzen.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
Samenliebe BIO Zwiebel Samen alte Sorte Tropea Rossa Tonda 200 Samen samenfestes Gemüse Saatgut für Gewächshaus und Freiland BIO Gemüsesamen
  • Samentüte mit Zwiebelsamen - lat.Name: allium cepa - und reicht für ca. 150 Pflanzen für die Aussaat im Gewächshaus, Hochbeet oder Blumentopf
  • BIO Zwiebel Saatgut mit dem Sortennamen - Tropea Rossa Tonda - ist eine beliebte Gemüsesorte für Dein Gemüsebeet oder Gemüsegarten
  • Samenliebe setzt besonderen Wert auf den Erhalt historischer Sorten. Damit sichern wir bewusst die Saatgutvielfalt für nachkommende Generation
AngebotBestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Samenliebe BIO Zwiebel Samen alte Sorte Dorata di Parma 200 Samen samenfestes Gemüse Saatgut für Gewächshaus und Freiland BIO Gemüsesamen
63 Bewertungen
Samenliebe BIO Zwiebel Samen alte Sorte Dorata di Parma 200 Samen samenfestes Gemüse Saatgut für Gewächshaus und Freiland BIO Gemüsesamen
  • Samentüte mit Zwiebelsamen - lat.Name: allium cepa - und reicht für ca. 150 Pflanzen für die Aussaat im Gewächshaus, Hochbeet oder Blumentopf
  • BIO Zwiebel Saatgut mit dem Sortennamen - Dorata di Parma - ist eine beliebte Gemüsesorte für Dein Gemüsebeet oder Gemüsegarten
  • Samenliebe setzt besonderen Wert auf den Erhalt historischer Sorten. Damit sichern wir bewusst die Saatgutvielfalt für nachkommende Generation

Letzte Aktualisierung am 24.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ähnliche Beiträge